Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2015 in Wien

ESC 2015: Montenegro


Kurzinfo
Auswahlart intern

Montenegro hat seinen Vertreter wiederum intern ausgewählt. In einer Pressekonferenz am 31. Oktober 2014 wurde der erfolgreiche Popsänger Knez (Nenad Knežević Knez) als Repräsentant des Balkanlandes präsentiert. Über das Lied wurde noch nichts Konkretes gesagt. Er könne sich sowohl eine Ballade als auch einen flotten Popsong vorstellen, meinte Knez. Der Titel heißt "Adio" und soll erst am 21. März 2015 im Rahmen einer TV-Show vorgestellt werden. Er wurde komponiert von Željko Joksimović, der bereits zweimal für Serbien beim ESC angetreten ist (2004 mit "Lane moje", Platz 2, und 2012 mit "Nije ljubav stvar, Platz 3). Außerdem schrieb er den bosnischen ESC-Beitrag 2006 "Leila" (Platz 3) und 2008 "Oro", Platz 6.  

 

 

 

 

 


VERTRETER FÜR MONTENEGRO

KNEZ
"ADIO"

Land auswählen

1.

Måns Zelmerlöw - Heroes (SWE)
Foto: Ailura - Lizenz: CC BY-SA 3.0 at

2.

Polina Gagarina - A Million Voices (RUS)
Foto: Ailura - Lizenz: CC BY-SA 3.0 at

3.

Il Volo - Grande Amore (ITA)
Foto: Ailura - Lizenz: CC-BY 4.0

Nach dem Sieg von Conchita Wurst in Kopenhagen richtete der österreichische TV-Sender ORF die 60. Ausgabe des ESC aus. Austragungsort war die Wiener Stadthalle. Die Termine für die beiden Halbfinals waren der 19. und 21. Mai, das Finale fand am 23. Mai 2015 statt.