Eurovision Song Contest
Der größte Musikwettbewerb der Welt.

Sonntag, 13 Mai 2018 23:37
Geschrieben von

 

Das Voting zum Barbara-Dex-Award 2018 ist beendet. Der Preis belohnt das schlechteste Bühnenoutfit von ESC-Interpreten und wurde nach der belgischen Vertreterin 1993, Barbara Dex, benannt.

 

Sieger 2018 wurden Eye Cue aus Mazedonien.

 

barbara dex award 2018

 

Dies sind die TOP 5:

 

  1. EJR Mazedonien – Eye Cue
  2. Australien – Jessica Mauboy
  3. Belgien – Sennek
  4. Montenegro – Vanja Radovanović
  5. Israel – Netta

Sonntag, 13 Mai 2018 23:25
Geschrieben von

Die diesjährigen Marcel Bezençon-Awards wurden von Christer Björkman vor dem ESC-Finale verliehen.

 

Der Preis der Presse für den bestern Beitrag ging an Frankreich - Madame Monsieur mit "Mercy".

Der Künstlerpreis für die beste Performance ging an Zypern - Eleni Foureira mit "Fuego".

Der Preis für die beste Komponsition (gewählt von den teilnehmenden Komponiste) ging an Bulgarien - Equinox mit "Bones".

 

(Marcel Bezençon hatte in den 1950er-Jahren die Idee zum Eurovision Song Contest. Der nach ihm benannte Preis wurde erstmals 2002 verliehen.)


Sonntag, 13 Mai 2018 22:58
Geschrieben von

Im Schnitt 8,21 MillionenZuschauerinnen und Zuschauer haben am Sonnabend, 12. Mai, das knapp vierstündige ESC-Finale im Ersten und im ARD-Digitalsender ONE verfolgt. Der Marktanteil im Ersten lag bei 33,3 Prozent, bei den 14- bis 29-Jährigen sogar bei 48,9 Prozent (1,01 Millionen). Von den 14- bis 49-Jährigen haben 3,40 Millionen Zuschauer die Sendung im Ersten gesehen (Marktanteil: 42,0 Prozent). Das größte Interesse fand der Auftritt von Michael Schulte, der Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon vertrat: Als er auf der Bühne stand, hatten 8,89 Millionen das Erste eingeschaltet. Der Tagesmarktanteil des Ersten betrug 21,1 Prozent, der Marktanteil des ESC-Finales bei ONE 2,2 Prozent. Dort lief die Sendung mit eingeblendeten Social-Media-Tweets.

Michael Schulte wurde in der größten Musikshow der Welt mit seinem Song „You Let Me Walk Alone” auf den 4. Platz gewählt. Das Lied hatte er gemeinsam mit Thomas Stengaard, Nisse Ingwersen und Nina Müller in dem eigens vom NDR aufgelegten Song Writing Camp geschrieben. Gewinnerin des ESC 2018 ist Netta aus Israel mit dem Song „Toy“.

Michael Schulte: „Ich bin überglücklich. Platz 4: Das ist so verrückt! Einer der schönsten Abende meines Lebens.“

ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber: „Unser neues Konzept, einen starken Vertreter Deutschlands mit einem begeisternden Song für den ESC zu finden, ist aufgegangen. Musik schafft Emotionen, und das  ist Michael Schulte europaweit überzeugend gelungen. Ich danke ihm sehr herzlich – und dem ganzen Team, das hinter diesem Erfolg steht.“

Den „Countdown für Lissabon“ mit Barbara Schöneberger, der den ESC-Abend im Ersten um 20.15 Uhr eröffnete, schalteten 4,05 Millionen Zuschauer ein (Marktanteil: 16,6 Prozent). Die „Grand Prix Party“ im Anschluss an das ESC-Finale sahen im Ersten 2,47 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 27,2 Prozent).  


(Pressemitteilung des NDR)


Samstag, 12 Mai 2018 14:19
Geschrieben von

Bereits lange vor dem ESC-Finale hat die EBU die Reihenfolge festgelegt, in der die nationalen Jurysprecher (Spokespersons) ihre Punkte durchgeben:

 

1. Ukraine – Nataliia Zhyzhchenko – Leadsängerin des Pausenacts 2017 ONUKA
2. Aserbaidschan – Asadov Tural – TV-Moderator
3. Belarus – NAVIBAND – ESC 2017
4. San Marino – John Kennedy O’Connor – ESC-Historiker
5. Niederlande – OG3NE – ESC 2017
6. EJR Mazedonien – Jana Burcheska – ESC 2017
7. Malta – Lara Azzopardi – Schauspielerin und TV-Moderatorin
8. Georgien – Tako Gachechiladze – ESC 2017
9. Spanien – Nieves Alvarez – TV-Moderatorin und Model
10. Österreich – Kati Bellowitsch – Radio- und TV-Mpderatorin
11. Dänemark – Ulla Essendrop – TV-Moderatorin
12. Ver. Königreich – Mel Giedroyc – TV-Moderatorin
13. Schweden – Felix Sandman – Zweiter des MF 2017
14. Lettland – Dagmāra Legante – TV-Moderatorin und Comedienne
15. Albanien – Andri Xhahu – Radiojournalist
16. Kroatien – Uršula Tolj – Moderatorin
17. Irland – NIcky Byrne – ESC 2016
18. Rumänien – Sonia Argint-Ionescu – TV-Moderatorin
19. Tschechien – Radka Rosická – Moderatorin und Model
20. Island – Edda Sif Pálsdóttir – TV-Moderator und Sportreport
21. Moldau – Julieta Ardovan – TV-Journalistin
22. Belgien – Danira Boukhriss Terkessidis – TV-Moderatorin
23. Norwegen – Aleksander Walmann & JOWST – ESC 2017
24. Frankreich – Élodie Gossuin – TV- und Radiomoderatorin
25. Italien – Giulia Valentina Palermo – Moderatorin
26. Australien – Ricardo Goncalves – SBS-Nachrichtensprecher
27. Estland – Ott Evestus – Eesti Laul 2018
28. Serbien – Dragana Kosjerina – Moderatorin
29. Zypern – Hovig – ESC 2017
30. Armenien – Arsen Grigoryan – Schauspieler und Sänger
31. Bulgarien – Joanna Dragneva – ESC 2008
32. Griechenland – Olyna (Olympia) Xenopoulou – Radio- und TV-Moderatorin, Schauspielerin
33. Ungarn – Bence Forró – TV -Moderator
34. Montenegro – Natasa Sotra – Direktorin von Wissenschafts-und Kinderprogrammen
35. Deutschland – Barbara Schöneberger
36. Finnland – ABREU – Sänger
37. Russland – Alsou – ESC 2000
38. Schweiz – Leticia Carvalho – Lehrferein und Sängerin
39. Israel – Lucy Ayoub – Journalistin und TV-Moderatorin
40. Polen – Marcelina Zawadzka – Moderatorin, Model und Journalistin
41. Litauen – Eglė Daugėlaitė – Moderatorin und Journalistin
42. Slovenien – Amaya – ESC 2011 ( Maja Keuc)
43. Portugal – Pedro Ricardo Pacheco Fernandes – TV-Moderator


Freitag, 11 Mai 2018 04:01
Geschrieben von
01. Ukraine
02. Spanien
03. Slowenien
04. Litauen
05. Österreich
06. Estland
07. Norwegen
08. Portugal
Werbepause
09. Ver. Königreich
10. Serbien
11. Deutschland
12. Albanien
13. Frankreich
14. Tschechien
15. Dänemark
16. Australien
Werbepause
17. Finnland
18. Bulgarien
19. Moldaus
20. Schweden
21. Ungarn
22. Israel
23. Niederlande
24. Irland
25. Zypern
26. Italien
 

Seite 1 von 6

Terminkalender

... des ESC 2018

DatumLand Termin
21.12.2017 Albanien  Semifinale 1 
22.12.2017 Albanien  Semifinale 2 
23.12.2017 Albanien  Finale 
06.01.2018 Litauen Vorrunde 1
13.01.2018 Frankreich Semifinale 1
20.01.2018 Frankreich Semifinale 2
  CH Litauen Vorrunde 2
  CH Ungarn Vorrunde 1
21.01.2018 Rumänien Semifinale 1
27.01.2018 Frankreich Finale
  CH Litauen Vorrunde 3
  CH Ungarn Vorrunde 2
28.01.2018 Rumänien Semifinale 2
29.01.2018 rtp n Semifinalauslosung  
  Spanien Finale
  Tschechien Bekanntgabe
02.02.2018 Armenien Start der VE-Runden
03.02.2018 CH Malta Finale
  CH Schweden Semifinale 1
  Lettland Semifinale 1
  CH Litauen Vorrunde 4
  CH Ungarn Vorrunde 3
04.02.2018 CH Schweiz Finale
  Rumänien Semifinale 3
06.02.2018 CH Italien 1. Abend
07.02.2018 CH Ver. Königreich Finale
  CH Italien 2. Abend
08.02.2018 CH Italien 3. Abend
09.02.2018 CH Italien 4. Abend
  CH San Marino Show 1
10.02.2018 CH Italien Finale
  CH Dänemark Finale
  CH Estland Semifinale 1
  Island Semifinale 1
  Lettland Semifinale 2
  CH Litauen Vorrunde 5
  CH Ukraine  Semifinale 1
  CH Ungarn Semifinale 1
  CH Schweden Semifinale 2
11.02.2018 Rumänien Semifinale 4
16.02.2018 Belarus Finale
  CH San Marino Show 2
17.02.2018 CH Montenegro Finale
  CH Estland Semifinale 2
  Island Semifinale 2
  Lettland Semifinale 3
  CH Litauen Vorrunde 6
  CH Schweden Semifinale 3
  Slowenien Semifinale
  CH Ukraine Semifinale 2
  CH Ungarn Semifinale 2
18.02.2018 CH Portugal Semifinale 1
  Rumänien Semifinale 5
19.02.2018 Armenien Semifinale 1
20.02.2018 Serbien Finale
22.02.2018 Deutschland Finale
  Armenien Semifinale 2
24.02.2018 Lettland Finale
  Moldau Finale
  Slowenien Finale
  CH Ukraine Finale
 

CH

Ungarn Finale
  CH Litauen Semifinale 1
  CH Schweden Semifinale 4
25.02.2018 Armenien Finale
  Rumänien Finale
  CH Portugal Semifinale 2
02.03.2018 CH Niederlande Songpräsentation
03.03.2018 CH Estland Finale
  CH Finnland Finale
  Island Finale
  Polen Finale
  CH San Marino  Finale
  CH Litauen Semifinale 2
  CH Schweden Andra chansen
04.03.2018 CH Portugal Finale
  Aserbaidschan Songpräsentation
06.03.2018 CH Belgien Songpräsentation
09.03.2018 CH Österreich Songpräsentation
10.03.2018 CH Schweden Finale
  CH Norwegen Finale
11.03.2018 CH Litauen Finale
  CH EJR Mazedonien Songpräsentation
12.03.2018 CH Bulgarien Präsentation
29.04.2018 rtp n Probenbeginn  
04.05.2018 rtp n Eurovision Village  
06.05.2018 rtp n Blauer Teppich  
08.05.2018 rtp n ESC Semifinale 1
10.05.2018 rtp n ESC Semifinale 2
12.05.2018 rtp n ESC Finale