1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2008:

Die deutsche Vorentscheidung 2008


Nationale VE  -  "Der deutsche Vorentscheid 2008"  
Datum 6. März 2008
Ort Hamburg
Halle Deutsches Schauspielhaus
Moderation Thomas Hermanns
TV-Sender Norddeutscher Rundfunk

 

 VERTRETERINNEN FÜR DEUTSCHLAND

 

NO ANGELS
"DISAPPEAR"

 
  leon© ARD

Aller guten Dinge sind drei! Auch das schlechte Ergebnis Roger Ciceros in Helsinki schreckte den NDR nicht ab, bei dem seit 2006 angewandten Vorentscheidungsmodus zu bleiben. Zum dritten Mal traf man sich im Deutschen Schauspielhaus zu Hamburg, um den deutschen Beitrag auszuwählen. Die Moderation übernahm auch dieses Mal ESC- Experte Thomas Hermanns. Das Teilnehmerfeld  wurde von 3 auf 5 Interpreten ausgeweitet, um eine größere Bandbreite an musikalischen Stilrichtungen anzubieten. 

Es gab in diesem Jahr zwei Abstimmungsrunden, die beiden Bestplatzierten stellten sich noch einmal zur Wahl.

Nach der 1. Wertungsrunde schieden Marquess, Tommy Reeve und Cinema Bizarre aus. Das Super-Finale bestritten Caroline Fortenbacher und die No Angels. Hier setzten sich die No Angels ganz knapp mit 50,5% durch und vertraten somit Deutschland mit dem Titel "Disappear" in Belgrad, wo sie punktgleich mit Polen auf dem letzten Platz landeten.

Im Rahmenprogramm waren Roger Cicero, Ruslana (ESC 2004), Marija Šerifovic (Siegerin ESC 2007) und Charlotte Perrelli-Nilsson (Siegerin ESC 1999) zu sehen.

 

Es gab wieder prominente Paten für die Interpreten*innen:

 

marquess© NDR tommy reeve© NDR Cinema Bizarre© NDR

 Marquess

(Pate: Oliver Pocher)

 Tommy Reeve

(Patin: Kim Fisher)

 Cinema Bizarre

(Pate: Tetje Mierendorf)

 

Carolin Fortenbacher© NDR No Angels© NDR

Carolin Fortenbacher

(Patin: Katja Ebstein)

No Angels

(Pate: Marc Bator)

 

 

Finale
Startnr. Interpret*in Titel Komponisten/Autoren Superfinale
Platz
1. Marquess La histeria Christian Flep, Dominik Decker, Marco Heggen, Sascha Pierro    
2. Tommy Reeve Just One Woman Jamie Hartmann, Tommy Lee James, Lee Ryan    
3. Cinema Bizarre Forever Or Never Remee, Thomas Troelsen     
4. Carolin Fortenbacher Hinterm Ozean Peter Koobs, Pe Werner  49,5% 2.
5. No Angels Disappear Remmee, Hanne Sorvaag, Thomas Troelsen 50,5% 1.

 

 

 

No Angels

Die No Angels gingen aus der ersten Staffel der Castingshow "Popstars" hervor. DIe fünf Sängerinnen waren Nadia Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling, Vanessa Petruo und Jessica Wahls. Ihre erste Single "Daylight In Your Eyes" wurde ein Nummer Eins Hit in Deutschland und hatte europaweit und in Brasilien Erfolg. Insgesamt verkaufte die Gruppe über fünf Millionen Platten. Sie trennte sich 2014. 

Beim ESC in Belgrad landeten sie auf dem letzten Platz, obwohl sie aus Bulgarien 12 Punkte bekommen hatte, aber die waren wohl eher für die gebürtige Bulgarin Lucy bestimmt, die in ihrer Heimat zu der Zeit Jurorin in einer Castingshow war.

 

COver© Polydor