Die deutsche Vorentscheidung 1993


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Songpräsentation 15. März 1993
Sendeanstalt Mitteldeutscher Rundfunk

Die erfolgreiche Band Münchener Freiheit wurde vom MDR für den Song Contest direkt nominiert. Die Autoren der Gruppe wurden von den ARD–Unterhaltungschefs beauftragt, fünf Titel zu schreiben, unter anderem auch "Tausend Fenster". Für Dublin wurde der Titel "Viel zu weit" genommen, der am 15. April 1993 seine Fernsehpremiere in Dagmar Fredericks ARD–Sendung "Meine Show" feierte. In Dublin erlitt die Gruppe eine Bauchlandung: nur Platz 18.



Brück© Columbia

Münchener Freiheit

Die Gruppe wurde am 4. Oktober 1980 von Sänger und Keyboarder Stefan Zauner gegründert. Weiter Bandmitglieder waren Gitarrist Aron Strobel, Michael Kunzi, Alexander Grünwald und Renard Henry Hatzke.

Die ersten Erfolge hatte die Band mit von der "Neuen deutschen Welle" beeinflussten Alben "Umsteiger" und "Licht". 1984 gelang erstmals ein Chartseinstieg mit "Oh Baby". Der große Durchbruch kam dann 1986 mit "Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)".Weitere Hits waren "Tausendmal du"und "So lang' man Träume noch leben kann".  Ihr Album "Fantasie" kam 1988 auf Platz vier der Albumcharts. Das Album war mit englischen Texten auch international erfolgreich. In den 1990er-Jahren wurde es ruhiger um die Band. Der letzte große Hit war 1992 "Liebe auf den ersten Blick". 2010 feierte die Band ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Stefan Zauner verließ die Gruppe 2011. Das letzte Album erschien 2016.

 

 

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956