1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2019:

ESC 2019: Australien


Nationale VE - "Australia decides"
Datum 9. Februar 2019
Ort Gold Coast
Halle Gold Coast Convention and Exhibition Centre
Moderation Myf Warhurst & Joel Creasey
TV-Sender SBS

 

  VERTRETERIN FÜR AUSTRALIEN

 KATE MILLER-HEIDKE

"ZERO GRAVITY"

 
  Albanien

Nachdem die bisherigen australischen Vertreter jeweils intern ausgewählt wurden, gab es 2019 erstmals eine nationale Vorentscheidung. Man wollte die Zuschauer mit am Auswahlprozess beteiligen und sich nicht mehr nur auf die Angebote der großen Platten-Labels verlassen. Es erging ein Aufruf an interessierte australische Komponisten und Texter, bis zum 4. November 2018 ihre Titel einzureichen. Diese sollen dann von bekannten australischen Interpreten performt werden. Eine Jury hat dann die VE-Titel ausgewählt und ihre Bewertung der Finalisten am Vorabend nach einer speziellen Jury-Anhörung abgegeben. Diese Wertung floss dann zu 50% in das Finalergebnis ein. Die TV-Zuschauer gaben ihre Wertung per Televoting (50%) im Finale ab. Es gab am 8. Februar 2019 eine Jury-Show im australischen TV, am 9. Februar dann eine Matinee-Show und abends das Finale, in dem 10 Acts antraten. Man habe Songs von sehr erfolgreichen australischen Komponisten und werde diese dann sehr erfolgreichen australischen Künstlern zuteilen. Genannt wurden zunächst z.B. Delta Goodrem, Peking Duk, Ricke-Lee Coulter. Die 10 Acts wurden nach und nach bekannt gegeben. 

Die Entscheidung fiel durch 50/50%-Mischvoting aus Televoting und einer Expertenjury.

 

In dieser Jury waren: 

 

  • Paul Clarke – Head of Delegation Australien 
  • Josh Martin – SBS
  • Fifa Riccobono – Ehemaliger CEO von Albert Music
  • Milly Petriella – Artist Service Director der Australasian Performing Right Association
  • Christer Björkman   

 

Siegerin wurde Kate Miller-Heidke mit dem Titel "Zero Gravity".

   

                      

 

 

Finale - 9. Februar 2019
StartInterpretTitelJury TelevotingGesamtPlatz
 1. Ella Hooper  Data Dust  12 6 18 10.
 2. Electric Fields  2000 And Whatever  44 70 114 2.
3. Mark Vincent  This Is Not The End   19 19 38 7.
 4. Aydan Calafiore  Dust  38 10 48 6.
 5. Courtney Act  Fight For Love   26 26 52 4.
 6. Leea Nanos  Set Me Free   10 11 21 9.
7. Sheppard  One My Way  41 46 87 3.
 8. Alfie Arcuri  To Myself   35 14 49 5.
9. Kate Miller-Heidke Zero Gravity 48 87 135 1.
10. Tania Doko Piece Of Me 17 6 23 8.

 

 

Alfie Arcuri, Sieger der 5. Staffel "the Voice Australia" 2016

Ella Hooper, Leadsängerin der Rockband "Killing Heidi"

Kate Miller-Heidke, eine 37-jährige Sängerin aus Brisbane. Sie hat eine klassische Ausbildung und singt seit einiger Zeit Alternative Pop.

Sheppard, eine Band ebenfalls aus Brisbane. Sie hatten 2014 den großen Hit "Geronimo".

Electric Fields, ein Duo aus Zaachariaha Fielding und Michael Ross. Zaachariaha singt in der "Pitjanjatjara Yankunytjatjara"-Sprache.

Mark Vincent ist ein Tenor, der 2009 Australia’s Got Talent gewonnen und seitdem 8 Alben veröffentlicht hat.

Courtney Act hat an "Australian Idol" 2003 teilgenommen und gewann 2018 "Promi Big Brother" in UK. 

Leea Nanos, eine 16-jährige Youtuberin

Aydan Calafiore (18) wurde Vierter bei "The Voice of Australia".  

Tania Doko ist eine Hälfte der Band "Batchelor Girl", die 1998 einen TOP 10-Hit hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

%MCEPASTEBIN%