Die Deutsche Vorentscheidung 1976


Nationale VE  - "Ein Lied für Den Haag"
Datum 31. Januar, 1. und 18. Februar 1976
Ort Frankfurt
Halle HR TV-Studio
Moderation Max Schautzer
TV-Sender Hessischer Rundfunk

tonymarshall101 v gallery© ARDAus 388 Einsendungen ermittelte eine Jury die zwölf Lieder für das nationale Finale. Am 31. Januar und am 1. Februar wurden die Lieder als Videoclips ausgestrahlt, und das Publikum wurde gebeten, per Postkarte den Sieger zu wählen. Am 18. Februar wurde das Ergebnis bekannt gegeben. Sieger wurde der 38-jährige Baden-Badener Tony Marshall. Unmittelbar nach seinem Sieg meldete sich die in München lebende israelische Sängerin Nizza Thobi zu Wort und behauptete, den Siegertitel "Der Star", komponiert von Detlef Petersen, schon vier Jahre zuvor öffentlich gesungen zu haben. Das Lied wurde nach dem Reglement der EBU disqualifiziert. Tony Marshall teilte mit, hierüber nichts gewusst zu haben, und weigerte sich, noch einmal an einer Vorentscheidung teilzunehmen. Nach Den Haag wurde die zweitplatzierte Gruppe Les Humphries Singers entsendet. 

 

Sowohl "Der Star" als auch "Sing sang song" von den Les Humphries Singers werden zu Radiorennern. In Den Haag reichte es allerdings nur zum 15. Platz.

 

Da Lena Valaitis in der Zeit einen riesigen Erfolg mit den Titeln "Da kommt José, der Straßenmusikant" und "Ein schöner Tag" (Amazing Grace) hatte, verzichtete sie auf eine Veröffentlichung ihres Vorentscheidtitels "Du machst Karriere".  

 

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Postkarten Platz
1. Tina York Das alte Haus Frank Cornely 17562 12.
2. Love Generation
Thomas Alva Edison Günther - Eric Thöner / Erich Offierowski 58846 5.
3. Lena Valaitis Du machst Karriere Hans - Georg Moslener / Wolfgang Mürmann 47714 7.
4. Bruce Low Der Jahrmarkt unserer Eitelkeit Horst - Heinz Henning / Christine Neuhausen 43352 9.
5. Ina Deter Wenn du so bist wie dein Lachen Ina Deter 27903 10.
6. Nina & Mike Komm, geh´mit mir Karl Heinz Bardo 61944 4.
7. Maggie Mae Applaus für ein total verrücktes Hau Werner Twardy / Dieter Liffers 71882 3.
8. Les Humphries Singers Sing Sang Song Ralph Siegel / Kurt Hertha 96705 2.
9. Ireen Sheer Einmal Wasser, einmal Wein Günther - Eric Thöner / Erich Offierowski 45023 8.
10. Meeting Point Es ist ein Mensch Wilton Kullmann 53568 6.
11. Tony Marschall Der Star Detlef Petersen 118250 1.
12. Piera Martell Ein neuer Tag Jürgen Triebel / Horst Herbert Krause 24525 11.



 

220px Primaballerina© DECCA

Les Humphries Singers, das ist der Name des Chors, der von dem gebürtigen Engländer Les Humphries nach seinem Vorbild, den Edwin Hawkins Singers, im Jahr 1970 gegründet wurde. Jürgen Drews, David O´Brian und auch Linda G. Thompson waren einige Mitglieder des 13-köpfigen Chores, dessen Besetzung ständig wechselte. "We Are Going Down Jordan" (1971), "Mexico" (1972), "Kansas City" (1974), waren einige der Hits der im Jahr 1977 aufgelösten Formation. Les Humphries war mit der kroatischen Sängerin und Schauspielerin Dunja Rajter verheiratet. Er starb 2007 im Alter von 67 Jahren.

 

Jürgen Drews (geb. 2. April 1948 in Berlin)  verließ unmittelbar nach dem ESC–Auftritt die Gruppe und startete seine Solokarriere mit Liedern wie  "Ein Bett im Kornfeld" (1976), der deutschen Fassung des Bellamy-Brothers-Titels "Let your love flow" und "Barfuß durch den Sommer" (1977). In den 1980ern wurde es bisschen stiller um ihn, obwohl er weiter als Sänger, Schauspieler und Radio- und TV-Moderator arbeitete. 1994 gelang ihm ein Comeback mit einem Remake seines Titels "Ein Bett im Kornfeld" zusammen mit Stefan Raab. Bis heute ist Jürgen Drews, u.a. als "König von Mallorca" äußerst erfolgreich.

 

 

 


 



 

AUS DER PRESSE

 

Presse Marschall© BBV

 

 

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956