Eurovision Song Contest
TEL AVIV BLOG. Das ECG-Tagebuch.

Not too late for victory

Freitag, 10 Mai 2019 16:20

Der Schwede John Lundvik und seine „Mammas“ sind für mich mehr als ein Geheimtipp auf den Sieg. Wie schon bei der ersten Probe vor dem Bildschirm ereilte mich heute in der Halle eine Ganzkörpergänsehaut. Auch bei den Wettquoten holt Schweden allmählich auf und ist nun schon Dritter. Bei der Pressekonferenz heute gab John den Strahlemann und auch seine Begleitsängerinnen aus Schweden und den USA, die erst vor dem Mello zusammengestellt wurden, genossen den Moment. Bereits beim obligatorischen Fotocall wurde gesungen und gelacht. Druck machen sie sich keinen, sie wollen einfach Spaß haben und können den Geschmack von Jury und Publikum eh nicht beeinflussen. Als zweifacher Familienvater sei John sehr geerdet, und er weiß genau, dass Erfolg vergänglich ist. Das wichtigste sei es doch, gesund zu bleiben. Schön, auch mal solche Töne zu hören. Nach dem ESC soll es gemeinsam auf Tournee gehen. Die Stimmwunder haben sich also gesucht und gefunden.

Benni


   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« März 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Wir vor Ort

Hier berichtet das ECG-Team aus Tel Aviv von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern - diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen - sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

Habt ihr Fragen an uns vor Ort? Dann schickt uns eine Mail an
 
benni berenike horst
Benni Berenike Horst
     
justine markus michael
Justine Markus Michael