Eurovision Song Contest
TEL AVIV BLOG. Das ECG-Tagebuch.

Samstag, 04 Mai 2019 22:38

Anreise


Dieser Eintrag im ECG-Tagebuch hat noch nicht viel mit dem ESC zu tun, aber da die Anreise alle betrifft, die nach Tel Aviv fliegen, will ich trotzdem kurz von meinen Erfahrungen berichten.


Zuerst: die sagenumwobene Einreisebefragung gab es bei mir nicht (ich bin fast ein bisschen enttäuscht *lach)

 

Ich bin mit EasyJet von Berlin/Schönefeld geflogen und der einzige Unterschied zu „normalen Flügen“ war, dass es vor dem Boarding eine Passkontrolle gab und man noch einmal durch eine Handgepäckskontrolle musste (diese aber ganz relaxed, Getränke konnten mitgenommen werden und der Laptop durfte beim Durchleuchten auch im Rucksack bleiben). Auf dem Ben Gurion Airport gab es dann auch nur eine normale Passkontrolle - zwar mit langem Anstehen, aber ohne das irgendwelche Fragen gestellt wurden.

 

Bei anderen Fluglinien (insbesondere El Al) mag das anders aussehen, aber bei mir lief alles ganz unproblematisch.



Dafür stellten dann eher einfache Dinge wie eine Simkarte sowie Rav-Kav-Karte kaufen und die Bushaltestellen finden eine Herausforderung dar...



Wahrscheinlich weil noch Shabbat war, hatten sowohl der der "Israelian Sim Card Service"-Schalter als auch der "Public transportation"-Schalter geschlossen und obendrein funktionierte die Rav-Kav-Maschine neben besagten Schalter nicht. Wenn auch jemand nächsten Samstag vor diesen Problemen stehen sollte: in dem kleinen Buchladen auf der gleichen Hallenseite kann man auch Simkarten kaufen. Und Rav-Kav-Karten verkauft auch der Fahrer des Buses 445.

 

… wenn man diesen denn findet. Falls jemand ebenso verwirrt auf der Suche nach der Haltestelle auf Level 2 herumirren sollte und an Sicherheitskräfte gerät, die die Auskunft geben, dass es gar keinen Bus nach Tel Aviv gäbe: es gibt ihn, er hält tatsächlich auf Level 2 und die Haltestelle befindet sich auf der Mittelinsel gegenüber von dem Bestelltaxistand.

 

In diesem Bus kann man dann beim Fahrer die Rav Kav kaufen. Aber auch eine Barzahlung ist in diesem speziellen Bus möglich (hier genauso nicht von Sicherheitspersonen, die anderes behaupten, in die Irre leiten lassen ;) ). Und Haltestellen werden auf Englisch angezeigt. Jedoch: nicht auf die Anzeige verlassen, sondern sich besser bei Googlemaps orten, um zu wissen, wann man aussteigen muss. Die Anzeige im Bus stimmte bei mir irgendwann nicht mehr mit den im Google-Routenplaner angegebenen Zwischenhalten überein und meine Haltestelle war dann etwas zu unerwartet plötzlich erreicht.

 

Aber letztendlich: ein kleiner Abendspaziergang nach langem Sitzen im Flugzeug in einer wunderbar lauen Sommernacht mit dem Wissen „Wow, Du bist tatsächlich in Tel Aviv“ ist auch nicht übel ;)

 

~ Bere ~

   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« Juni 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Wir vor Ort

Hier berichtet das ECG-Team aus Tel Aviv von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern - diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen - sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

Habt ihr Fragen an uns vor Ort? Dann schickt uns eine Mail an
 
benni berenike horst
Benni Berenike Horst
     
justine markus michael
Justine Markus Michael