Die deutsche Vorentscheidung 1989


Nationale VE  -  " Ein Lied für Lausanne"
Datum 23. März 1989
Ort München
Halle Deutsches Theater
Moderation Hape Kerkeling & Emily Wood
TV-Sender Bayerischer Rundfunk

Der Bayerische Rundfunk war bemüht, das Image des Song Contest bzw. der nationalen Vorentscheidung aufzupolieren. Dieses Jahr gab es keinen offenen Autorenwettbewerb. Die zehn erfolgreichsten Produzenten des Jahres 1988, ermittelt durch die Media-Control-Single-Charts anhand der Häufigkeit, mit der die Produzenten mit deutsch- oder fremdsprachigen Titeln im Zeitraum vom 01. Oktober 1987 bis 01. Oktober 1988 in diesen Verkaufslisten vertreten waren, waren berechtigt, an der Vorentscheidung teilzunehmen. Es waren dies:

Camouflage, Tony Hendrik, Dominoe, Fancy, Bernd Göke, Tato Gomez, Axel Henninger & Achim Völker, Dieter Rödel, Dieter Bohlen, John Antony Taylor 

Um einen besseren Überblick über die Beiträge für die Fernsehzuschauer zu verschaffen, wurde die Anzahl der Vorträge von 12 auf 10 gesenkt. Der Sieger wurde per TED bestimmt. Auch eine Neuerung, die anscheinend sehr viel Erfolg versprach. Am 25.02.89 und am 26.02.89 wurden die zehn Finalbeiträge den Radiohörern vorgestellt, die ihren eigenen Favoriten wählen konnten. Im Finale in München bekam die Gruppe Xanadu den “ARD-Hörfunkpreis“. 90 Journalisten wählten während der Veranstaltung Nino de Angelo und sein Team zum Sieger für den Pressepreis.

Hape Kerkeling, als aufkommender Komiker des deutschen Fernsehens gehandelt, führte durch die Sendung mit der Hilfe von Emily Wood und zehn prominenten Starthelfern (Paten). Leider blieb diese Veranstaltung nicht ohne Pannen: In der zweiten und dritten Einblendung der Telefonnummern wurde für den Titel "Diese Zeit" (Startnummer 10) eine falsche Durchwahlnummer angezeigt: Der Titel wurde Letzter, und Gerüchte über Manipulation verbreiteten sich sehr schnell.

Beim ESC erreichte Nino de Angelo nur Platz 14.

 

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Pate*in Punkte Platz
1. Die Erben Bitte nicht noch mal Alexander Bassler / Bernd Kusserow Petra Schürmann 1799 7.
2. Xanadu Einen Traum für diese Welt Tony Hendrik / Burkhard Lasch Max Greger 10891 2.
3. Clou Heut' Nacht sind sie allein Jörg Sieber Katerina Jacob 1156 9.
4. Dorkas Ich hab' Angst Ralph Siegel / Bernd Meinunger Désirée Nosbusch 7973 3.
5. Francesco Napoli Viva l'amore Peter Columbus, O.Kels / Columbus, M. Krotus Roberto Blanco 1659 8.
6. ZouZou Ich such dich Stephan Gade / ZouZou Eder Alice & Ellen Kessler 1941 6.
7. Andreas Martin Herz an Herz Andreas Martin / Joachim Horn-Bernges Heiner Lauterbach 3855 4.
8. Canan Braun Wunderland Glen Stone, Tanja Penniston / T. Penniston, Ira Rödel Mandy Winter 2570 5.
9. Nino de Angelo Flieger Dieter Bohlen / Joachim Horn-Bernges Jürgen von der Lippe 14625 1.
10. Caren Faust Diese Zeit Th. Gesell/Hanswilli Großmann, Text: Bernd Reheuser Kurt Felix 841 10.

 

 

 

leon© ARD

COver© EMI

Nino de Angelo

Nino de Angelo, italienischer Abstammung, wurde am 18. Dezember 1963 in Karlsruhe geboren. Er wurde von Drafi Deutscher Anfang der 1980er Jahre entdeckt und produziert. Der Titel "Jenseits von Eden" brachte ihm den Durchbruch. Es folgten "Atemlos" (1984), "Doch Tränen wirst du niemals sehen" (1987), "Samuraj" und "Flieger" im Jahr 1989. Anfang der 1990er Jahre wandte er sich rockorientierten Titeln zu. Wegen einer schweren Erkrankung (Leukämie) zog sich er Ende der 1990er Jahre aus dem Showgeschäft zurück. Inzwischen singt er wieder.

Die 16-jährige Dorkas Kiefer belegte später mit ihrem Beitrag "Ich hab' Angst" den zweiten Platz für die BRD beim Intervisions-Wettbewerb Lyra in Bratislava. Die von Clou und Caren Faust interpretierten Beiträge kamen nicht auf den Markt. Die Gruppe Xanadu wurde auf der Verkaufsliste notiert. Nino de Angelo kletterte mit seinem Titel "Flieger" bis Platz 13. der deutschen Charts. Auch in Österreich und der Schweiz war er erfolgreich. 

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956