Die Clubcontests
Ein ganzes Jahr Eurovision.

OGAE

OGi-Video 2016

ogivideo2016

 

Das FINALE von OGi-Video 2016 fand auf unserer Video Contest Seite http://ogaevc.ecgermany.de im Bereich Preselections statt. 

 

Die 16 erfolgreichsten Videos wurden aus den beiden Halbfinals (jeweils 6) und aus der Hoffnungsrunde (4 Videos) in das Finale gewählt. Für die Halbfinals qualifizierten sich die Videos aus den Vorrunden VIDEO DER WOCHE.

 

Das Endergebnis setzte sich zusammen aus den Wertungen der deutschen Club-Mitglieder (60%), den deutschen Nichtmitgliedern (20%) und den internationalen Juroren (20%).

 

Das Wertungscountdown-Video kann man hier bei YouTube ansehen: OGi-Video 2016 (Ergebnisse)

 

Hier das Endergebnis:

Platz Interpret TitelPunkte
1.  Sarah Connor  Bedingungslos 56
2.  Phoenix West  Rhein und Ruhr 46
3.  Oonagh  Ananau - Wo die Höhen zum Himmel reichen 35
4.  Brings  Jeck Yeah! 33
   Santiano  Weh mir 33
6.  voXXclub  Geiles Himmelblau 21
7.  Balbina  Langsam langsamer 20
8.  Alligatoah  Lass liegen 15
9.  Alexander Klaws  Dieser Sommer 12
10.  Saltatio Mortis  Wo sind die Clowns? 11
11.  Ado Kojo feat. ApeCrime  Ups & Downs 8
12.  Feuerherz  Verdammt guter Tag 6
13.  Maybebob  Adventskalender im September 4
   Eisbrecher  Zwischen uns 4
15.  Taiga  Ich bin frei 2
16.  Mara Kayser  Alles atmet Liebe 0

OGAE Video Contest

OGi-Video – die dt. Vorentscheidung

  • Beim OGAE Video Contest dabei sein! +

    Der OGAE Video Contest und die deutsche Vorentscheidung "VideOGi" stehen für alle Mitglieder des Eurovision Club Germany und des OGAE Germany offen. Wer mitbestimmen möchte, welches Video für Deutschland antritt, und beim internationalen Finale als Jurymitglied mitwerten möchte, schreibt eine E-Mail mit der Angabe in welchem Club man ist an: Alle Informationen kommen dann in Kürze vom OGi-Team Stefan und Wolfgang.

  • 1
  • Was ist der "OGAE Video Contest"? +

    Der OGAE Video Contest ist der jüngste Wettbewerb der OGAE. Wie beim OGAESC liegt die Intention dieses Wettbewerbs darin, nationale populäre Musik auch über die Grenzen des eigenen Landes bekannt zu machen. Während jedoch der OGAESC als Audio-Wettbewerb konzipiert ist, wird beim Video-Contest neben der Musik auch die visuelle Umsetzung mitbewertet. Ein weiterer Unterschied ist, dass es wie beim ESC keine Sprachregelung gibt. Gefragt sind aktuelle Musikvideos aus den einzelnen nationalen Angeboten, aus denen die einzelnen OGAE-Clubs in einer internen Vorauswahl ihren Favoriten dann ins internationale Rennen schicken. Seit 2003 existiert der Wettbewerb. Hierzulande konnte er bislang nicht an die Beliebtheit von OGAESC und Second Chance Contest anknüpfen. So gab es zwischen 2008 und 2014 keine deutschen Teilnehmer. In anderen Ländern ist der Zuspruch aber durchaus größer. Alle Länder der in der Dachorganisation OGAE angeschlossenen Fanclubs können am OGAE-VC teilnehmen. Auch der OGAE-Club "Rest Of The World", der die außereuropäischen Fanclubs unter einem Dach vereint, kann einen Beitrag einsenden.

  • 1