Die deutsche Vorentscheidung 1996


Nationale VE  -  "Ein bißchen Glück"
Datum 1. März 1996
Ort Hamburg-Harburg
Halle Friedrich-Ebert-Halle
Moderation Jens Riewa
TV-Sender Norddeutscher Rundfunk

1996 fand wieder eine öffentliche Vorentscheidung zum Song Contest statt. Der Norddeutsche Rundfunk übernahm die Durchführung dieses nationalen Finales. Hans Blum schrieb die Titelmelodie "Ein bisschen Glück", die von den teilnehmenden Künstlern am Anfang der Sendung vorgetragen wurde. Um wieder erfolgreich sein zu können, wurden die vier beim Song Contest erfolgreichsten Komponisten der letzten 20 Jahre bzw. deren Beiträge einen der vorderen sechs Plätze belegten (Jean Frankfurter, Hanne Haller, Michael Reinecke & Ralph Siegel), direkt aufgefordert, je ein Lied zu schreiben.

Die weiteren sechs Titel wurden aus 737 Einsendungen von einer neunköpfigen Fachjury ermittelt. Der in München lebende 26-jährige Friseur Leon (bürgerlicher Name Jürgen Göbel) meisterte seinen ersten Fernsehauftritt mit Bravour. Mit dem von Hanne Haller komponierten Song "Planet Of Blue (Blauer Planet)" gewann er mit 37,9 % der eingegangenen Anrufe den Wettbewerb, vor André Stade (18,4 %) und der volkstümlichen Sängerin Angela Wiedl (11,9%). Die bekannte Gruppe Rendezvous wie auch der Sänger Ibo konnten keinen Erfolg verbuchen.Der Sieger wurde per TED ermittelt. 140.000 Anrufe wurden registriert. Es wurden nur die TOP 3-Resultate bekanntgegeben.

Der Siegertitel scheiterte überraschend bei der internen Vorauswahl der EBU, die in diesem Jahr wegen der enormen Anzahl an der Teilnahme interessierter Länder, 30 insgesamt, als Audio-Vorentscheidung durchgeführt wurde. Dies war auch das einzige Mal, dass kein deutscher Beitrag beim internationalen Finale zu hören war. 

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Prozent Platz
1. Ibo Der liebe Gott ist ganz begeistert Mick Hannes, Walter Gerke    
2. Anett Kölpin Für dich...mein Kind Thomas Natschinski / Inge Branoner    
3. Enzo Wo bist du? Michael Reinecke    
4. Rendezvous Ohne dich Werner Petersburg    
5. Nina Flak Immer nur du Klaus-Peter Schweizer    
6. Leon Planet Of Blue (Blauer Planet) Hanne Haller / Anna Rubach 37,9 1.
7. Angela Wiedl & Dalila Cernatescu Echos Ralph Siegel / Bernd Meinunger 11,9 3.
8. André Stade Jeanny, wach auf Jean Frankfurter, Text: Irma Holder 18,4 2.
9. Euro-Cats Surfen-Multimedia Erich Offierowski    
10. Jacques van Eijck Ja, das kann nur die Liebe sein John Möring    

 



 

leon© ARD

COver© Ariola

Leon

1996 schickte der gelernte Frisör Jürgen Göbel ein Demoband an Halle Haller. Sie schickte ihn als Leon mit "Planet Of Blue" in die Vorentscheidung. Im Jahr daruaf trat er erneut in der Vorentscheidung an und wurde Zweiter. In Jahren darauf brachte Leon einige Singles und Alben heraus. Eine langandauernde Karriere blieb ihm jedoch versagt.

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956