Die deutsche Vorentscheidung 2010


 

Nationale VE  -  "Unser Star für Oslo"  
Datum 12. März 2010
Ort Köln-Mülheim
Halle ProSieben - TV-Studios
Moderation Sabine Heinrich & Matthias Opdenhövel
TV-Sender Norddeutscher Rundfunk/ Pro Sieben 

 

 VERTRETERIN FÜR DEUTSCHLAND

 

LENA

"SATELLITE"

 
  leon© NDR/ProSieben Willi Weber

Erstmals in der deutschen TV-Geschichte kam es bei der Auswahl des deutschen ESC-Vertreters zu einer Kooperation eines öffentlichen-rechtlichen (ARD) und eines privaten TV-Senders (Pro Sieben). Stefan Raab suchte gemeinsam mit dem Ersten, ProSieben sowie den Pop- und jungen Wellen des ARD-Hörfunks den deutschen Beitrag. Das von Raab maßgeblich entwickelte Konzept der Show "Unser Star für Oslo" führte über insgesamt acht Casting-Shows schließlich zur Auswahl des Ausnahme-Talents Lena Mayer Landrut, der damals 19-jährigen Abiturientin, die sich mit ihrer besonderen Art als neues deutsches "Fräuleinwunder" gegen ihre 19 Mitbewerber durchsetzen konnte. Der Sieg Lenas in der deutschen Vorentscheidung führte zu einem beispiellosen Medienhype und einer Erfolgsgeschichte, die letztlich den Sieg Lenas beim ESC in Oslo zur Folge hatte. Für das Format "USFO" erhielt Stefan Raab den Deutschen Fernsehpreis.  

In den acht Shows kämpften 20 Finalisten, ermittelt durch ein bundesweites Casting, um das Ticket nach Oslo. Ins Finale zogen per Televoting-Entscheidung die besten zwei Interpreten ein, die jeweils 18-jährigen Jennifer Braun und Lena Meyer-Landrut.  

 

Durch Televoting wurde in der ersten Wertungsrunde für jede der beiden Sängerinnen eines ihrer Lieder ausgewählt. Den jeweils für sie ausgewählten Titel sangen dann beide in der Endrunde noch einmal, und dann fiel wieder per Televoting die endgültige Entscheidung über die deutsche Vertreterin in Oslo.

Es war Lena Meyer-Landrut mit dem Titel: "Satellite", geschrieben von Julie Frost und John Gordon.

John Gordon (Dänemark) und Julie Frost (USA) haben bereits für so erfolgreiche Interpreten wie Rihanna, Beyoncé, Mariah Carey und Britney Spears gearbeitet.    

 

Weitere Details zur Vorentscheidung siehe unten.

 

Finale  / Jury: Stephanie Kloß & Xavier Naidoo 
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Platz
1. Jennifer Braun Bee Rosi Golan, Per Kristian Ottestad & Mayaeni Strauss 2.
2. Lena Meyer-Landrut Bee Rosi Golan, Per Kristian Ottestad & Mayaeni Strauss 3.
3. Jennifer Braun Satellite John Gordon & Julie Frost 3.
4. Lena Meyer-Landrut Satellite John Gordon & Julie Frost 1.
5. Jennifer Braun I Care For You Martin Fliegenschmidt, Claudio Pagonis & Max Mutzke 1.
6. Lena Meyer-Landrut I Care For You Martin Fliegenschmidt, Claudio Pagonis & Max Mutzke 2.

 

 

 

Lena

Der Sieg beim ESC 2010 war für Lena der Start zur großen Karriere, nicht nur als Sängerin, sondern auch als Werbe-Ikone, Influencerin und TV-Star, u.a. als Coach bei "The Voice Kids". Bis 2019 erschienen insgesamt fünf Studioalben. Sie machte mehrere erfolgreiche Tourneen und betätigte sich auch als Synchronsprecherin für Animationsfilme. 

COver© Universal
%MCEPASTEBIN%

 

 

DIE VORENTSCHEIDUNG IM DETAIL

 

Wer Deutschland beim ESC vertreten wollte, konnte sich unter www.eurovision.de oder www.tvtotal.prosieben.de bewerben. Jeder, der zum Zeitpunkt des Castings sein 18. Lebensjahr vollendet hatte, hatte die Chance, sich und sein musikalisches Können zu präsentieren. Aus allen Bewerbern wurden die 20 talentiertesten für die acht Ausscheidungsshows bestimmt, in denen sie sich dem Votum der Zuschauer stellten.

In "Unser Star für Oslo" bewertete Stefan Raab als Präsident einer Jury aus namhaften Vertretern der Musik-und Entertainmentbranche die Auftritte der Kandidaten. Über Weiterkommen und Ausscheiden der Musiker entschieden die Zuschauer per Telefon und SMS.

Das Erste und ProSieben zeigten die acht Ausgaben von "Unser Star für Oslo" live im Februar und März. Die Shows produzierte Raab TV in Zusammenarbeit mit der BRAINPOOL TV GmbH im Auftrag von Das Erste und ProSieben. Hierzu auch ein Interview mit Thomas Schreiber (ARD). In der wechselnden Fachjury saßen u.a. Sarah Connor, Jan Delay und Marius Müller-Westernhagen,

 

Die Semifinals begannen am Dienstag, dem 02.02.2010, die weiteren Shows waren am 09.02., 16.02., 23.02., 02.03., das Viertelfinale am 05.03., das Halbfinale am 09.03. und das Finale wurde dann am Freitag, dem 12.03.2010 ausgetragen.

 

Das Besondere: Die Zuschauer bestimmten nicht nur, wer Deutschland beim Eurovision Song Contest 2010 in Oslo vertreten darf, sondern auch, mit welchem Song er antritt.  Die Show begann zunächst mit zwei Shows, in denen jeweils zehn Teilnehmer*innen antraten, fünf davon werden rausgewählt. In Show drei traten die verbleibenden zehn an, acht kamen weiter. In Show vier wurden wiederum zwei Teilnehmer rausgewählt. Nach Show fünf musste ein Teilnehmer gehen. Die sechste Show war das Viertelfinale und wieder ging nur einer. Im Halbfinale schieden zwei Teilnehmer aus, so dass zwei Interpretinnen ins Finale gingen. Im Finale wurde zunächst der Song gewählt, danach die Siegerin.

 

NDR Intendant Lutz Marmor: "Die ARD, Stefan Raab und ProSieben - soviel Grand Prix war nie! Ich freue mich darauf, dass diese spannende Idee nun umgesetzt wird. Über Sendergrenzen hinweg verspreche ich mir eine Bündelung aller kreativen Kräfte für das größte europäische Musik-Event."

 

ProSiebenSat1-TV-Vorstand Andreas Bartel: "So wird der Grand Prix wieder zu einem echten nationalen TV-Erlebnis - Entertainment at its best!"

 

Stefan Raab: "ich freue mich sehr auf dieses außergewöhnliche Kooperation. Unser Anspruch ist es, musikalisches Entertainment auf hohem Niveau zu bieten."

 

 

Vorrunde 1 - 2. Februar 2010  / Jury: Yvonne Catterfeld & Marius Müller-Westernhagen
1. Benjamin Peters Bodies
2. Kerstin Freking My Immortal
3. Johannes Böhm Crazy
4. Daliah Sharaf At Last
5. Cyril Krüger Hotel California
6. Michael Kraus Loving You
7. Meri Voskanian Release Me
8. Katrin Walter Nobody Knows
9. Sebatian Schwarzbach Home
10. Lena Meyer-Landrut My Same
Vorrunde 2 - 9. Februar 2010  / Jury: Sarah Connor & Peter Maffay
1. Jennifer Braun I'm Outta Love
2. Benjamin Hartmann Better Together
3. Maria-Lisa Straßburg Saving My Face
4. Behnam Seifi Save Room
5. Sharyhan Osman I have Nothing
6. Alex Senzig Where Ever You Will Go
7. Jana Wall Who Knew
8. Franziska Weber Love Foolosophy
9. Leon Taylor Der Weg
10. Christian Durstewitz Faith
Vorrunde 3 - 16. Februar 2010  / Jury: Nena & "König Boris" (Fettes Brot)
1. Meri Voskanian If I Ain't Got You
2. Jennifer Braun Like The Way I Do
3. Maria-Lisa Straßburg Helena
4.. Leon Taylor Irgendwas bleibt
5. Katrin Walter Avenue
6. Kerstin Freking Not Ready To Make Nice
7. Christian Durstewitz Change
8. Sharyhan Osman Feel The Nile
9. Lena Meyer-Landrut Diamond Dave
10. Cyril Krüger Hot Fudge
Vorrunde 4 - 23. Februar 2010 / Jury: Cassandra Steeen & Sasha 
1. Katrin Walter Love Song
2. Sharyhan Osman  Is You Is Or Is You Ain't My Baby 
3. Cyril Krüger  Beautiful Day 
4.  Jennifer Braun  I'm With You 
5. Christian Durstewitz Another Night
6. Lena Meyer-Landrut Foundations
7. Kerstin Freking Thank You
8. Leon Taylor Are You Gonna Go My Way
Vorrunde 5 - 2. März 2010  / Jury: Joy Delalane & Rea Garvey 
1. Kerstin Freking Better
2. Lena Meyer-Landrut New Shoes
3. Jennifer Braun Ain't Nobody
4. Leon Taylor Tears In Heaven
5. Sharyhan Osman In The City
6. Christian Durstewitz Dance With Somebody
Viertelfinale - 5. März 2010  / Jury: Anke Engelke & Adel Tawil 
1. Sharyhan Osman You've Got The Love
Never Felt The Way That I Feel Today
2. Jennifer Braun Soulmate
Nobody's Wife
3. Kerstin Freking If A Song Could Get Me You
Someday
4. Christian Durstewitz Ochrasy
Stalker
5. Lena Meyer-Landrut Mouthwash
Neopolitan Dreams
Halbfinale - 9. März 2010  / Jury: Barbara Schöneberger & Jan Delay
1. Christian Durstewitz I'm Yours
2. Kerstin Freking Hands Clean
3. Lena Meyer-Landrut Curiosity
4. Jennifer Braun Heavy Cross
2. Runde
1. Christian Durstewitz In Your Hands
2. Lena Meyer-Landrut  The Lovecats
3. Jennifer Braun Hurt

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956