Eurovision Song Contest
WIENBLOG. Das ECG-Tagebuch.

ESC 2015 in Wien

Lebenszeichen

Freitag, 22 Mai 2015 19:11

Hallo auch nochmal von mir... bevor ihr denkt ich sei vielleicht abgereist oder hätte mich hinter der Bühne verlaufen. Ich war 2 Tage lang nicht im Pressezentrum, heute nach der 1. Generalprobe mal wieder für einige Minuten. Was haben wir in der Zwischenzeit gemacht? Daniel hatte am Mittwoch ein Fantreffen mit den Leuten, die bei "Complete the story" gewonnen hatten, zudem waren auch einige mazedonische Fans angereist. Danach ging er zu einem Interview, wir anderen fuhren in die Stadt und suchten eine Bar. Wurden auch fündig :-) und Daniel kam nach seinem Termin wieder zu uns. Bei Bier, Longdrinks und Cocktails saßen wir zusammen, manchmal muss das einfach sein. Ich hatte auch ein wenig Zeit mich mit Daniel zu unterhalten. Es sind gemischte Gefühle die ihn derzeit bewegen, was wohl verständlich ist. Manchmal möchte er Zeit mit uns verbringen, manchmal möchte er allein sein.

Gestern dann traf ich mich mit einigen Teammitgliedern (ohne Daniel, dafür mit Blackstreet) am Schloss Schönbrunn. Wir absolvierten die "Grand Tour", die wir dank unseres Vienna Passes umsonst bekamen. Ich find die Jungs von Blackstreet ja cool und lustig, wie sie so mit ihren vorbildlichen Hip-Hop-Klamotten und im typischen Gang, Armbewegungen inklusive herumlaufen und im Ami-Hip-Hop-Slang sprechen. Aber auch sie scheinen mich zu mögen, denn sie freuen sich immer mich zu sehen, ich werde jedes Mal gedrückt und gefragt wie's mir geht. Daher schlurften wir mit unseren Audioguides auch gemeinsam durch das Schloss. Nachdem sie den halben Souvenirladen leer gekauft hatten, ging es durch den beinah endlosen Schlossgarten in den Zoo. Die Jungs immer mit ihren vielen Souvenirtüten dazwischen. Und auch da knipsten sie fröhlich die Tiere und hatten trotz des miesen Wetters Spaß an diesem Ausflug. Als Mark (Middleton) und ich an einem Spielplatz vorbeikamen, der an ein Gehege grenzte, konnten wir uns ein paar Sprüche der Richtung "what kind of animals are these?" und "look, they also have babies!!!" nicht verkneifen. Nach gefühlten 58km durch den Schlosspark zurück zum Haupteingang besuchten wir ein japanisches Restaurant, welches vermutlich nur einen Katzensprung von einem anderen Zooausgang entfernt war, wir latschten brav (mit und ohne Tüten) nochmals um halb Schönbrunn herum. Bereits um 20Uhr (der Mazedonier hat ja Zeit...) beschlossen wir, das 2. Semi im Delegationshotel zu schauen, welches gleich am Eingang einen kleinen Raum mit TV hat. Streckenweise waren wir bis zu 17 Personen darin. Danach waren wir aber auch alle geschafft und fielen in unsere Betten in den jeweiligen Bezirken.

Heute früh (Mitleid bitte!!!) bin ich dann mit Halsweh und Heimweh aufgewacht. Das Schmuddelwetter trägt aber auch dazu bei. Für mich wäre es ja ein Leichtes, meinen Flug vorzuverlegen. Aber ich möchte auch mein Team nicht allein lassen. Also halte ich bis Sonntag Nachmittag durch. Nachher geht es trotz aua Hals noch in den Euroclub, Daniel tritt dort auf. Morgen müssen wir für die letzte Nacht umziehen, die Privatpension in der wir sind, ist etwas seltsam und hat unser Zimmer trotz Reservierung bis Sonntag vor einigen Tagen vergeben weil wir bislang erst 11 von 14 Nächten bezahlt hätten. Aaaaah ja. Heute Mittag gegen 12 wollte die Vermieterin kommen und den Restbetrag für die Nächte bis morgen abholen, sie war aber nicht da. Mal schauen wann sie uns morgen rauswirft. Ha! Eben schreib ich's noch, da klopft es auch schon an die Tür und sie ist da. Immerhin: bis 14Uhr dürfen wir im Zimmer bleiben, passt super, denn das neue Zimmer wartet ab 14Uhr auf uns!

Anke


Einträge nach Datum

« Februar 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

ESC-Reporter 2015

Hier berichtet das ECG-Team seit dem 11. Mai 2015 aus Wien von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern (diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen), sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

 
Anke Benni Chris Erwin
       
horst jörg
Horst Jörg Margit Markus
       

yilmaz
Michael Paul Yilmaz  

1.

Måns Zelmerlöw - Heroes (SWE)
Foto: Ailura - Lizenz: CC BY-SA 3.0 at

2.

Polina Gagarina - A Million Voices (RUS)
Foto: Ailura - Lizenz: CC BY-SA 3.0 at

3.

Il Volo - Grande Amore (ITA)
Foto: Ailura - Lizenz: CC-BY 4.0