1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2022:

ESC 2022: Belgien


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe
15. September 2021
Songpräsentation noch nicht bekannt
TV-Sender RTBF

 

 VERTRETER FÜR BELGIEN

 JÉRÉMIE MAKIESE

 

 
  BEL

 


Nach zwei aufeinanderfolgenden Jahren, in denen der flämische Sender VRT (aufgrund der Absage von 2020) für den belgischen ESC-Beitrag zuständig war, wird 2022 wieder der wallonische TV-Sender RTBF den belgischen Act intern auswählen. Der Sender gab  bereits am 15. September bekannt, dass Jérémie Makiese Belgien vertreten soll. Über das Lied ist noch nichts bekannt.

 

Jérémie wurde als Sohn kongolesischer Eltern in Antwerpen, Belgien, geboren. Im Alter von sechs Jahren zog er mit seiner Familie (einschließlich seiner drei Geschwister) nach Berchem-Sainte-Agathe, einige Jahre später nach Dilbeek und ließ sich schließlich in Uccle nieder, einem zweisprachigen Stadtteil der Hauptstadt Brüssel. Jérémie lernte schon früh, sowohl Niederländisch als auch Französisch zu sprechen. Seine Mutter singt und spielt Tam-Tam (eine Art Gong) und sein Vater war Mitglied eines Chores. Als kleines Kind sang Jérémie in der Kirche, aber sein Interesse an Musik begann wirklich, als er an seiner örtlichen Schule Gesangsunterricht nahm.

Sein Vater erkannte schnell Jérémies Talent und meldete ihn für einen Gesangswettbewerb in der Schule an. Jérémie gewann den Wettbewerb und das inspirierte ihn, sich bei "The Voice Belgique" anzumelden.
Jérémie wählte für seine Blind Audition eine engelhafte Interpretation von "Jealous" von Labyrinth. Alle Jurymitglieder drehten ihre Stühle (einschließlich des ehemaligen belgischen Eurovisions-Teilnehmers Loïc Nottet). Jérémie gewann den Wettbewerb und wird weiterhin von seinem Freund und Trainer BJ Scott betreut.

Nachdem er die Show gewonnen hatte, beschloss Jérémie, sein Geologiestudium auf Eis zu legen und sich ausschließlich auf seine Leidenschaft für Musik und Fußball zu konzentrieren. Interessanterweise ist Jérémie auch ein fantastischer Torhüter und hat gerade einen Vertrag bei Excelsior Virton unterschrieben!