Eurovision Song Contest
TEL AVIV BLOG. Das ECG-Tagebuch.

Live-Blog vom 1. Dress-Rehearsal des 1. Semifinales

Montag, 13 Mai 2019 15:02

Wir sind jetzt hier in der Halle kurz vor Beginn der 1. Generalprobe. Die Presse hat Zutritt, eigentlich sollten auch die Ticketpaketkäufer Zutritt bekommen, wie man aber gerade hört, spielen sich chaotische Szenen an der TIcketausgabe ab und den Leuten werden statt einem Ticket für die Probe jetzt Tickets für die beiden Abendproben Montag und Mittwoch gegeben.

Ich berichte jetzt fortlaufend von dieser Probe, falls sich jemand überraschen lassen möchte, sollte er nicht weiterlesen!

Michael

 

Es beginnt mit einem Filmeinspieler, der Netta zeigt, wie sie als Kind einen Talentwettbewerb gewinnt ,und man bedankt sich bei ihr, dass sie den Traum Israels vom Sieg wahr gemacht hat. Dann entsteigt Netta selbst auf der Bühne einer überdimensionalen Winkekatze, allerdings wird "Toy" nach wenigen Sekunden abgebrochen...

 

Es geht nach 10 Min. weiter, bei "Toy" wird Netta unterstützt von zig kleinen und erwachsenen Nettas im Ballett.

 

DIe Moderatoren begrüßen mit Dank an Lissabon und kündigen neben den allgemeinen Informationen an, dass in den Postcards dieses Mal die Interpreten an besonders schönen Orten des Gastgeberlandes eben nciht rumlaufen sondern tanzen.

 

Dann geht es mit Zypern los, sicher eine gute Performance, aber eben kein Vergleich mit "Fuego". Bei Montenegro werden weiter so manche richtigen Töne gesucht, und sie suchen auch ncoh nach bestimmten Teilen der Choreo, laufen teilweise etwas verloren umeinander herum.

 

Bei Ungarn nichts Neues, solide gesungen. Während des Auftritts von ZENA gibt es hier einen ziemlichen Lärm in der Halle wie von einem gigantischen Laubbläser, der auch bei Kroatien noch anhält, ist die Belüftungsanlage kaputt? Es gibt keine Erklärung, die Show geht weiter, der Lärm wird leiser, je länger Nevena aus Serbien singt, dann ist er zum Glcük wieder weg und man hört die großartige Stimme der Serbin wieder. Toller Auftritt nach wie vor.

 

Die Polinnen bringen wieder eine solide Performance, auch wenn ich es nach wie vor nicht mag. Neben mir ist Markus bei Slowenien kurz eingenickt, Benni und ich waren kurz davor.

 

Sebastian Rejman hat teilweise auch die richtigen Töne noch nicht gefunden.

 

Lake Malawi hatte ich noch gar nicht gesehen, das wird wirklich sehr locker-flockig und flott inszeniert, auch mit schönen TV-Effekten,da kommt gute Laune auf und mejne beiden Nachbarn sind auch wieder hellwach ;-)

 

Es folgt eine Green-Room-Schalte mit Interviews von Zypern und Polen.

 

Der Belgier bleibt irgendwie weiter farblos. MIr kam gerade das "Fischstäbchen"-Zitat  von Thomas Gottschalk aus 1989 in den Sinn.

 

Es kommt wieder eine kurze  Moderation, wie alt der ESC schon ist, und es wird die Frage gestellt, was die Zukunft bereit hält, Lucy weiß es natürlich nicht... Tolle und einfallsreiche Moderation... wie bisher überhaupt in dieser Beziehung noch keine Highlights zu vermelden sind.

 

Es gibt wieder eine technische Unterbrechung...

 

Weiter geht's, bei Georgiens "Varada, varada" meint man fast, das Dach hebt ab! Das ist schon gewaltig, ebenso Australien mit dieser genialen Weltall-Inszenierung. Dabei werden die 3 Damen aschon auf den Stangen stehen, auf die Bühne geschoben. Kate schont allerdings heute ihr Stimme.

 

Es geht schon wieder in den Greenroom, Interview mit Lake Malawi. Dann fragt Bar Fans in der Standing Zone nach früheren Siegerin als kleines Quiz.

 

Weiter geht's mit Island. Begeisterung in der Halle, nicht bei mir. Bei Victor Krone sieht man jetzt, dass zwischenzeitlich ein Video von der Probe eingeblendet wird, kein schlechter Effekt.

 

Starker Applaus hier bei Portugal, ich finde nach wie vor keinen Zugang zu diesem "Lied" und dieser Performance.

 

Genauswenig zu Griechenland, die Stimme von Katerine find ich eher nervig und die Inszenierung verstehe ich nicht, sie ist wenigstens schön bunt, (aber ich bin ja auch kein Maßstab). Da lobe ich mir San Marino, das muss ich nicht verstehen, das macht einfach gute Laune, auch wenn Serhat immer noch nicht richtig singen kann.

Nach dem 1. Schnelldurchlauf kommt Dana International als Video mit "Just the way you are" von Bruno Mars. Es gibt wieder eine Unterbrechung. Dann nochmal der Start des Videos, sie steht dann nach dem  Intro live auf der Bühne, es werden Botschafte eingeblendet gegen Rassismus usw., die Kamers sucht das Publikum nach Pärchen ab, es erfolgt ein Aufruf zum Küssen.

Dann der schon übliche Rückblick auf den Junior Song Contest.

 

Mittlerweile haben wir die Halle verlassen, weil es dort immer kälter wurde und sind wieder im Pressezentrum. Leider läuft hier jetzt auch die Klimaanlage volle Pulle, so dass man es kaum aushält.

 

Spanien, Frankreich und Israel haben nochmal eine Probe, dann wieder Greenroom-Schalte und Interview mit Australien und Portugal. Natürlich lieben die Moderatoren die jeweiligen Lieder der Interviewten.

 

Nun kommt ein Videoeinspieler mit ESC-Momenten aus allen Jahren, der wird jetzt allerdings nicht weiter gezeigt. Dann steht Netta im Greenroom und es gibt wieder eine Unterbrechung. Weiter geht es mit DVD-Werbung, dann Gespräche mit Frankreich, Spanien und Israel.

 

Ob jetzt noch etwas Weltbewegendes kommt, muss ich offen lassen, denn es ist mittlerweile 19.00 Uhr hier ,die Probe sollte eigentlich bis 17.40 Uhr dauern. Wir brechen jetzt hier unsere Zelte ab, zusammenfassend muss ich sagen, dass ich die Show heute ziemlich uninspiriert fand, vielleicht auch wegen der vielen technischen Unterbrechungen. Aber ein besonderes Highlight des Rahmenprogramms oder der Moderation ließ sich nicht ausmachen. Vielleicht heben sie sich alles fürs Finale auf?

 

Wir fahren jetzt zurück, denn wir wollen gleich noch im Eurovision Village vorbeischauen, es ist hier jetzt einfach zu kalt und ungemütlich geworden.

 

Michael

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« März 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Wir vor Ort

Hier berichtet das ECG-Team aus Tel Aviv von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern - diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen - sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

Habt ihr Fragen an uns vor Ort? Dann schickt uns eine Mail an
 
benni berenike horst
Benni Berenike Horst
     
justine markus michael
Justine Markus Michael