Eurovision Song Contest
TEL AVIV BLOG. Das ECG-Tagebuch.

Polizeipräsenz zieht an

Dienstag, 14 Mai 2019 11:15

Zumindest von außen betrachtet war der ESC in Tel Aviv bislang alles andere als eine Hochsicherheitsveranstaltung. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren waren die Kontrollen rund um das Pressezentrum bislang eher lasch. Nie kam man so umkompliziert an seinen ESC-Arbeitsplatz – von der Ein- und Ausreise ins Land vielleicht mal abgesehen. Beim Eurovision Village wurde bislang sogar auf die obligatorische Flughafenkontrolle verzichtet. Lediglich die Rucksäcke wurden kontrolliert. Zwar ist die Polizei auf den Straßen Tel Avivs präsent, die daheim verbreiteten Voraussagen von viel Militär auf den Straßen, Kontrollen beim Eintritt in Geschäft oder Restaurant etc können wir aber ganz und gar nicht teilen. Mit Beginn der Showwoche nahm die Anwesenheit von Sicherheitskräften rund um die Halle aber entschieden zu. Schon zu den Juryshows nahm die Polizei Aufstellung, eine Art Ballon betrachtet das Geschehen aus der Luft. Spätestens zum Samstag werden dann sicher auch Hubschrauber über dem Veranstaltungsort kreisen. Ich bin gespannt auf meine Erfahrungen rund um das erste Halbfinale heute Abend.

Benni


   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« März 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Wir vor Ort

Hier berichtet das ECG-Team aus Tel Aviv von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern - diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen - sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

Habt ihr Fragen an uns vor Ort? Dann schickt uns eine Mail an
 
benni berenike horst
Benni Berenike Horst
     
justine markus michael
Justine Markus Michael