1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2022:

ESC 2022: Österreich


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 8. Februar 2022
Songpräsentation 11. März 2022
TV-Sender ORF

 

 

VERTRETER FÜR ÖSTERREICH

 LUM!X FEAT. PIA MARIA

"HALO"

 

 

 
  BEL

   

 


Der ORF wählte auch den Act für 2022 intern aus.Über 30 Acts hätten sich beworben, 24 seien in den Recall gekommen (s.u.). Laut Äußerungen des ESC-Verantwortlichen Eberhard Forcher standen zunächst noch vier Acts zur Wahl. Die Bekanntgabe erfolgte dann am 8. Februar 2022  im Morgenradio bei Ö3. Die Wahl fiel auf LUM!X feat. Pia Maria. Sie werden den Titel "Halo" singen, an dem derzeit noch gearbeitet wird und der am 11. März vorgestellt wurde.

 

LUM!X (Luca Michlmayr) begann im Alter von 11 Jahren mit dem Produzieren von Musik. Es sollte nicht lange dauern, bis ein schwedisches Plattenlabel ihn unter Vertrag nahm. Ein Remix seines Songs "Monster" wurde 2019 zum internationalen Hit – in Kollaboration mit dem Italiener Gabry Ponte. Der ist ein alter Hase im Geschäft – er war Teil von Eifel 65, die mit „Blue (Da Ba Dee)“ 1999 einen internationalen Eurodance-Superhit landeten. LUM!X ist derzeit einer der erfolgreichsten Künstler Österreichs. Er wurde mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. Erst Anfang dieses Jahres überreichte Warner Music Austria LUM!X eine doppelte Platinauszeichnung für seine Hitsingle „Monster“, eine Platinauszeichnung für „The Passenger“ (LaLALa) und eine Goldauszeichnung für den Track „Thunder“.Der Sohn einer italienischen Mutter lebte früher in der Gastgeberstadt Turin, und so stellt der Eurovision Song Contest für den jungen Künstler ein wahres Highlight dar:

„Wir haben bereits letztes Jahr gesehen, dass Vielfalt beim Eurovision Song Contest ein ziemliches Plus sein kann, also glaube ich, dass Österreich definitiv gut daran tut, indem es zwei Teenager zum Wettbewerb schickt. In unserem Alter lastet viel weniger Druck auf uns, denn selbst wenn etwas schief geht, eröffnen sich andere Perspektiven. Dadurch sind wir viel freier und können uns besser auf das konzentrieren, was wir eigentlich wollen und nicht als Botschaft rüberbringen wollen. Ich habe mich schon immer für den Eurovision Song Contest interessiert. Das ist einfach das Größte, was man in Europa inszenieren kann, und da will ich unbedingt mitmachen. Natürlich ist es eine Herausforderung, aber wir werden als Duo zusammenarbeiten und uns gegenseitig unterstützen und pushen.“

LUM!X steht quasi für die übernächste Generation von Eurodance, er feierte mit „Thunder“ im Vorjahr und „The Passenger (LaLaLa)“ 2020 schon die nächsten internationalen Erfolge. Neben der Iggy-Pop-Nummer arbeitete er sich auch an anderen Klassikern ab, etwa an Peter Schillings „Major Tom“, bei „Annie Are You Ok“ ist zumindest der Titel von Michael Jacksons „Smooth Criminal“ entlehnt. Auf der Habenseite stehen bei LUM!X jedenfalls zahlreiche internationale Kooperationen, Streamingabrufe im hohen dreistelligen Millionenbereich und damit auch internationale Bekanntheit in der einschlägigen Szene.

„Ich denke, dass Österreich mit zwei Teenagern auf jeden Fall gut vertreten ist. In unserem Alter hat man viel weniger Druck, denn selbst wenn etwas schiefgeht, dann öffnen sich andere Perspektiven – gerade dadurch ist man freier und man kann sich viel mehr auf das fokussieren, was man eigentlich rüberbringen möchte und was nicht“, so LUM!X.

 

Die 18-jährige Singer/Songwriterin Pia Maria aus Tirol ist dagegen ein eher unbeschriebenes Blatt. Auch sie begann schon früh, Songs zu schreiben und Musik zu machen. 

„Ich bin mir selbst treu – ich mag es, lustig zu sein, Leute aufzuheitern und mit ihnen zu lachen. Ich möchte anderen zeigen, dass man so viel tun kann und nicht immer strikt einer Linie folgen muss. Ich habe den Song Contest immer geschaut und finde den ESC ein total cooles Event. Unser Ziel ist es, ein bisschen frischen Wind hinein zu bringen und unserer Generation Mut zu machen: ‚Nutzt die Chance und macht was draus!'"

 

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz sagt, die beiden stünden „für eine Generation, die es nach langer Zeit kaum mehr erwarten kann, wieder auszugehen, zu feiern und zu tanzen. Und wir alle haben uns doch ein wenig Partystimmung verdient – genau diese vermittelt unser Song-Contest-Beitrag.“

 

Auch Warner Music General Manager für Österreich, Franz Pleterski, ist sehr zufrieden mit der Wahl:

"Die Entscheidung des ORF, LUM!X feat. Pia Maria zum Contest 2022 in Italien war goldrichtig. Ich freue mich sehr, dass diese beiden wunderbaren Künstler aus Österreich die Bühne rocken werden. LUM!X hat in so jungen Jahren große Erfolge erzielt und wurde für seine Arbeit bereits mit Gold und Platin ausgezeichnet! Hut ab! Ich drücke ihnen die Daumen und wünsche dem gesamten ESC-Team um LUM!X und Pia Maria eine wunderbare Zusammenarbeit in den kommenden Wochen und Monaten und natürlich viel Spaß!“

 

Die 24 Acts der Endauswahl: 

 

  1. ANGER 
  2. Candlelight Ficus
  3. Christl 
  4. Deladap 
  5. Der traurige Gärtner 
  6. Diego Federico 
  7. Freude
  8. Benny König 
  9. DJ LUM!X
  10. Gary Lux
  11. MIBLU 
  12. Matthias Nebel
  13. Max the Sax 
  14. Fred Owusu 
  15. Popmarché
  16. Poxrucker Sisters 
  17. Rian 
  18. Rydell 
  19. Selina Maria
  20. Serenity 
  21. Sladek 
  22. Slomo 
  23. Teodora Spirić 
  24. Visions of Atlantis