1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2022:

ESC 2022: Armenien


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 11. März 2022
Songpräsentation 19. März 2022
TV-Sender AMPTV

 

 VERTRETERIN FÜR ARMENIEN

 ROSA LINN

"SNAP"

 

 
  Albanien© ARMTV

 

 

 

 


Das armenische Fernsehen gab am 11. März 2022 bekannt, dass Rosa Linn nach einem sorgfältigen internen Auswahlverfahren ausgewählt wurde, Armenien beim diesjährigen Eurovision Song Contest zu vertreten. Die 21-jährige Singer/Songwriterin und Produzentin ist in Vanadzor, Armenien, geboren und aufgewachsen. Sie ist seit ihrer Kindheit musikbegeistert und startete ihre berufliche Laufbahn beim Plattenlabel „Nvak Collective“. Der Song und das Musikvideo von Rosa Linn wurden am 19. März uraufgeführt. Das Lied heißt "Snap" und wurde von Rosa Linn selbst geschrieben zusammen mit Larzz Principato, Jeremy Dusoulet, Allie Crystal, Courtney Harrell und Tamar Kaprelian (Mitglieder der Gruppe Genealogy beim ESC 2015).

 

Laut dem Exekutivdirektor des öffentlichen Fernsehens, Hovhannes Movsisyan, stand der First Channel vor einer schwierigen Wahl. Es wurde jedoch beschlossen, einem jungen Talent die Chance zu geben, Armenien zu vertreten. „Die armenischen Vertreter beim ESC waren in der Vergangenheit normalerweise berühmte Künstler, aber dieser internationale Wettbewerb ist auch eine großartige Plattform, um neue Talente zu entdecken und ihnen eine Chance zur Selbstverwirklichung zu geben. Wir freuen uns sehr, zurück zu sein und uns mit neuen Talenten wieder mit der Eurovision-Familie zu vereinen“, sagt Movsisyan.

 

David Tserunyan, der Leiter der armenischen Delegation beim Eurovision Song Contest, sagt: „Zusammen mit lokalen und internationalen Fokusgruppen, denen sowohl Profis als auch Fans des Wettbewerbs angehörten, hatten wir mehrere Bewerbungen von bekannten Künstler*innen und Newcomern. Als Ergebnis wurde die 21-jährige Rosa Linn ausgewählt, Armenien beim Eurovision Song Contest 2022 zu vertreten: ein Mädchen aus einer Kleinstadt mit einem großen Herzen und ihrer eigenen Geschichte. Unser Team befindet sich in der Endphase der Produktion und wir freuen uns darauf, diese Geschichte mit der Eurovision-Community und der Welt zu teilen.“