Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2019: Deutschland

Nationale VE 
Datum Februar 2019
Ort noch nicht bekannt
Halle noch nicht bekannt
Moderation Barbara Schöneberger
TV-Sender NDR

Die Bewerbungsfrist für den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2019 startete bereits am 18.05.2018. Unter www.eurovision.de/bewerbung wurde das Formular für den ESC-Vorentscheid bereitgestellt. Bewerben konnten sich Sängerinnen und Sänger, aber auch Bands mit maximal sechs Personen. Einen eigenen Song mussten sie nicht einreichen, konnten es aber. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren.

Bis zum 31. Juli 2018 lief das Bewerbungsverfahrens. Den Termin für den Vorentscheid im Februar gibt der NDR zu einem späteren Zeitpunkt bekannt. Weitere Informationen rund um die Bewerbung beim deutschen Vorentscheid gibt es unter www.eurovision.de in den „FAQs“.

Michael Schulte: „Ich habe es immer wieder sagt: Mich beim deutschen Vorentscheid zu bewerben war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Der ESC war ein riesiges Abenteuer und eine Zeit, die ich nie vergessen werde.“

Am Rande des Willkommensempfangs von Michael Schulte in Buxtehude bestätigte Thomas Schreiber den Kollegen vom PRINZ-Blog, dass auch 2019 das jetzt so erfolgreiche VE-Konzept angewandt werde. Der Erfolg Michael Schultes sei eine Bestätigung des neuen Verfahrens und auch des Weges, zuerst die Künstlerin bzw. den Künstler zu suchen und dann ein Song Writing Camp zu organisieren, um ganz gezielt für den ESC-Songs zu schreiben. Dafür habe man mit dem jetzt erfolgten frühzeitigen Bewerbungsaufruf deutlich mehr Zeit, auch um die internationale Fach-Jury und die Eurovisions-Jury zu suchen, und man könne bereits jetzt Komponisten, Textdichter, Songwriter für das Song Writing Camp ansprechen. 

Seit dem 12. Juli 2018 konnte man sich auch wieder bewerben, Mitglied des 100-köpfigen Eurovisions-Panels und damit ein Teil der Jury für die deutsche Vorentscheidung zu werden.  

 

Mittlerweile sind weitere Details des Auswahlprozesses bekannt. Die Kollegen vom PRINZ-Blog haben von Thomas Schreiber (NDR) Folgendes erfahren:

 

  • mehr als 1000 Sängerinnen und Sänger haben sich beworben, auf den Aufruf Michael Schultes hin bewarben sich 465. Es wurden außerdem mehr als 150 Songs eingereicht.
  • intern wurden dann von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des NDR und von digame mobile aus insgesamt 965 Acts 198 ausgesucht, die nun der 100-köpfigen Eurovisions-Jury zur Bewertung vorgelegt werden. In einer zweiten Bewertungsrunde werden dann die 50 am höchsten durch die Eurovisions-Jury Bewerteten der internationalen Fachjury übergeben.
  • Die dann 20 am besten Bewerteten werden zum Eurovisions-Workshop eingeladen. Dieser ist für Anfang Oktober geplant. Der Songwriting-Workshop ist für November geplant. Danach werden die endgültigen VE-Titel ausgewählt und bis vor Weihnachten auch produziert. 
  • Es sollen auch wieder Roadshows in verschiedenen deutschen Städten stattfinden. Beim ECG-Clubtreffen wird auf jeden Fall über den aktuellen Stand und die weitere Plamnung berichtet werden.  

 

Der NDR gab bekannt, dass Barbara Schöneberger  - nach einjähriger Pause (aus Termingründen) - die deutsche Vorentscheidung wieder moderieren wird, sie soll im Februar 2019 stattfinden. Schöneberger wird außerdem wieder Gastgeberin des Countdowns und der ESC-Party auf der Reeperbahn am Finalsamstag sein.

 

Es gab jetzt einen 5-tätigen Workshop in Köln, bei dem mit 20 zuvor vom Eurovision-Panel ausgewählte Interpreten jeweils ein 90-sekündiger Videoclip produziert wurde, der dann dem Eurovisions-Panel und der internationalen Expertenjury zur Bewertung vorgelegt wird.

 

Folgende Interpreten sind bereits bekannt:

 

  1. BB Thomaz - Vierte bei "The Voice of Germany" 2017 
  2. Sebastian Schub - Singer/Songwriter aus Hamburg
  3. Nicole Cross - DSDS-Teilnehmerin 2011, Youtuberin
  4. Dimi Rompos - Semifinalistin bei "The Voice of Germany" 2015
  5. Nina Kutschera - Teilnehmerin bei "The Voice of Germany" 2011
  6. Daniel Schumacher - DSDS-Sieger 2009 
  7. Gregor Hägele - Semifinalist bei "The Voice of Germany" 2017
  8. Diana Schneider  - ehemalige Big Brother-Teilnehmerin und Sängerin des Duos ZweiLand (Workshop 2017)
  9. Aly Ryan - aus Oberursel, lebt in L.A. und hat auf SoundCloud schon Erfolg  mit Indie-Pop gehabt
  10. Thilo Berndt - war an der Pop-Akademie in Mannheim und lebt in L.A.
  11. Barna (Band) - 3 Musiker, die sich bei der Sendung "Die Band" von Samu Haber kennenlernten

 

Es seien noch 4 Künstler dabei gewesen, deren Namen auf ihren eigenen Wunsch hin zunächst nicht genannt werden soll. Sie wollen ihre Entscheidung von den Erfahrungen im Workshop abhängig machen. Weitere Acts werden außerhalb des Workshops unter ähnlichen Rahmenbedingungen Videos für die Jurybewertung aufnehmen. 6-8 Acts sollen es dann in die Vorentscheidung im Februar schaffen.