Pausen-Act im 1. Semifinale

Geschrieben von Samstag, 17 April 2021 15:33

Im. ersten Semifinale werden Davina Michelle und Thekla Reuten einen Interval-Act bestreiten.


Das deutsche TV-Programm rund um den ESC

Geschrieben von Samstag, 10 April 2021 17:01

In der ESC-Woche ab dem 17. Mai 2021 wird es einige TV-Sendungen geben:

 

 

DatumSenderUhrzeitSendung
17.05.2021 ONE 23.15 - 23.45 ESC Top 10 mit Alina Stiegler und Stefan Spiegel
. ONE 23.45 - 00.15 ESC Top 10 mit Thomas Mohr und Marcel Stober
18.05.2021 ONE 20.15 - 21.00 Spektakulär und schräg - Best of Eurovsion Song Contest
  ONE 21.00 - 23.00 Eurovision Song Contest, Semifinale 1
20.05.2021 ONE 21.00 - 23.00 Eurovision Song Contest, Semifinale 2
21.05.2021 DAS ERSTE 23.45 - 03.15 Eurovision Song Contest 2011, Finale
22.05.2021 ONE 19.45 - 20.15 ESC-Finalprognose mit Alina Stiegler und Stefan Spiegel
  DAS ERSTE/
ONE
20.15 - 21.00 Countdown für Rotterdam (mit Barbara Schöneberger, Jan Delay, Sarah Connor,
Michael Schulte und Zoe Wees)
  DAS ERSTE/
ONE
21.00 - 00.45 Eurovision Song Contest, Finale
  DAS ERSTE 00.45 - 01.15 ESC-Aftershow

 

 

 

 


Interval Act im Finale

Geschrieben von Montag, 05 April 2021 17:15

Im Finale wird einer der beliebtesten DJs der Welt, Afrojack, auftreten, zusammen mit Glennis Grace, Wulf und einem klassischen Orchester, das aus jungen Talenten besteht. Während des Acts "Music Binds Us", der aus zwei Teilen besteht, werden klassische Musik und Tanzmusik (vielleicht das bekannteste Exportprodukt der Niederlande) miteinander verbunden. Im ersten Teil wird die Musik in einem Film des niederländischen Regisseurs Tim Oliehoek gezeigt. Afrojack und das Orchester werden von Sänger Wulf begleitet. Im Film spielen die Innenstadt von Rotterdam und das berühmteste Wahrzeichen, die Erasmus-Brücke, eine große Rolle. Im Ahoy performen dann Afrojack und Glennis Grace live auf der Bühne.


PreParty ES at home 2021

Geschrieben von Samstag, 03 April 2021 12:20

Preparty

 

Der spanische Club veranstaltet auch 2021 wieder eine Online-Preparty, und zwar am 24. April 2021 ab 22.00 Uhr auf YouTube. DIe Moderation übernehmen Blas Cantó, Suzy & Víctor Escudero. Ehrengast wird Karina (ESC 1971) sein.

 

Zugesagt haben bisher: 

 

  • Albina (Kroatien)
  • Anxhela Peristeri (Albanien)
  • Barbara Pravi (Frankreich)
  • Benny Cristo (Tschechien)
  • Blas Cantó (Spain)
  • Daði Freyr (Island)
  • Destiny (Malta)
  • Efendi (Aserbaidschan)
  • Elena Tsagrinou (Zypern)
  • Go_A (Ukraine)
  • Hooverphonic (Belgien)
  • Hurricane (Serbien)
  • James Newman (UK)
  • Jendrik (Deutschland)
  • Lesley Roy (Irland)
  • Manizha (Russland)
  • Montaigne (Australien)
  • Rafał (Polen)
  • Roxen (Rumänien)
  • Samanta Tina (Lettland)
  • Senhit (San Marino)
  • Stefania (Grichenland)
  • The Black Mamba (Portugal)
  • The Roop (Litauen)
  • Tusse (Schweden)
  • Uku Suviste (Estland)
  • Vasil (Nordmazedonien)
  • Vicent Bueno (Österreich)
  • Victoria (Bulgarien)

Live-Publikum beim ESC

Geschrieben von Donnerstag, 01 April 2021 19:14

Die niederländische Regierung hat den ESC zum "Feldversuch" erklärt, einem praktischen Test, bei dem untersucht werden soll, wie größere Veranstaltungen sicher und verantwortungsbewusst mit einem Publikum stattfinden können. Es ist die Rede von maximal 3.500 Zuschauer*innen, die wegen der bestehenden Reisebeschränkugen ausschließlich aus den Niederlanden kommen sollen. 

 

Die EBU reagierte zustimmend: „Wir begrüßen diese Entscheidung der niederländischen Regierung und die Möglichkeit, dass wir Fans einladen können, sich uns anzuschließen, wenn wir den Eurovision Song Contest im Mai zurückbringen“, sagt Martin Österdahl, Executive Supervisor des Eurovision Song Contest. „Wir werden die jetzt verfügbaren Optionen prüfen und in den kommenden Wochen weitere Einzelheiten darüber bekannt geben, wie wir das Publikum sicher zum Ahoy-Veranstaltungsort in Rotterdam aufnehmen können, falls die Situation dies zulässt. Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer der Veranstaltung bleibt unsere oberste Priorität. “ Die EBU fügte hinzu: "Wie bereits angekündigt, werden alle Delegationen, Künstler und Produktionsteams einem strengen Protokoll folgen und unter keinen Umständen mit potenziellen Mitgliedern des Publikums in Kontakt kommen."


Seite 1 von 32