Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2014 in Kopenhagen

ESC 2014: Norwegen


Nationale VE  "Melodi Grand Prix"
Datum 15. März 2014
Ort
Oslo
Halle Spektrum
Moderation Jenny Skavlan & Erik Solbakken
TV-Sender
NRK   

Norwegen erwartete Titeleinreichungen bis zum 15. September 2013, norwegische Komponisten waren gewünscht, aber auch Ausländer wurden zugelassen. Es wurden insgesamt ca. 600 Titel eingereicht. NRK hatte ein neues Konzept entwickelt: Es gab ein einwöchiges Musikfestival in der Osloer Spektrum-Halle, bestehend aus 3 Semifinalen und der Final-Show mit insgesamt 15 Acts. Pro Semifinale wurden 5 Acts vorgestellt, von denen jeweils 3 das Finale erreichten. Sieger im Finale wurde Carl Espen mit "Silent storm".

 

Finale - 15. März 2014
StartInterpretTitelTelevotePlatz

1

El Cuero

Ain’t no love in this city no more

2

Elisabeth Carew

Sole survivor

3

Knut Kippersund Nesdal

Taste of you

27757

4.

4

Dina Misund

Needs

5

Mo

Heal

37405

3.

6

Linnea Dale

High hopes

39086

2.

7

Charlie

Hit me up

8

Carl Espen

Silent storm

53712

1.

9

Oda & Wulff

Sing


VERTRETER FÜR NORWEGEN

CARL ESPEN
"SILENT STORM"

Land auswählen

Der 59. ESC fand am 10. Mai (Semifinale 6. und 8. Mai) 2014 in Kopenhagen statt. Austragungsort waren die B & W Hallen, ein ehemaliger Werft-Komplex mit mehreren Hallen, der lt. Danmarks Radio zu einer "Eurovisions-Insel" gemacht wurde. Die Gewinnernation war Österreich mit Conchita Wurst "Rise Like a Phoenix". Das Motto des ESC in Kopenhagen lautete "#Join Us".