Die deutsche Vorentscheidung 1986


Nationale VE  -  " Ein Lied für Bergen"
Datum 27. März 1986
Ort München
Halle Deutsches Theater
Moderation Sabrina Lallinger & Wencke Myhre
TV-Sender Bayerischer Rundfunk

Die elfköpfige Jury musste sich in diesem Jahr besonders anstrengen, um aus 836 eingereichten musikalischen Beiträgen die 12 Finalisten für die am 27. März im Deutschen Theater ausgeführte Vorentscheidung auszusuchen. Eine Radiovorentscheidung fand auch nicht statt. Sabrina Lallinger führte durch das Programm, und Wencke Myhre stellte die 12 Beiträge vor, in Form gesungener Limericks. Dschinghis Khan Family, Joy Fleming und Ingrid Peters, die zum dritten Mal in einer nationalen Endrunde antrat, waren die bekanntesten Interpreten an diesem Abend. Letztere gewann auch die Konkurrenz mit dem  Lied "Über die Brücke geh´n" von Hans Blum. Für den Komponisten war es seine vierte Teilnahme am Song Contest. Im norwegischen Bergen wurde Ingrid Peters Achte.

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Punkte Platz
1. That's Life Telefon Ralph Siegel /Werner Schüler 2011 12.
2. Günther-Eric Thöner Du bist der Wind, der meine Flügel trägt Günther-Eric Thöner / Erich Offierowski 2893 9.
3. Dschinghis Khan Family Wir gehör´n zusammen Ralph Siegel / Bernd Meinunger 4088 2.
4. Ingrid Peters Über die Brücke geh'n Hans Blum 4236 1.
5. Clowns Clowns Ralph Siegel / Michael Kunze, Bernd Meinunger 3597 6.
6. Steffi Hinz Ich habe niemals nie gesagt Alexander Gordan / Norbert Hammerschmid 3597 2.
7. Mr. Fisto Rein und klar, wie's früher war Günther Eric Thöner / Peter Rubin 2102 11.
8. Headline Europa Jürgen Triebel & Horst-Herbert Krause 3871 5.
9. Margit P. Der Sonne entgegen Margit Petraschka 2923 8.
10. Chris Heart & Band Die Engel sind auch nicht mehr das, was sie war'n Ralph Siegel / Bernd Meinunger 4027 3.
11. Fleming & Berry Miteinander Rainer Pietsch / Werner Schüler 3989 4.
12. Tie Break Kopf oder Zahl Andreas Hofner / Regina Simon (Tie Break) 3118 7.

  

 

leon© ARD

COver© EMI

Ingrid Peters

Ingrid Peters, geb. 19. April 1954 in Dudweiler /Saar, Sängerin, Moderatorin und Diplomsportlehrerin, begann ihre Gesangskarriere mit dem Song "Komm doch mal rüber" im Jahr 1976. 1983 wurde sie bei der deutschen Vorentscheidung mit dem Titel "Viva la Mamma" Zweite. Nach ihrem ESC-Auftritt setzte sie ihre musikalische Karriere fort (u.a. Teilnahme an den Schlagerfestspielen 1997 mit dem Titel "Komm und halt mich fest"). Sie arbeitet aber überwiegend als Rund- und Fernsehmoderatorin. Sie lebt in Saarbrücken.

 

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956