Eurovision Song Contest
Der größte Musikwettbewerb der Welt.

ESC 2016 in Schweden
Dienstag, 30 April 2019 16:37

Die deutsche Jury 2019

Die Hälfte der deutschen ESC-Punkte kommt von diesen Fünfen:

Joe Chialo, Annett Louisan, Nicola Rost, Nico Santos und Michael Schulte sind die Mitglieder der diesjährigen nationalen Jury für den Eurovision Song Contest. Sie bewerten sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. ESC-Halbfinales am 16. Mai als auch die des ESC-Finales am 18. Mai.

 

 

Joe Chialo ist Musikmanager, Musikverleger sowie Gründer und Geschäftsführer zweier Musiklabels. Bei AIRFORCE1 Records veröffentlichen u. a. Santiano und Die Priester – beide Gruppen nahmen 2013 bzw. 2014 am deutschen ESC-Vorentscheid teil – sowie Alvaro Soler, die Kelly Family, Oonagh und Ben Zucker. Bei AFROFORCE1 Records sind einige der bedeutendsten Künstler Afrikas wie Mafikizolo unter Vertrag, die demnächst mit Joy Denalane ihre erste Veröffentlichung in Europa haben.

Joe Chialo: „Die Namen von ESC-Gewinnern wie Udo Jürgens, Abba und Céline Dion, um nur ein paar zu nennen, schicken mich auf eine musikalische Zeitreise durch mittlerweile mehr als 60 Jahre Musikgeschichte rund um den ESC. Gerade in Zeiten des Auseinandertreibens der Völkergemeinschaft ist der ESC ein völkerverbindendes Projekt, das internationale Stärke demonstriert. Dementsprechend ist es mir eine besondere Freude, dieses Jahr als Jurymitglied für Deutschland meinen Beitrag zu leisten. Mit den Gewinnerinnen des Vorentscheids hat Deutschland die richtige Antwort auf die internationalen musikalischen Herausforderungen, die auf uns zukommen werden - ich drücke ‚S!isters‘ von ganzem Herzen die Daumen!“

 

Annett Louisan hat im März ihr achtes Werk veröffentlicht, das Doppel-Album „Kleine große Liebe“. Viele Titel hat sie mitgeschrieben und mitkomponiert. Für ihre bisherigen Alben, mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft, erhielt sie zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen. Im Sommer und Herbst 2019 geht sie auf Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz, das Konzert in ihrer Wahlheimat Hamburg wird in der Elbphilharmonie sein.

Annett Louisan: „Der ESC war und ist nach wie vor etwas Besonderes für mich. Natürlich denke ich an Udo Jürgens und ‚Merci Cherie‘, aber auch an die vielen besonderen Künstler, die inzwischen auf so unterschiedliche Art und Weise ihre Beiträge und Länder präsentieren. Der ESC steht für mich für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. Und genau aus diesem Grunde freue ich mich, als Teil der Jury in diesem Jahr - wenn auch auf eine kleine und bescheidene Art und Weise - hieran teilhaben zu können.“

 

Nicola Rost aus Berlin ist der kreative Kopf der Band Laing. Sie wurde 2012 mit dem Song „Morgens immer müde“ deutschlandweit bekannt. Zu den 2013 und 2014 erschienenen Studio-Alben spielte sie mit Laing mehrere große Tourneen, in den beiden darauf folgenden Jahren war sie mit Soloprogrammen unterwegs. 2015 nahm Laing am deutschen ESC-Vorentscheid teil. Nicola Rost schrieb und produzierte 2017 den Soundtrack des Kinofilms „Safari“ und 2018 mit „Fotogena“ das dritte Laing-Album. Hiermit ging Laing im Januar 2019 erneut auf eine ausverkaufte Tour.

Nicola Rost: „Für mich ist es spannend und ich fühle mich geehrt, dieses Jahr als Jurymitglied dabei sein zu dürfen. Ich finde die Idee, so viele Länder zu einem Musik-Wettbewerb zusammenzubringen, großartig. Mir macht es Spaß, Beiträge zu entdecken, die in der jeweiligen Landessprache verfasst sind und/oder denen es gut gelingt, ihre Eigenheit und die des Songs zu vermitteln. Für mich gibt es viele Beispiele von ESC-Auftritten, an die ich mich noch gerne erinnere. Ich bin gespannt auf die Teilnehmer 2019!“

 

Nico Santos, in Mallorca aufgewachsen, bekam für seinen Hit „Rooftop“ 2017 in Deutschland und Österreich jeweils einen Platin-Award, auch für die Single „Safe“ gab es 2018 Gold in Österreich. Im vergangenen Herbst kam sein Debütalbum „Streets Of Gold“ auf den Markt, aktuell als Bonustrack-Edition erschienen. Zudem komponierte Santos u. a. für Mark Forster, Helene Fischer, Shindy, Robin Schulz – und schrieb 2017 einen Song gemeinsam mit Lena. Seit April ist Santos bundesweit und in Österreich auf Tour.

Nico Santos: „Die Juryteilnahme bedeutet mir sehr viel, und ich bin sehr froh, dieses Jahr ein Teil davon sein zu dürfen. Seit meiner Kindheit verfolge ich nun schon den ESC, und er war auch auf Mallorca immer ein sehr spannendes Event, über das stets alle Leute aus der Familie, der Schule usw. noch Tage danach geredet haben. Ich freu‘ mich jetzt schon sehr auf alle Teilnehmer und deren Darbietungen und bin mir ganz sicher, dass dort wieder viele unglaubliche Talente mit tollen Shows am Start sein werden. Natürlich bin ich auch schon enorm gespannt, wie Deutschland dieses Jahr abschneiden wird.“

 

Auf seinen 4. Platz beim ESC in Lissabon 2018 folgten für Singer/Songwriter Michael Schulte ausverkaufte Konzerte in Deutschland, der Bambi-Publikumspreis und eine Goldene Schallplatte in den Niederlanden für seinen ESC-Song „You Let Me Walk Alone“. Vor kurzem veröffentlichte Michael Schulte seine neue Single „Back To The Start“, die an den großen Erfolg seines ESC-Songs anknüpft. In der diesjährigen Staffel von „Dein Song“ ist er für den KiKA als Songpate unterwegs.

Michael Schulte: „Ich bin ESC-Fan, seit ich denken kann. Wir haben schon damals, als ich sehr, sehr jung war, mit der kompletten Familie den ESC geschaut und die einzelnen Länder bewertet. Jeder hat einen Notizblock gehabt und musste zum Ende aller Vorträge seine Top 10 aufschreiben. Dass ich das jetzt nicht nur ‚aus Spaß‘ machen darf, sondern in offizieller Mission als Teil der deutschen Jury, ist eine große Ehre für mich. Nachdem ich selbst beim ESC in Lissabon für Deutschland singen und beim Vorentscheid 2019 gemeinsam mit Peter Urban kommentieren durfte, wird das ein weiteres Highlight in meinem Leben als ESC-Fan!"

 

Die Jurys bewerten – anders als das TV-Publikum – nicht die Auftritte während der ESC-Live-Sendungen, sondern die jeweils zweite Generalprobe der Shows am Abend davor. Diese so genannten „Jury-Finale“ sehen die Jury-Mitglieder in einer speziellen, nicht öffentlichen Übertragung gemeinsam beim NDR in Hamburg. Die Ergebnisse der Televotings werden beim ESC aus allen Ländern zusammen ausgewertet und nicht einzeln verkündet, anders als die Jury-Bewertungen. An wen die Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland ihre Punkte im ESC-Finale gegeben haben, berichtet Kommentator Peter Urban zum Ende der Show. Zudem wird eurovision.de das nationale Televoting-Ergebnis veröffentlichen. Das Erste überträgt das ESC-Finale am 18. Mai ab 21.00 Uhr live, ebenso ONE (mit eingeblendeten Social-Media-Tweets) und die Deutsche Welle (DW). Die beiden Halbfinale am 14. und 16. Mai sind live ab 21.00 Uhr im Digitalprogramm ONE zu sehen. Peter Urban kommentiert auch diese Shows. Das Erste wiederholt sie jeweils um 2.10 Uhr. Alle Sendungen sind auch online auf eurovision.de zu sehen.

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Montag, 11 März 2019 15:23

Startnummer für Israel

In Tel Aviv wurde dem Gastgeber Israel die Startnummer 14 im Finale zugelost. Der Head of Delegation von Zypern, Evi Papamichael, zog die Startnummer. Alle anderen Startnummern werden zu einem späteren Zeitpunkt von den Produzenten festgelegt. Den Semifinalisten wurden bisher nur das jeweilige Semifinale und die entsprechende Hälfte der Show zugelost. Die Startreihenfolge wird meistens Ende März bekanntgegeben, die Finalreihenfolge in der Nacht nach dem 2. Semifinale. 

 

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Mittwoch, 30 Januar 2019 12:36

ESC-Sondersendung bei Oldenburg Eins


Oldenburg© Oldenburg Eins

Das Forum Kultur bei Oldenburg Eins läutete die ESC-Saison ein. Der Eurovision Song Contest lockt jährlich 200 Millionen Zuschauer an die Fernsehbildschirme. Moderator Andreas Unterberg begrüßte im Studio den Journalisten und Eurovision-Experten Dr. Irving Wolther sowie die Musiker-Schwestern Josepha und Cosima Carl, von Joco, die 2016 selbst beim deutschen ESC-Vorentscheid teilnahmen. Außerdem gab es Livemusik der Ostrhauderfehner Band Akustik Stereo, bestehend aus Nico Sinning und Florian Schulz, die zwei ESC-Hits präsentierten. Von Lys Assia bis Netta, von Dana International bis Conchita und von Mary Roos bis Michael Schulte. Die Zuschauer erlebten eine angeregte Talkrunde mit viel Musik und spannenden Anekdoten. Die Sendung lief am 1. und 2. Februar 2019 bei Oldenburg Eins.

Man kann sie hier sehen: 

 

 

Freigegeben in Kultur-Tipps
Schlagwörter
Samstag, 26 Januar 2019 16:33

Die Semifinal-Auslosung

allocationdraw

 

Am 28. Januar 2019 fand im Museum of Art in Tel Aviv die Übergabe der "Host"-Insignien statt. Der stellvertretende Bürgermeister von Lissabon, Duare Cordeiro, übergab offiziell die "Schlüssel" an den Bürgermeister von Tel Aviv, Roi Huldai. Anschließend wurden die 36 Semifinalisten den beiden Halbfinalen zugelost und auch gelost, in welcher Hälfte des entsprechenden Semifinales die Länder antreten müssen. Außerdem wurde ausgelost, welche der BIG 5 + Gastgeber Israel in welchem Semifinale werten. Die Auslosung wurde geleitet von Lucy Ayoub und Assi Azar. Um Nachbarschaftsvoting zu erschwerden, wurden die 36 Länder wieder in 6 "Töpfe" aufgeteilt (s.u.). 

 

Es wurde zunächst ausgelost, welche Länder der BIG 5 und Israel in welchem Semifinale werten:

 

1. Semifinale:

  • Spanien
  • Frankreich
  • Israel 

2. Semifinale:

  • Deutschland
  • Italien
  • Vereinigtes Königreich

 

  

Die Semifinalauslosung
 Semifinale 1 / 1. HälfteSemifinale 1 / 2. HälfteSemifinale 2 / 1. HälfteSemifinale 2 / 2. Hälfte
 Slowenien  Estland  Schweiz  Albanien
 Belarus  Portugal  Schweden  Aserbaidschan
 Tschechische Republik  San Marino  Irland  Nord-Mazedonien
 Montenegro  Island  Österreich  Norwegen
 Zypern  Georgien   Moldau  Russland
 Serbien  Australien   Lettland  Niederlande
 Finnland  Belgien  Rumänien  Kroatien
 Polen  Ukraine  Dänemark  Litauen
 Ungarn  Griechenland  Armenien  Malta

 

 

 

Dies waren die 6 Lostöpfe: 

Topf 1:

  • Albanien
  • Kroatien
  • E.J.R. Mazedonien
  • Montenegro
  • Serbien
  • Slowenien

 

Topf 2:

  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Island
  • Norwegen
  • Schweden

 

Topf 3:

  • Armenien
  • Aserbaidschan
  • Belarus
  • Georgien
  • Russland
  • Ukraine

 

Topf 4:

  • Australien
  • Irland
  • Litauen
  • Lettland
  • Polen
  • Portugal

 

Topf 5:

  • Österreich
  • Belgien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn
  • Niederlande
  • Schweiz*

* Die Schweiz hatte beantragt, im 2. Semifinale antreten zu dürfen, dies wurde von der Reference Group genehmigt.   

 

Topf 6:

  • Zypern
  • Griechenland
  • Malta
  • Moldau
  • Rumänien
  • San Marino

 

 
 
 
 
Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Donnerstag, 24 Januar 2019 15:03

Lena bei der deutschen Vorentscheidung

Auch Lena, die ESC-Siegerin 2010, wird als Interval-Act bei der deutschen Vorentscheidung am 22.02.2019 in Berlin auftreten und dort einen Titel ihres neuen Albums vorstellen.

 

 

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Dienstag, 15 Januar 2019 16:49

Interval-Acts bei der deutschen Vorentscheidung

Michael Schulte, Revolverheld und als Special Guest Udo Lindenberg werden als Interval-Acts bei der deutschen Vorentscheidung auftreten. Michael Schulte kam im vergangenen Jahr beim Eurovision Song Contest in Lissabon auf Platz 4, die Band Revolverheld gehörte 2018 zu den Künstlerinnen und Künstlern beim ESC-„Countdown von der Reeperbahn“. Ihr Manager Sascha Stadler war zudem Mitglied der nationalen Jury für den Eurovision Song Contest. Und Udo Lindenberg hat schon 2012 im Ersten in dem Rahmenprogramm vor dem ESC-Finale zusammen mit Jan Delay auf der Reeperbahn die Bühne gerockt. Lindenbergs neues Album landete kurz vor Weihnachten direkt auf Platz 1 der deutschen Album-Charts. Im vergangenen Jahr überreichte er Michael Schulte auf der „Bambi“-Gala den Publikumspreis.

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Dienstag, 08 Januar 2019 16:18

Der Ticketverkauf

Der offizielle Ticketverkauf soll nach der Semifinalauslosung (28. Januar 2019) beginnen. Da die Halle nur ca. 10.000 Zuschauer fasst und diese Kapazität durch Bühnenaufbau und Technik noch reduziert werden muss, wird der Green Room erstmals seit 2013 nicht in der Halle eingerichtet, sondern in einem separaten Bereich. 

 

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Dienstag, 08 Januar 2019 15:53

Das Sublogo 2019

Am 8. Januar 2019 stellte die EBU das diesjährige Sublogo vor. Es wurde entwickelt von zwei führenden israelischen Agenturen: "Awesome Tel Aviv" (Kreativkonzept) und "Studio Adam Feinberg (ST/AF) (Logo). Das Sublogo stellt  3 Dreiecke dar. Das Dreieck sei eine der ältesten Formen der Welt, ein Symbol, das man als Grundpfeiler überall in der Kunst, Musik, Kosmologie und Natur wiederfinde und das Verbindung und Kreativität repräsentiere. Indem die drei Dreiecke sich verbänden, würden sie zu einer neuen einzigen Einheit, die den unendlichen Sternenhimmel  widerspiegele, so wie die Stars der Zukunft in Tel Aviv zum ESC 2019 zusammenkämen, so die Erklärung.  

Das Logo gibt es in 3 Variationen:

 

 © KAN

Sublogoversionen

 

 

 

 

 

 

%MCEPASTEBIN%
Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Mittwoch, 07 November 2018 12:54

42 Teilnehmerländer 2019

Die EBU hat die vorläufige Liste der teilnehmenden Länder veröffentlicht, 42 Länder werden in Israel an den Start gehen:

 

  1. Albanien
  2. Armenien
  3. Australien
  4. Aserbaidschan
  5. Belarus 
  6. Belgien
  7. Dänemark
  8. Deutschland
  9. EJR Mazedonien
  10. Estland
  11. Finnland
  12. Frankreich
  13. Georgien
  14. Griechenland
  15. Irland
  16. Island
  17. Israel 
  18. Italien
  19. Kroatien
  20. Lettland
  21. Litauen
  22. Malta 
  23. Moldau
  24. Montenegro
  25. Niederlande
  26. Norwegen
  27. Österreich
  28. Polen
  29. Portugal
  30. Rumänien
  31. Russland
  32. San Marino 
  33. Schweden
  34. Schweiz
  35. Serbien
  36. Slowenien
  37. Spanien
  38. Tschechische Republik
  39. Ukraine
  40. Ungarn
  41. Vereinigtes Königreich
  42. Zypern
Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Samstag, 03 November 2018 19:46

Florian wieder erneut Stage-Designer

Der deutsche Bühnendesigner Florian Wieder wird auch die ESC-Bühne in Tel Aviv designen. Wieder zeichnete bereits verantwortlich für die Bühnen in Düsseldorf 2011, Baku 2012, Wien 2015, Kiew 2016 und Lissabon 2017.

 

 

Freigegeben in ESC 2019 - News
Schlagwörter
Seite 1 von 15

Weiteres

  • Die ESC-Datenbank

    Sämtliche aktuelle und historische Zahlen zur Eurovision können hier mit Suchparametern sortiert und gefunden werden. mehr...
  • Kultur-Tipps

    Wir präsentieren euch Buch-, CD- und Veranstaltungs-Tipps rund um den Eurovision Song Contest. Falls ihr Vorschläge für diese Seite habt, mehr...
  • 1
  • 2