Die Clubcontests
Ein ganzes Jahr Eurovision.

OGAE

OGAE Second Chance Contest - Allgemein

scc2018

 

Der OGAE Second Chance Contest 2018 beginnt. Die meisten von Euch werden den Wettbewerb kennen; den anderen sei kurz erklärt: Die OGAE-Clubs in ganz Europa geben jenen Liedern eine "zweite Chance", die es in ihrer nationalen Vorentscheidung nicht nach Lissabon geschafft haben. Das muss nicht zwangsläufig der Zweitplatzierte der Vorentscheidung sein, denn jeder Verein befragt seine Mitglieder, welcher Song zum OGAE Second Chance Contest geschickt werden soll. Per Online-Videos wird es sowohl eine Präsentation aller internationalen Beiträge, als auch des spannenden Votings geben. Der diesjährige Wettbewerb wird von OGAE Sweden organisiert.

 

Nun sind die Mitglieder von OGAE Germany und ECGermany an der Reihe, den deutschen Beitrag auszuwählen.
Zur Wahl stehen diesmal die fünf Titel, die in Berlin die Plätze 2-6 belegten

1. Natia Todua „My Own Way“
2. Ryk „You And I“
3. voXXclub „I mog di so“
4. Xavier Darcy „Jonah“
5. Ivy Quainoo „House on Fire“

 

Bitte gebt bis zum 25. April 2018 (24 Uhr) eure Wertung ab. Hier geht es zur Abstimmungsseite.

 


secondchance 2017 result

 

Der 2017er Wettbewerb wurde von OGAE Poland organisiert, nachem der polnische Club 2016 mit Margaret und "Cool me down" gewonnen hatte. 22. OGAE-Clubs nahmen teil. 

 

Für Deutschland ging Axel Feige mit seiner Version von "Wildfire" ins Rennen. Im internationalen Voting reichte es für den deutschen Beitrag leider nur für Platz 17. 

 

Sieger wurde einmal mehr OGAE Sweden mit Mariette und dem Titel "A million years".

 

Alle Infos zum Wettbewerb inklusive dem kompletten Endergebnis gibt es hier: OGAE Second Chance Contest 2017

Archiv

Unser Archiv mit den Ergebnissen der vergangenen Jahre ist im Zuge unseres Website-Umzugs teilweise noch in der alten Website-Struktur zu finden.

Infokasten

  • Was ist "OGAE Second Chance"? +

    Der Second Chance Contest (SCC) ist ein jährlicher interner Videowettbewerb aller der europäischen OGAE angeschlossenen Fanclubs.

    Das Startfeld dieser Veranstaltung wird von denjenigen Titeln bestimmt, die bei den einzelnen nationalen Vorentscheidungen zum jährlichen Grand Prix nicht den Sprung ins Finale geschafft haben. Die SSC-Beiträge werden durch die ESC-Fans in den einzelnen OGAE-Clubs eingereicht. Die Auswertung beim Finale basiert auf dem Wertungsmodus vom ESC. Für die Austragung des kommenden Contests ist das Siegerland zuständig. Ein OGAE-Club, dessen Heimatland nicht am SCC teilnimmt bzw. teilnehmen kann, darf als sogenannte Honorarjury in der SCC-Endrunde mitwerten. "OGAE Rest Of The World" (RoW) kann sich für einen Titel aus der Vorentscheidung eines Landes entscheiden, das keinen eigenen OGAE-Club hat.

    Der erste SCC fand 1987 noch unter dem Namen "Europe´s Favourite" statt. Ausrichter war die Niederlande, die zusammen mit Großbritannien, Norwegen und Schweden mit je 2 Titeln das erste Teilnehmerfeld starteten. Anfangs waren die Regeln noch sehr improvisiert, aber seit 1993 gelten die heutigen Bestimmungen.

  • 1