Eurovision Song Contest
Der größte Musikwettbewerb der Welt.

ESC 2016 in Schweden
Donnerstag, 20 Februar 2020 15:09

Erste Infos zu den Shows

Der Head of Show Gerben Bakker hat einige Ankündigungen zu den Live-Shows gemacht. Das allgemeine Ziel sei, den ESC möglichst "niederländisch" zu halten. Die Flaggenparade zu Beginn soll verkürzt werden, sie sei mit bis zu 15 Minuten bisher deutlich zu lang gewesen. Während der Parade wird - wie berichtet - DJ Pieter Gabriel performen.

Die Show-Moderatoren sollen in erster Linie Chantal Janzen und Jan Smits sein, während Edsilia hauptsächlich im Green Room moderieren wird. Sie hat außerdem bereits Videos mit verschiedenen ehemaligen Siegerinnen und Siegern ( z.B. Anne-Marie David, Ruslana und Niamh Kavanagh) aufgenommen, mit denen sie als Taxifahrerein durch Rotterdam fährt und sie dabei interviewt. Die Moderatoren sollen keine einstudierten Gags bringen, da der Humor von Land zu Land ja sehr unterschiedlich sei, sondern er solle spontan und situativ zum Zuge kommen.  

Ehemalige Siegerinnen und Sieger sollen auch in einem Interval-Act im Finale auftreten: Duncan Laurence (2019),  Alexander Rybak (2009), Paul Harrington & Charlie McGettigan (1994), Sandra Kim (1986), Getty Kaspers (1975 - Teach-In), Lenny Kuhr (1969) und Gigliola Cinquetti (ESC 1964 und 1974).

Die Königsfamilie sei eingeladen worden, eine Bestätigung stehe aber noch aus.

 

Das 2. Semifinale wird der bekannte Breakdancer Redo eröffnen. Man wolle niederländisches Talent in allen möglichen Facetten zeigen. Ein Auftritt eines Künstlers mit körperlichen Einschränkungen passe gut zur Vielfalt des Contests.

 

 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Montag, 10 Februar 2020 14:29

Neues ESC-Team beim NDR

Wolfslast

 

Nach dem Wechsel des bisherigen Head of Delegation, Christoph Pellander, zur ARD Degeto, wurde Alexandra Wolfslast zur neuen Head of Delegation ernannt. Sie war für den Radio-Pop-Sender NDR 2 seit 2001 tätig, insbesondere im Bereich Programm-Management und  Künstler-Akquise für NDR2- Events. Während ihres Studiums war sie Projektplanerin eines US-amerikanischen Logistik-Unternehmens, betreute Messen und Events. Seit dem 1. Dezember 2020 ist sie in der NDR-Abteilung "Fiktion und Unterhaltung" tätig.  

 

 

Blenker

 

Christian Blenker aus in Rüsselsheim, studierte Politikwissenschaften, Neuere Geschichte und Literaturwissenschaften in Mainz, Bonn und Toulouse. Er volontierte beim Hessischen Rundfunk und arbeitete im Hörfunk und Fernsehen. Seit 2007 war er dann beim NDR tätig, u.a. als Reporter für Tagesschau und Tagesthemen sowie als Redakteur für das Fernsehen sowie vertretungsweise für ARD-Korrespondentinnen und -Korrespondenten in Washington, Tokio und Stockholm. 2016 übernahm er die Leitung der NDR-Intendanz. Als ARD-Teamchef für den ESC übernimmt er vom 1. Februar an die redaktionelle Gesamtverantwortung für den Wettbewerb innerhalb der ARD und des NDR.

 

Thomas Schreiber ist als ARD-Koordinator Unterhaltung weiterhin eingebunden, Iris Bents als Head of Press.

 

 

 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Sonntag, 26 Januar 2020 12:39

Die Semifinalauslosung 2020

Am 28. Januar 2020 fand im Rotterdamer Rathaus die Übergabe der "Host Insignien" vom der Bürgermeisterin von Tel Aviv an ihren Rotterdamer Amtskollegen statt. Außerdem wurde vom Moderatoren-Trio augelost, in welchen Semifinalen welche der BIG 5-Länder und der Gastgeber Niederlande stimmberechtigt sein werden.

Die 35 Semifinalisten wurden nach den Gesichtspunkten der geografischen Lage und des früheren Abstimmungsverhaltens in verschiedeme Töpfe aufgeteilt, um Nachbarschaftsvoting möglichst zu reduzieren. Entgegen der bisherigen Gewohnheit gab es dieses Mal nur 5 dieser Töpfe (s.u.).

Und das ist das Ergebnis der Auslosung:

Es werten im: 

 

1. Semifinale:

Deutschland

Italien

Niederlande

 

2. Semifinale:

Frankreich

Spanien

Ver. Königreich

 

 

Semifinale 1 - 12. Mai 2020
  Land1. Hälfte
 1. MK Nordmazedonien   
 2. BY Belarus  
 3. LT Litauen   
 4. SE Schweden   
 5. SE Slowenien   
 6. SE Australien   
 7. SE Irland   
8. RU Russland   
  Land2. Hälfte
9. SE Norwegen    
10. SE Zypern   
11. SE Kroatien   
12. SE Aserbaidschan   
13. SE Malta   
14. SE Israel   
15. SE Ukraine   
16. SE Rumänien   
17. SE Belgien   

 

 

Semifinale  2 - 14. Mai 2020
  Land1. Hälfte
 1. SE Österreich   
 2. SE Moldau   
 3. SE Polen   
 4. SE San Marino    
 5. SE Serbien   
 6. SE Island   
 7. SE Tschechische Republik   
8. SE Griechenland   
9. SE Estland  
  Land2. Hälfte
10. SE Dänemark   
11. SE Bulgarien   
12. SE Schweiz   
13. SE Finnland   
14. SE Armenien   
15. SE Lettland   
16. SE Georgien   
17. SE Portugal   
18. SE Albanien   

 

Topf 1

Albanien
Kroatien
Nordmazedonien
Österreich
Schweiz
Serbien
Slowenien

Topf 2

Australien
Dänemark
Estland
Finnland
Island
Norwegen
Schweden

Topf 3

Armenien
Azerbaidschan
Belarus
Georgien
Moldau
Russland
Ukraine

Topf 4

Bulgarien
Griechenland
Malta
Portugal
Rumänien
San Marino
Zypern

Topf 5

Belgien
Irland
Israel
Lettland
Litauen
Polen
Tschechische Republik

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Montag, 20 Januar 2020 14:32

Neuer Executive Supervisor

Österdahl klein

 

Der Nachfolger des Executive Supervisor Jon Ola Sand steht fest: Es ist Martin Österdahl aus Schweden, der dem Norweger Sand nach dem ESC 2020 nachfolgt. 

Österdahl war Produzent der ESC 2013 in Malmö und 2016 in Stockholm, hat daher reichlich Erfahrung. Er war Mitglied der EBU-Reference Group von 2012 bis 2018.

 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Freitag, 13 Dezember 2019 10:36

Die Postcards 2020

Das Konzept für die sog. "Postcards", d.s. die kurzen Filmeinspieler vor den jeweiligen Auftritten der Interpreten, wurde bekanntgegeben: Die einzelnen Interpreten werden zusammengebracht mit verschiedenen Gruppen oder Vereinen, mit denen sie gemeinsam eine Aufgabe meistern sollen. Es wird z.B ein Straßenfest benannt, ein Karnevalsverein, eine Studentenvereinigung, ein Fußballverein, eine Breakdance-Gruppe und Ähnliches. Man wolle damit vor allem die Offenheit und Gastfreundschaft der Niederländer zeigen.   

 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Mittwoch, 04 Dezember 2019 19:21

Die Moderatoren 2020

Am 4. Dezember 2019 wurde bekannt, dass es 2020 ein Moderations-Trio geben wird:

Chantal Janzen, Edsilia und Jan Smit werden durch die drei Shows führen.

 

Chantal Janzen ist eine bekannte Musicaldarstellerin und Filmschauspielerin. Anfangs präsentierte sie Galas bei der AVRO, nach ihrem Wechsel zu RTL moderierte sie "Holland's Got Talent" und "The Voice Of Holland". SIe hat den niederländischen Fernsehpreis bereits fünfmal gewonnen.

 

Edsilia Rombley gewann 1996 die niederländische "Soundmixshow" und ein Jahr später die europäische Ausgabe. 1998 vertrat sie die Niederlande beim ESC mit dem Titel "Hemel en aarde" und belegte den vierten Platz.2007 versuchte sie es wieder , erreichte aber mit dem Titel "On Top Of The World" nicht das Finale. Sie war zweimal Sprecherin der niederländischen ESC-Jury. Seit 2005 hat sie fünf Tourneen gemacht und seit 2014 tritt sie mit der Formation "Ladies of Soul" auf. 2019 moderierte sie das Eurovision in Concert und wird dies auch 2020 tun.

 

Jan Smit hatte seinen ersten Hit mit 10 Jahren. Mit seiner Realityshow "Gewoon Jan Smit" gewann er einen Fernsehpreis. Er ist Mitglied der "Toppers" und von KLUBBB3. Dadurch ist er wohl der derzeit erfolgreichste niederländische Sänger in Deutschland. Seit 2012 moderiert er die TV-Show "Beste Zangers".

 

MOderatoren

 

© NPO/AVROTROS/NOS

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Donnerstag, 21 November 2019 14:09

Der EuroClub 2020

Der EuroClub 2020 wird vom 8. bis 16. Mai 2020 seine Pforten im "Maassilo" öffnen. Dieser ehemalige Getreidesilo stammt aus dem Jahr 1910 und wurde ab 2003 umfassend saniert und zu einer Event-Location umgebaut. Es gibt in den insgesamt 3 Silos zahlreiche Säle, in denen unterschiedliche Veranstaltungen stattfinden können wie z.B. Betriebsfeste, Kongresse, Modenschauen, Konzerte usw. Der Silo ist ca 3,5 km vom AHOY entfernt.

Es gibt insgesamt 15 Säle mit einer Kapazität von 5 bis maximal 5000 Personen. Der große Saal fasst auf 1100 m² bis zu 2000 Personen.

 

Grote zaal Maassilo 1240 827 75  Maassilo 1240 827 75

 

 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Mittwoch, 13 November 2019 16:30

41 Teilnehmer am ESC 2020

Am 13. November 2019 gab die EBU die offizielle Teilnehmerliste bekannt: 41 Länder werden einen Act nach Rotterdam entsenden, Bulgarien und die Ukraine kehren nach einem Jahr Pause zurück, Montenegro und Ungarn werden aussetzen. Montenegro gibt hierfür finanzielle Gründe an, in Ungarn findet zwar die Auswahlshow "A Dal" wie gewohnt statt, soll aber nicht zur Auswahl eines ESC-Teilnehmers dienen...

 

Hier die 41 teilnehmenden Länder:

  1. Albanien
  2. Armenien
  3. Aserbaidschan
  4. Australien
  5. Belarus
  6. Belgien
  7. Bulgarien
  8. Dänemark
  9. Deutschland
  10. Estland
  11. Finnland
  12. Frankreich
  13. Georgien 
  14. Griechenland
  15. Irland
  16. Island
  17. Israel
  18. Italien
  19. Kroatien
  20. Lettland
  21. Litauen
  22. Malta
  23. Moldau
  24. Niederlande
  25. Nordmazedonien
  26. Norwegen
  27. Österreich
  28. Polen
  29. Portugal
  30. Rumänien
  31. Russland
  32. San Marino
  33. Schweden
  34. Schweiz
  35. Serbien
  36. Slowenien
  37. Spanien
  38. Tschechische Republik
  39. Ukraine
  40. Ver. Königreich
  41. Zypern

 

35 Länder versuchen, sich in den beiden Semifinalen zu qualifizieren, die sog. BIG FIVE (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Ver. Königreich) sind direkt für das Finale gesetzt, ebenso wie der Gastgeber Niederlande.Die Semifinal-Auslosung soll am 28. Januar 2020 in Rotterdam stattfinden. 

 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Donnerstag, 24 Oktober 2019 22:18

Der Slogan 2020

Der Slogan für den ESC 2020 lautet: "Open Up" (Sei offen).


"Man habe nach einem Slogan gesucht, der das reflektiere, für das die Niederlande und die Niederländer stünden, nämlich offen zu sein gegenüber der Welt, einander zu respektieren. Es sei wichtig, einen Slogan zu wählen, der den Zeitgeist widerspiegele. Die Menschen seien besorgt über die zunehmende Polarisierung, und die Freiheit sei nicht für jeden so selbstverständlich wie sie es sein sollte. Das meint Sietse Bakker, der Produzent des ESC. Mit diesem Slogan lade man die Menschen ein, offen zu sein gegenüber anderen, anderen Meinungen, der Geschichte und der Musik jedes einzelnen.

 
Jon Ola Sand, der EBU-Verantwortliche für den ESC, meint dazu: "Open Up ist der perfekte Slogan für den ESC, da es die 65. Ausgabe ist.1956 konnten nur 7 Länder zuschauen. Seitdem haben wir den Wettbewerb für ganz Europa geöffnet, für Australien und über Stream für die ganze Welt. Die Werte des ESC sind universell und inklusiv, und unsere stolze Tradition ist es, die Diversität durch die Musik zu feiern. Jetzt können wir einen neuen Wert hinzufügen: Die Offenheit."
 
 

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Freitag, 09 August 2019 19:41

Entscheidung am 30. August 2019

Wie die veranstaltenden niederländischen TV-Sender mitteilten, soll die endgültige Entscheidung, ob der ESC 2020 in Maastricht oder Rotterdam stattfindet, am 30. August 2019 bekannt gegeben werden. Bis zum 9. August mussten beide Städte noch ergänzende Unterlagen zu ihren Bewerbungen einreichen.

Freigegeben in ESC 2020 - News
Schlagwörter
Seite 1 von 16

Weiteres

  • Die ESC-Datenbank

    Sämtliche aktuelle und historische Zahlen zur Eurovision können hier mit Suchparametern sortiert und gefunden werden. mehr...
  • Kultur-Tipps

    Wir präsentieren euch Buch-, CD- und Veranstaltungs-Tipps rund um den Eurovision Song Contest. Falls ihr Vorschläge für diese Seite habt, mehr...
  • 1
  • 2