Die deutsche Vorentscheidung 2004


Nationale VE  -  "Germany 12 Points"
Datum 19. März 2004
Ort Berlin
Halle Arena Treptow
Moderation Sarah Kuttner & Jörg Pilawa
TV-Sender Norddeutscher Rundfunk

Schluss mit No-Name-Produkten und ESC-Schlager - und Komponistenoldies... Ein völlig neues Konzept sollte 2004 her, um den deutschen Vertreter auszuwählen. Trotz des respektablen 12. Platzes für Lou in Riga waren jetzt die "angesagten" Acts der deutschen Musikszene an der Reihe. Und hierzu bediente sich der NDR einer einmaligen Kooperation mit dem Musik-TV-Kanal VIVA. Nicht nur der Veranstaltungsort wurde gewechselt, auch der Moderator Axel Bulthaupt wurde in den ESC-Ruhestand geschickt und durch Sarah Kuttner von VIVA und Jörg Pilawa ersetzt.

Vorab wurden die VE-Titel als Videoclips auf VIVA ab Januar 2004 in der Sendung EUROCLASH publik gemacht! Doch insgesamt standen die Interpreten wesentlich mehr im Vordergrund als die Lieder. Und so mancher Titel war längst nicht so stark wie die bereits erstveröffentlichte Single aus dem jeweiligen Album. Irgendwie kam das neue Konzept dann doch nicht so zum Zuge wie geplant, denn ein als Wildcard ins Rennen geschickter, bis dato völlig unbekannter Newcomer, Maximilian Nepomuk Mutzke, Sieger der Stefan-Raab-Casting Show SSDSGPS (Stefan sucht den Super Grand Prix Star), führte die VIVA-Kooperation so ziemlich ad absurdum, indem er in einem Erdrutschsieg beide Finalrunden mit 66,24 % und 92,05 % haushoch für sich entschied.

Als Pausenacts waren Rosenstolz zu Gast. Weitere Gäste waren Lionel Ritchie, der gerade europaweit Promotion betrieb und gerade beim Sanremo-Festival in Italien zu Gast war, und Mustafa Sandal, der als Einziger ein bisschen türkisches Flair in die Show bringen sollte! Am 17. März wurde noch ein Showact "nachnominiert": Wie schon 2002 traten dieses Jahr die Ten Tenors aus Australien auf - mit einem Tributemedley an Ralph Siegel!

Beim Voting gab es wieder zwei Durchgänge, allerdings standen im Finalvoting dann nur die beiden bestplatzierten Titel des ersten Durchgangs zur Wahl, und auch nur das Ergebnis dieser beiden Acts wurde bekanntgegeben. 

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Superfinale
Platz
1. Patrick Nuo Undone David Jost, Dave Roth    
2. Mia Hungriges Herz
G. Spies, Mietze    
3. Sabrina Setlur feat. Glashaus & Franziska Liebe Moses Pelham, Martin Haas, Sabrina Setlur    
4. Overground Der letzte Stern Mike Michaels, M.M. Dollar, Mark Tabak, Deema Platz    
5. Tina Frank Ich schenk dir mein Herz Jens Langbein, Robert Schulte-Hemming, Jörn Christof Heilbut, Jan Philip Kelbe    
6. Max Can't Wait Until Tonight Stefan Raab 92,05% 1.
7. Westbam & Africa Islam Dancing With The Rebel Westbam, Africa Islam, Professor Klaus    
8. Laith Al-Deen Höher Laith Al-Deen, Götz v. Sydow, A.C. Boutse    
9. Wonderwall Silent Tears Wonderwall    
10. Scooter Jigga Jigga! H.P. Baxxter, Rick J. Jordan, Jay Frog, Jens Thele 7,95% 2.

 

 

leon© ARD

COver© AllMusic

Max Mutzke

Seit seinem achten Platz beim ESC in Istanbul hat Max Mutzke eine beispiellose Karriere aufzuweisen. 2005 bekam er die "Goldene Stimmgabel" als bester Solist, es folgten zahlreiche Auftritte bei Stefan Raabs „TV Total“, „TV Total Jazz Night“, „Schlag den Raab“ sowie als unerschrockener Fahrer bei „TV Total Stockcar Crash Challenge“. Zudem zeichnete Max Mutzke 2010 als Co-Songwriter für den „Unser Star für Oslo“-Finaltitel „I Care For You“ (interpretiert von Jennifer Braun) verantwortlich!

Er veröffentliche bsi 2020 sieben Alben und hat sich in der deutschen Musiklandschaft als einer der besten Sänger etabliert. Mit seinem Album „Durch Einander“ hat er sogar den Jazz Platin Award bekommen. Er ist überdies der bisher einzige Künstler aus einer Talentshow, der sich in diesem Maße und auf diesem Niveau etablieren konnte und unabhängig von diesem ursprünglichen Schritt in die Öffentlichkeit eine langjährige und erfolgreiche Karriere aufweisen kann.

 

 

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956