1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2023:

ESC 2023: Israel


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 11. Juli 2022
Songpräsentation noch nicht bekannt
TV-Sender KAN

 

 

VERTRETERIN FÜR ISRAEL

 NOA KIREL

"UNICORN"

 
  ISR© EBU

   


Die israelische Vertreterin für 2023 wurde durch eine interne Auswahl bestimmt. Ein zehnköpfige Komitee hat aus einer Liste von 78 Kandidat*innen Noa Kirel ausgewählt.  Dem Auswahlgremium gehörten KAN-Führungskräfte, Musiker*innen und andere Fachleute an. In der ersten Phase der Auswahl musste das Komitee eine*n Künstler*in aus einer Shortlist von 78 Kandidaten auswählen. In der zweiten Phase der Auswahl schlug jedes Kommissionsmitglied zwei Namen aus der Liste zur weiteren Beratung vor. Die letzte Phase beinhaltete eine Rangliste der vorgeschlagenen Künstler*innen und Noa Kirel war die erste Wahl, Israel beim Eurovision Song Contest zu vertreten.

Auf der Auswahlliste standen Interpret*innen, die auf den Playlists von Radiosendern und anderen Musikplattformen erfolgreich sind und Erfahrung mit Auftritten vor großem Publikum haben. 

 

Noa Kirel ist eine 21-jährige israelische Sängerin, die in Ra’anana geboren wurde. Ihre erste Single „Medabrim“ veröffentlichte sie im Alter von 13 Jahren. Sie hat Songs sowohl auf Hebräisch als auch auf Englisch veröffentlicht. Zu den Songs, die ihr in Israel Popularität einbrachten, gehören „Killer“, „Trilili Tralala“ und „Million Dollar“. Im letzten Jahr begann sie, mehr Songs auf Englisch zu veröffentlichen, wie „Please Don’t Suck“ und „Thought About That“. Sie performte ihren Song „Bad Little Thing“ bei der letztjährigen Miss-Universe-Wahl.

 

Der Titel des israelischen Beitrags lautet "Unicorn" und wurde von Noa Kirel gemeinsam mit Doron Medalie ("Toy") und May Sfadia und DJ Yinon Yahel geschrieben. Anscheinend beauftragte Noa drei verschiedene Teams mit dem Schreiben von drei Songs, und „Unicorn“ ging als Sieger aus ihrem internen Auswahlverfahren hervor. Er soll im März vorgestellt werden.