Unser Club
Seit 2000 Fangemeinschaft.

Am Samstag, dem 13. Juli 2019, fand der FANvision Song Contest im Rahmen des @Eurovision Weekend in Malta statt. EC Germany schickte mit @mirko Buljan einen erfahrenen Vertreter ins Rennen, der einen eigenen Text zum Beitrag von @Michael Schultes "You Let Me Walk Alone" geschrieben hat: "Brüder".

 

Dies war das Teilnehmerfeld:

EC Germany: Mirko Buljan - "Brüder"
OGAE Schweden: Michele Imberti - "Ashes to ashes"
OGAE Malta: Rachel Lowell - A million voices"
OGAE Polen: Julian Lesinski - "Hero"
OGAE Russland: Pavel Okushko - "You are the only one"
OGAE Dänemark: Mikal Johansen - "Valentine lost"
OGAE Finnland : Eeva - "Piss piss piss"

 

 Kandidaten Malta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mirko gewann diesen Wettbewerb vor den Vertretern aus Schweden und Malta! Bei Gleichstand vor der letzten Wertung gab das Votum der internationalen Jury, die den Wettbewerb über Live-Stream verfolgen konnte, den Ausschlag. Wir gratulieren herzlich!

 

IMG 20190716 WA0004

  

 

Hier das Video seines Wettbewerbsbeitrags:

 

 

 

Unser Team-Mitglied Horst Dewald war live vor Ort, hier sein Bericht:

 

Nachdem bekannt wurde, dass in diesem Jahr das Eurovision Weekend von Berlin nach Malta verlegt würde sollte, hatte ich mich als „alter Malta-Fan“ natürlich gleich angemeldet. Eigentlich hatte ich mir geschworen, nicht wieder im Sommer wegen der sengenden Hitze nach Malta zu fliegen, aber was tut man nicht alles für sein verrücktes Hobby?

Das Fan-Wochenende begann am Freitagabend außerhalb von Qrendi (übrigens Wohnort der Familie von Gianluca Bezina) im Süden der Insel. Das stellte die erste Herausforderung dar, da der Ort, eine Art „Farmhouse“ mit Pool, ohne genaue Bezeichnung, nur per Koordinaten auf Google Maps und mit dem Straßennamen „Triq Ta‘ L-Gharix“ angegeben war. Das fiel mir nicht allerdings schwer, da ich die Insel ja bereits in den 1990ern erwandert hatte. Mit dem Bus fuhr ich dann nach Qrendi und fand über Google Maps dann den Veranstaltungsort. Gut, dass ein kleines Hinweisschild das Haus markierte, da hier alle Farmhäuser von hohen Außenmauern umgeben sind.

 

Der Weg ist das Zieljpg

 

Als ich eintraf, waren die Mitglieder von OGAE Malta noch bei den letzten Vorbereitungen zum Treffen, bevor dann die Busse vom Sheashell Resort Suncrest Hotel in Qawra mit den Teilnehmern eintrafen. Adrian Refalo, Präsident von OGAE Malta, stellte kurz das Präsidium vor und bedankte sich bei allen Anwesenden für die Teilnahme am Wochenende. Nachdem dann Frank Lochthove und Salman Tanzeem den roten „Staffelstab“ an die Malteser übergeben hatten, übernahm Lyndsay Pace (Finalteilnehmerin mit „Home“ beim Malta Song) die Moderation des Abends.

Es wurden die Teilnehmer des FANvision Song Contest 2019 kurz interviewt und vorgestellt, bis auf den ECG-Vertreter Mirko Buljan, der erst am Samstagmorgen anreiste. Zwischendurch war dann immer wieder Party mit Tanz angesagt. Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Ein Catering bediente uns alle zwischendurch immer wieder mit maltesischen Spezialitäten. Für einen Obulus von 20 Euro waren auch alle Getränke frei.

Weitere Auftritte hatten Sebastian Calleja, der den ersten FANvision Song Contest 2016 gewann, und Janice Mangion, ebenfalls vom nationalen Vorentscheid in Malta bekannt. Als Special Guest war dann Miriam Christine Warner (ehemals Borg, als sie 1996 unverheiratet für Malta in Oslo antrat) nochmals mit „In A Woman’s Heart“ zu sehen und zu hören. Als Zugabe sang sie noch ein sehr persönliches Lied, in dem sie ihre Beziehung zur ihrer leiblichen Mutter (Miriam wurde als Kind einer Brasilianerin zur Adoption nach Malta freigegeben) besingt. Im Interview sagte sie, sie würde jetzt mit - ihren Erfahrungen von heute - den Auftritt anders präsentieren. Sie hat es später ja auch noch zwei Mal erfolglos versucht, sich als absoluten Fan geoutet und träumt immer noch davon, erneut dabei zu sein. Sie denke aber, dass die Zeit für sie vorbei sei. Gegen Mitternacht standen dann Busse zur Rückfahrt ins Hotel bereit.

 

IMG 20190716 WA0000Mirko Buljan und Sebastian Calleja   Miriam Christine und Horst 1Miriam Christine & Horst

 

Für Samstagmorgen war dann eine Stadtführung in Valletta angesagt. Die Führung begann am Tritonnenbrunnen und führte durch die Stadt zum Parlamentsgebäude und weiter zu den Upper Barrakka Gardens mit Blick in den Naturhafen sowie die gegenüber liegenden Orte Paola, Senglea, Victoriosa und Kalkara. Adrian Refalo hatte dann noch kurzfristig für die Gruppe eine Führung in der St. John’s Cathedral organisiert. Nach einer kurzen Pause ging es dann zum Grandmaster Palace über die Republic Street weiter über die St. Christopherus Street zum War Siege Memorial und dann über die Triq Il-Mediterarran zum St. Emo Place, wo uns der Bus für die Rückfahrt nach Qawra erwartete.

Gegen 15 Uhr durften die Teilnehmer dann ihre Songs im „Poseidon Room“ des Seashell Suncrest Hotels erstmals proben. Die offizielle Veranstaltung am Abend begann etwas später, da der Wettstreit auch über Facebook gesendet wurde und die Clubs auch hierüber abstimmen sollten.

Der Wettbewerb startete mit einem kurzen Video und der Tanzaufführung verschiedener ESC-Hits der Tanzgruppe von Keith-Carl Grima Fitzpatrick mit Einlauf der Wettbewerbsteilnehmer für die OGAE Clubs von Schweden, Polen, EC Germany, Finnland Malta, Dänemark und Russland. Der erste FANvision Song Contest Sieger 2016, Sebastian Calleja, gab dann sein damaliges Siegerlied „Golden Boy“ zum Besten, bevor die letztjährigere Siegerin Grezia Bezzina nochmals „Everything“ interpretierte.

Für die Moderation hatte man Claudia Faniello gewinnen können, die erstmals in dieser Funktion zu sehen und zu hören war. Sie begrüßte alle Anwesenden sowie das Facebook-Publikum und startete dann mit einem Medley ihrer bekanntestes Hits „Caravaggio“ und „Breathlessly“, bevor sie souverän in die Veranstaltung einstieg und den ersten Teilnehmer Michele Imberti mit „Ashes To Ashes“ für Schweden begrüßte. Nach Michele, der schon einen sehr professionellen Auftritt hinlegte, folgte Julian Lesinski mit „Hero“ für Polen, gefolgt von Mirko Buljan für den EC Germany mit seiner deutschen Fassung „Brüder“ („You Let Me Walk Alone“), die er anlässlich seines 40. Geburtstages im vergangenen Jahr geschrieben hatte.

Es folgte die Finnin Eeva Latva mit „Piss Piss“, einem Vorentscheidungslied aus den 1960ern mit neuem Text, bevor Claudia dann ihren Bruder Fabrizo auf Bühne holte, der für Stimmung mit „I Do“ unter Einbeziehung des Publikums sorgte. Natürlich durfte auch sein Beitrag 2001 „Another Summer Night“ nicht fehlen. Zum Abschluss zerrte Claudia noch ihren Vater auf die Bühne, der dann aber sagte, er könne nicht singen, das Sangestalent hätten Claudia und Fabrizio von seiner Frau Anna, die im Übrigen gerade bei einer anderen Veranstaltung singe.

Nach diesem Intermezzo ging es dann, unter starkem Beifall des Publikums für den Lokalmatador, weiter mit Rachel Lowell und „A Million Voices“ für Malta. Mikael Johansen aus Dänemark hatte sich für seinen Auftritt „Valentine Lost“ ausgesucht. Den Abschluss machte dann Pavel Okushko mit „You Are The Only One” für Russland.

Nach dem Schnelldurchlauf wurde das Publikum zur Abstimmung aufgerufen. Als Pausenact kam Claudias ehemalige Schulkollegin Jessika Muscat mit „Hypnotica“, ihrem Beitrag für San Marino „Who We Are“ und ihrem neuen Titel: „Never Ever Give Up“. Ihr folgte eine Tanzeinlage der Gruppe von Keith mit ESC-Hits, bevor Grecia Bezzina „Diva“ sang. Vom letztjährigen Vorentscheid in Malta trat Ajdan mit „Dai Laga“ und seinem neuen Titel auf. Auch Claudia ließ es sich nicht nehmen, ein weiteres Mal mit einem Medley aus „L-Imhabba Ghamja“, „Carravagio“ und „Samsara“ das Publikum anzuheizen.

Anschließend war es dann soweit: Die Wertung stand an. Für jeden Club durfte dann ein Sprecher die Punkte des jeweiligen Clubs durchgeben. Die Wertung war recht spannend, da es keinen klaren Sieger gab und Mirko Buljan erst nach der letzten Wertung als Sieger feststand. Positiv anzumerken sei noch, dass sich alle Gaststars dem Wettbewerb unterordneten und den Teilnehmern viel Glück wünschten, zumal sie diese Situation schon alle selbst einmal erlebt hatten. Zum FANvision Wettbewerb sei noch gesagt, dass man den einzelnen Kandidaten schon anmerkte, ob sie gesanglich geschult waren. Nach der Siegerehrung ging es dann zur Aftershow-Party in den gegenüber liegenden „Cheeky Monkey Club“ in dem wir dann alle noch bis in den frühen Morgen bei ESC-Musik tanzten und feierten.

Den Abschluss des Wochenendes bildete dann der gemeinsame Brunch im Restaurant „Diar Il-Bniet“ in Dingli. Bei dem Brunch mit Cornflakes, Ei, maltesischem Brot, Pastizzi, Tomaten, Melone, Kaffee, Tee und Wasser unterhielten wir uns noch eine Weile. Zwischendurch gab es noch ein ESC-Quiz, bei dem die einzelnen Tische gegeneinander antraten. Gegen 13 Uhr endete das Eurovision Weekend.

OGAE Malta sei für das großartige Wochenende gedankt. Sie haben einen tollen Job gemacht, und alle Teilnehmer sind zufrieden und glücklich. Alles war sehr gut organisiert inclusive des Bustransfers an die verschiedenen Orte und die Teilnehmer sind mit tollen Eindrücken nach Hause gefahren.

 

 
 
 
 
Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Samstag, 04 Mai 2019 14:46

Clubtreffen 2019

 Wir sind glücklich, schon zwei der Stargäste beim diesjährigen Clubtreffen am 30.11.2019 im Kölner GLORIA-Theater ankündigen zu dürfen!

 

Ingrid Laurent

 

Ingrid Peters hatte im Jahr 2007 bei unserem Clubtreffen einen umjubelten Auftritt! Nach nunmehr 12 Jahren fanden wir es an der Zeit, diese großartige Künstlerin noch einmal zu engagieren. Sie wird beim Clubtreffen Auszüge aus ihrem Programm "Zurück nach vorne" bringen, begleitet vom Gitarristen Laurent Kremer.

Unter dem Titel "Zurück nach vorne" präsentieren Ingrid Peters und Laurent Kremer eine Show der musikalischen Wurzeln vor der Zeit ihrer Schlager- und Popkarriere. In eigenen und sehr persönlichen Interpretationen stehen Titel der Beatles, von Joan Baez, Janis Ian, den Carpenters, Chansons von Gilbert Bécaud – auf Deutsch - und vielen anderen auf dem Programm. Natürlich dürfen dabei ihre Hits wie „Komm doch mal rüber“, „Afrika“ oder „Über die Brücke geh’n“ nicht fehlen sowie ein ESC-Special, begleitet vom Pianisten Werner Dräger. Das wird sicher ein ganz besonderer Auftritt, auf den wir uns jetzt schon sehr freuen.

 

 

 

Tamara HP

 

Tamara Todevska vertrat Nordmazedonien beim ESC 2019 in Tel Aviv. Mit ihrer Powerballade "Proud" wurde sie Siegerin des Juryvotings und belegte einen großartigen 7. Platz in der Gesamtwertung. Tamara kann aber nicht nur "Ballade". Wir erinnern uns gern an ihren schwungvollen Auftritt im Eurocafé Belgrad 2008, wo sie die Fans begeisterte, sowohl als Solo-Sängerin als auch mit ihren damaligen Gesangspartnern Vrcak & Adrijan sowie ihrer Schwester Tijana Dapčević (ESC 2014). 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen weiteren Stargast werden wir in Kürze bekannt geben. Der Vorverkauf für das Clubtreffen wird im Sommer (Juli / August) beginnen.  

 

 

 

 

Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Freitag, 03 Mai 2019 16:55

Die neue T.O.M. ist erschienen

02 2019

 

Die neue T.O.M.- Ausgabe 2-2019 ist erschienen und wurde an alle ECG-Mitglieder versandt. Auf 144 Seiten gibt es alles Wissenswerte zum ESC 2019. 

Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Samstag, 16 März 2019 16:58

Das ECG-Mitgliedervoting 2019

Slider ECG Mitgliedervoting 2019

Alle Mitglieder des EC Germany waren aufgerufen bis zum 28. April 2019, 23:59 Uhr abzustimmen.

 

Neben den online abgegebenen Wertungen, konnten für das Endergebnis auch die Wertungen der ECG-Mitglieder beim Preview-Treffen in Frankfurt am Main am 26.04.2019 berücksichtigt werden.

 

Das Endergebnis des ECG-Mitgliedervoting fließt in das internationale OGAE Voting ein. Das Ergebnis kann man bei OGAE International ansehen.

 

Endergebnis nach 158 abgegebenen Wertungen:

Platz LandInterpretTitelPunkte
1. Niederlande Duncan Laurence Arcade
903
2. Schweiz Luca Hänni  She got me  857
3. Italien Mahmood  Soldi  801
4. Schweden John Lundvik Too late for love 592
5. Norwegen KEiiNO Spirit in the sky 475
6. Russland Sergey Lazarev Scream

460

7. Aserbaidschan Chingiz  Truth  392
8. Zypern Tamta  Replay  366
9. Island Hatari Hatrið mun siga 359
10. Dänemark Leonora Love is forever 267
11. Griechenland Katerine Duska  Better love 255
12. San Marino Serhat  Say na na na  235
13. Belgien Eliot  Wake up  213
14. Israel Kobi Marimi Home 206
15. Spanien Miki  La venda 195
16. Deutschland S!sters Sister 186
17. Portugal Conan Osíris Telemóveis 183
  Slowenien Zala Kralj & Gašper Šantl Sebi 183
19. Frankreich Bilal Hassani Roi 178
20. Estland Victor Crone Storm 166
21. CH Nordmazedonien Tamara Todevska Proud 160
22. Tschechische Republik Lake Malawi Friend of a friend 157
23. Polen Tulia  Pali się (Fire of love)  152
  Ungarn Joci Pápai Az én apám  152
25. Australien Kate Miller-Heidke Zero gravity 150
26. Malta Michela Pace Chameleon  143
27. Albanien Jonida Maliqi Ktheju tokës 124
28. Vereinigtes Königreich Michael Rice Bigger than us 98
29. Irland Sarah McTernan  22  85
30. Litauen Jurij Veklenko
Run with the lions 80
31. Kroatien Roko The dream 66
32. Österreich PÆNDA  Limits  48
33. Finnland Darude ft. Sebastian Rejman  Look away 45
34. Armenien Srbuk  Walking out 43
  Serbien Nevena Božović Kruna 43
36. Georgien Oto Nemsadze Sul tsin iare 35
37. Lettland Carousel That night 29
38. ME Montenegro D mol Heaven 27
39. Moldau Anna Odobescu Stay 21
40. Rumänien Ester Peony On a Sunday 17
  Weißrussland ZENA Like it 17
Freigegeben in ECG-Mitgliedervoting 2019
Schlagwörter

Public Viewing der Berliner ESC-Fans zur deutschen Vorentscheidung mit anschließender Eurovision Preselection-Party

Nach der Vorentscheidung ist vor der Party!

Wenn Deutschland am 22. Februar 2019 „Unser Lied für Israel“ sucht, fahren viele Fans zur Show nach Berlin. Wie im vergangenen Jahr haben die Berliner ESC-Fans von ECG und OGAE auch diesmal wieder ein Public Viewing mit anschließender After-Show-Party organisiert, zu dem alle Fanclubmitglieder sehr herzlich eingeladen sind.

Wer die Sendung nicht live im Studio in Adlershof verfolgt, ist bereits herzlich beim Public Viewing willkommen. Wer nach der Show noch Lust auf eine ESC-Party mit anderen Fans hat, für den ist die „Preselection-Party“ genau richtig. DJ Jay-T legt neben ESC-Discokrachern mottogetreu auch viele Titel aus deutschen und internationalen Vorentscheidungen auf. Zusätzlich wird VJ Lalla Videos aus dem reichhaltigen Fundus der ESC-Geschichte präsentieren – für ESC-Fans also ein Fest für alle Sinne!

 

Ort: Restaurant März, Greifenhagener Str. 17, Berlin-Prenzlauer Berg (S + U Schönhauser Allee, direkt von S Adlershof erreichbar, Verbindungen siehe www.bvg.de)

19.30 Uhr: Doors open

20.15 - 22.15 Uhr: Live-Übertragung "Unser Lied für Israel" auf Großleinwand

anschließend Preselection-Party mit DJ Jay-T und VJ Lalla

Eintritt frei !

 

Und wem das noch nicht genug Eurovision an dem Wochenende ist, am Samstag, 23.02.2019, findet regulär die Eurovision-Karaoke in der AHA statt, bei der auch „Vorentscheidungslieder“ das Motto sein werden…auch dazu sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Montag, 28 Januar 2019 18:17

Die neue T.O.M. 1-2019


tom 1 2019

Die neue T.O.M. - Ausgabe 1/2019 ist auf dem Weg zu allen ECG-Mitgliedern. Neben den aktuellen Neuigkeiten zum ESC 2019 und der deutschen Vorentscheidung gibt es einen Rückblick auf das Clubtreffen 2018, die Mitgliederversammlung, Tour-Berichte, alles über die Club-Contests u.v.m.   

 
 
 
 
Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Sonntag, 25 November 2018 18:37

Mitgliederversammlung 2018

In der ordentlichen Mitgliederversammlung des Eurovision Club Germany e. V. am 25.11.2018 wurde das bisherige Präsidium in seinem Amt für weitere 3 Jahre bestätigt. Das Protokoll der Versammlung und weitere Informationen gibt es demnächst im Mitgliederbereich "MeinECG".

Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Mittwoch, 07 November 2018 19:50

Members' Favourite 2019

85 ECG-Mitglieder haben ein Lied ihrer Wahl zum Members' Favourite 2019 eingereicht. Die Titel wurden vier Vorrundengruppen zugelost.

   

Vorrunde Gruppe A
Nr.InterpretTitelSprache
A01 Elli Kokkinou Ola lathos griechisch
A02 Stromae Papaoutai französisch
A03 Severija Zu Asche, zu Staub (Psycho Nikoros deutsch
A04 Thomas Anders feat. Florian Silbereisen Sie sagte doch, sie liebt mich deutsch
A05 Peggy Zina Efiges griechisch
A06 Sue Schell Broken heart englisch
A07 Bullet for my Valentine The very last time englisch
A08 Maître Gims feat. Vianney La même französisch
A09 Revolverheld feat. Antje Schomaker  Liebe auf Distanz  deutsch 
A10 Eliad  Or (Light)  hebräisch 
A11 Naestro feat. Maître Gims & Dadju & Vitaa & Slimane  Bella ciao  italienisch/französisch 
A12 Lena   Thank you  englisch 
A13 Tiago Braga  Inverno  portugiesisch 
A14 Leon  Schein  deutsch 
A15 Calum Scott & Leona Lewis  You are the reason  englisch 
A16 M People  One night in heaven       englisch 
A17 Les Poppys  Non, non rien n´a changé      französisch 
A18 Sakis Rouvas  Kane na mi s´agapiso       griechisch 
A19 Lady Gaga & Bradley Cooper       Shallow  englisch 
A20 Udo Lindenberg Stärker als die Zeit deutsch
A21 The Moniker  Oh my God  englisch 

    

Vorrunde Gruppe B
Nr.InterpretTitelSprache
B01 Blaya Faz gostoso portugiesisch
B02 Paola Blue Bayou deutsch
B03 Keala Settle This is me englisch
B04 Mørland Make a sail englisch
B05 The Girl and the Dreamcatcher Glowing in the dark englisch
B06 Pet Shop Boys New York City Boy englisch
B07 Bellini Samba de Janeiro portugiesisch
B08 Alessandra Amoroso Forza e coraggio italienisch
B09 Karizma Ne sega bulgarisch
B10 Tribute Icebreaker instrumental
B11 Iveta Mukuchyan Haystan jan armenisch
B12 Ina Regen Wie a Kind deutsch
B13 The Collapsable Hearts Club Easy Street englisch
B14 Cher Gimme! Gimme! Gimme! (A Man after Midnight) englisch
B15 Army of Lovers (feat. Gravitonas) Signed on my tatoo englisch/französisch
B16 Joel Brandenstein Einer liebt immer mehr deutsch
B17 Willem Nijholt Sorry dat ik besta niederländisch
B18 Vicky Leandros Ich liebe das Leben deutsch
B19 James Arthur Naked englisch
B20 Kati Wolf Hívjuk elő ungarisch
B21 Edsilia Rombley Geef je over niederländisch

 

Vorrunde Gruppe C
Nr.InterpretTitelSprache
C01 Ella Endlich Gut gemacht deutsch
C02 Abba Our last summer englisch
C03 Paul Oscar Vinnum petta fyrirfram isländisch
C04 Francesco Tricarico feat. Arisa Una cantante di musica leggera italienisch
C05 Zac Efron & Zendaya Rewrite the stars englisch
C06 Bianca Atzei Ora esisti solo tu italienisch
C07 Lena Valaitis Das Buch des Lebens deutsch
C08 Patrick Fiori & Soprano Chez nous französisch
C09 Linda Clifford If my friends could see me now englisch
C10 Cassandre Paris la nuit französisch
C11 Michael Schulte Never let you down englisch
C12 Roxette It must have been love englisch
C13 Nathan Carter This song is for you englisch
C14 Baccara Yes Sir, I can boogie englisch
C15 Lea Michele Love is alive englisch
C16 Birgit Oigemeel & Ott Leppland Pea meeles head estnisch
C17 Zeljko Joksimovic Ponelo me serbisch
C18 Paola Vogel der Nacht deutsch
C19 Juliane Werding Avalon deutsch
C20 Modà feat. Emma Come in un film italienisch
C21 Annica Milán & Kimmo Blom Good enough englisch

 

Vorrunde Gruppe D
Nr.InterpretTitelSprache
D01 Nassi Rêve de gamin französisch
D02 Anita Meyer Why tell me why englisch
D03 Crowded House Sister Madly englisch
D04 Sheena Easton For your eyes only englisch
D05 Kaleo Vor í Vaglaskógi isländisch
D06 Delta Goodrem You and you alone englisch
D07 Ventino Me equivoqué spanisch
D08 Michael Schulte End of my days englisch
D09 September Cry for you englisch
D10 Lea Zu dir deutsch
D11 Vlatko Losanoski Kilometri mazedonisch
D12 Joyce Jonathan & Vianney Les filles d´aujourd´hui französisch
D13 Bosse Alles ist jetzt deutsch
D14 Kerstin Ott Regenbogenfarben deutsch
D15 Mark Forster Einmal deutsch
D16 Lisandro Cuxi Eva französisch/englisch
D17 The Cats One way wind englisch
D18 Barbra Streisand Imagine, what a wonderful world englisch
D19 Maître Gims Est-ce que tu m´aimes? französisch
D20 Sebastian Hämer Für die Seele deutsch
D21 Dalida Gigi in paradisco französisch
D22 Celine Dion Because you loved me englisch

  

Schlagwörter
Donnerstag, 20 September 2018 18:02

12 - Die ESC-Party in Hannover

Am 2. Oktober 2018  steigt in Hannover wieder "12 - Die ESC-Party" zum Tag der Deutschen Einheit. Los geht’s um 22 Uhr in der Schwulen Sau in der Hannoverschen Nordstadt . In der Bar startet gegen 23 Uhr das beliebte ESC-Quiz, bei dem es in diesem Jahr neben diversen lustigen Preisen auch zwei Tickets für das Michael-Schulte-Konzert am 2. Februar 2019 in Hannover zu gewinnen gibt. Ab Mitternacht gibt es dann außerdem die ESC-Disco im großen Saal mit DJ Douze Points.


hannover sau 2018

 

12 – Die ESC Party
Dienstag, 02.10.2018 (ab 22 Uhr)
Schwule Sau
Schaufelder Str. 30a
30167 Hannover-Nordstadt

Freigegeben in Kultur-Tipps
Schlagwörter
Donnerstag, 09 August 2018 17:04

Die neue TOM


tom 3-2018

Die neue TOM-Ausgabe 3/2018 wird ab dem 13. August 2018 an alle ECG-Mitglieder verschickt. Auf 144 Seiten findet ihr alles Wissenswerte über den ESC 2018 in Lissabon mit großem Farbteil, Hintergrundberichten und Interviews. Wer sein Heft bis zum 22. August nicht erhalten halt, melde sich bitte bei Michael Sonneck,

Freigegeben in Neuigkeiten
Schlagwörter
Seite 1 von 6

Im Mitgliederbereich

     Alle exklusiven News für Mitglieder

Weiteres

  • Kontakt

    Damit dein Anliegen umgehend bearbeitet werden kann, schreib bitte direkt an die zuständige Person.Die E-Mail-Adressen findest du auf der Team-Seite. To mehr...
  • Über uns

    Der Eurovision Club Germany e.V. (kurz: ECGermany oder ECG) wurde am 20. August 2000 als gemeinnütziger Verein gegründet und am mehr...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4