1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2023:

ESC 2023: Tschechische Republik


Nationale VE - "ESCZ 2023"
Datum 30. Januar - 6. Februar 2023
Ort Prag
Halle Kavčí Hory Television Centre 
Moderation Adam Mišík, Rob Lilley & James Rowe
TV-Sender CT  

 

 

VERTRETERINNEN FÜR DIE
TSCHECHISCHE REPUBLIK

 VESNA

 "MY SISTER'S CROWN"

 

 

 
  BEL© Milan Vopálenský

  

  


Es war zunächst eine erneute Online-Vorentscheidung mit nur drei Titel geplant. Aber dann hat das tschechische Fernsehen sich doch für eine Live-Show entschieden. 


Der  internationale Pressechef bei ČT, Ahmad Halloun, gab auf Instagram dazu Folgendes bekannt: "Zum ersten Mal seit 15 Jahren wird die Tschechische Republik endlich eine nationale Live-Auswahl haben, ja. ESCZ wird am 30. Januar eine Live-Show direkt aus unseren Studios in Prag sein. Es wird eine bescheidene und qualitativ hochwertige Show sein, wir konzentrieren uns wieder einmal darauf, tschechische Talente international zu präsentieren, und eine Live-Show ist eine fantastische Möglichkeit, dies zu tun. Die Show wird sich natürlich auf ein tschechisches und internationales Publikum konzentrieren, etwas das jeder genießen wird“. 

 

Und der Delegationsleiter Kryštof Šámal fügte hinzu: „Ich bin stolz darauf, wie die Marke zumindest in der tschechischen Musikszene gewachsen ist, die Plattform wird extrem interessant und attraktiv. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir eine überwältigende Resonanz aus der tschechischen Musikindustrie erhalten haben. Eingereicht wurden über 170 Lieder – überwiegend von tschechischen Komponist*innen – und alle mit tschechischen Sänger'innen. Es wird immer schwieriger, nur eine Handvoll Songs auszuwählen, und wir hoffen, die Namen der Finalist*innen in den kommenden Tagen endgültig festzulegen. Weitere Details zur Show werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.“ 

 

Das Finale mit der Präsentation der Acts wurde live (auf Englisch und Tschechisch) auf ČT übertragen. Statt der ursprünglich angekündigten drei Acts traten nun fünf Acts an. 

Delegationsleiter Kryštof Šámal dazu: „Das Niveau der Songs und Künstler*innen und auch die Essenz des ESCZ, das Talent und die Vielfalt in unserer Musikszene zu teilen, machte es nicht nur sehr schwierig, sondern unmöglich, drei Finalistacts auszuwählen."

 

Die Abstimmung erfolgte erneut über Eurovision-Kanäle (EurovisionApp) mit Unterstützung des offiziellen Eurovision-Partners DIGAME zu 100 Prozent publikumsbasiert. 70 Prozent kamen vom internationalen Publikum und 30 Prozent vom tschechischen Publikum. Nach der Show wurde ein einwöchiges Abstimmungsfenster geöffnet, das am Montag, dem 6. Februar endete.

Am 7. Februar wurde das Abstimmungergebnis verkündet: DIe Gruppe Vesna gewann beide Votings.

Vesna ist eine Frauenband unter der Leitung der Sängerin und Songwriterin Patricie Fuxova. Die Mitglieder der Gruppe stammen aus Tschechien, der Slowakei und Russland. Seit ihrer Gründung haben sie zwei Alben veröffentlicht, und 2019 erhielt die Gruppe eine Nominierung für die "Anděl Awards" und wurde von der skandinavischen Sängerin Aurora als Support-Act ausgewählt. Vesnas Musik kombiniert Elemente der Folklore mit modernem Pop.

 

 

Finale - 30. Januar - 6. Februar 2023
Startnr.Interpret*inTitelTelevoting nat.Televoting int.GesamtPlatz
1. Maella Flood 95 504 599 5.
2. Pam Rabbit ghosting 1417 2799 4216 2.
3. Markéta Irglová H A P P Y 184 825 1009 4.
4. Vesna My Sister's Crown 3501 7083 10584 1.
5. RODAN Introvert Party Club 501 1494 1995 3.

 

Dies waren die anderen vier Finalist*innen:

 

Maella
Als gebürtige Pragerin zog Maella mit 20 nach London, um ihre eigenen Produktionsfähigkeiten zu entwickeln. Sie ist bekannt für ihren dunklen Alt-Pop-Sound, der von der BBC vorgestellt wurde. Sie war auch Botschafterin für „Spotify Equals CZ&SK“ im Oktober 2022 und wurde auf der riesigen Leinwand des Times Square gezeigt.

Marketa Irglova
Markéta Irglová stammt aus Valasske Mezirici im Osten des Landes. Sie ist eine mit dem Oscar ausgezeichnete Musikerin, die fast ihr ganzes Leben lang Klavier gespielt hat. Sie hat in Irland und den USA gelebt, nennt aber jetzt Island ihr Zuhause. Tatsächlich trat Markéta 2022 bei der isländischen Vorentscheidung "Söngvakeppnin" an und belegte im zweiten Semifinale den 4. Platz. Sie hat drei Soloalben „Anar“ (2011), „MUNA“ (2014) und „LILA“ (2022) veröffentlicht.

Pam Rabbit
Pam Rabbit ist eine tschechische Sängerin mit armenischen Wurzeln, die ihren dritten ESCZ-Auftritt (2019, 2020) hat. Ihre Arbeit ist inspiriert von ihrer fiktiven, eindringlichen, aber humorvollen, tragischen Welt, die ihr hilft, die reale Welt zu verstehen, zu erklären und damit umzugehen. Sie stand bereits auf der Bühne des Eurovision Song Contest, als sie 2018 in Lissabon als Backgroundsängerin für Mikolas Josef auftrat.

RODAN
Rodan ist ein tschechischer Pop- und Indie-Folk-Sänger. Er wurde Ende 2020 in der Tschechischen Republik berühmt, als er für die „Entdeckung des Jahres 2021“ nominiert wurde. Anschließend wurde er vom einflussreichen Musikmagazin "Headliner" unter die 50 Hoffnungsträger der tschechischen Musik aufgenommen.