Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2016 in Schweden

ESC 2016: Schweiz


Nationale VE "Die Entscheidungsshow"
Datum 13. Februar 2016
Ort Kreuzlingen
Halle Bodensee Arena
Moderation Sven Epiney
TV-Sender
SRF

Vom 26.09.2015 bis zum 26.10.2015 konnten Bewerber ihre Videos wieder auf eine Internet-Platform des Schweizer Fernsehen hochladen. Über 100 hochgeladene Videos standen ab dem 2. November 2015 auf der Webseite von SRF zur Abstimmung. Eine Jury und das Ergebnis des Online-Votings bestimmten die besten 10 Acts, die den sog. Experten-Check erreichten. (Einzelheiten s.u.) In dieser Phase kamen 6 Kandidaten des französischsprachigen RTS und 3 des italienischsprachigen RSI dazu. Diese insgesamt 19 Acts mussten sich dann in einer Live-Audition vor der Expertenjury beweisen. Die besten 6 wurden für das Finale ausgesucht nach den Kriterien: Live-Performance, gesangliche Qualität und Bühnenpräsenz. 3 Acts kamen über SRF ins Finale, 2 über RTS und 1 über RSI. Die endgültige Entscheidung fiel im Finale durch 50/50%-Mischvoting.    

Im Finale am 13. Februar 2016 mussten die 6 Finalisten jeweils einen Cover-Song sowie ihre VE-Titel singen, dies waren die Cover-Songs:

  1. Vincent Gross – Astronaut (Sido feat. Andreas Bourani)
  2. Bella C – Empire state of mind (Part II) (Alicia Keys)
  3. Kaceo – Video killed the radio star (The Buggles)
  4. Theo – Photograph (Ed Sheeran)
  5. Rykka – Love me like you do (Ellie Goulding)
  6. Stanley Miller - Hello (Adele)

Das Finale gewann Rykka mit dem Titel "The last of our kind".

 

Finale - 13. Februar 2016
StartInterpretTitelPlatz
 1. Vincent Gross Half a smile  3.
 2. Bella C Another world  2.
 3. Kaceo Disque d'or  6.
 4. Theo Because of you  5.
 5. Rykka The last of our kind  1.
 6. Stanley Miller Feel the love  4.

 


 

Dies waren die Kandidaten für den Expertencheck:

Für SRF/RTR:

  • Erica Arnold aus Menziken AG - "Ich bin ich"
  • Vincent Gross aus Olten SO - "Half A Smile"
  • Samuel Tobias Klauser aus Zürich -  Asking Me Why
  • Maika aus Reus, Spanien - "The Reason" 
  • Stanley Miller aus Madrid, Spanien - "Feel The Love"
  • Platzhirsch aus Chur - "Holz vor dr Hütta"
  • Rykka aus Meilen ZH - The Last Of Our Kind
  • Patric Scott aus Sargans SG - "No Boundaries" (feat. Abdullah Alhussainy)
  • Sunanda aus Arlesheim BL - "Ooops!?!"
  • Evelyn Zangger aus Tann ZH - "Have A Little Faith In Me"

Für RTS:

  • Bella C aus Luzern - "Another World" 
  • Kaceo aus Genf - "Disque d’or"
  • Stéphanie Palazzo aus Onex-Genf - "Perché mi guardi cosi?" 
  • Stéphanie Sandoz aus Commugny VD - "Flashback"
  • Loic Schumacher aus Ensival, Belgien - "Génération demain"
  • Gina von Glasow aus Forch ZH - "Left With An Idiot"

Für RSI:

  • Nathalie Cadlini aus Breganzona TI -"Share Love" 
  • Elias aus Losone TI - "Elephant"»
  • Theo aus Lugano - "Because Of You"

RSI hatte am 9. November 2015 eine interne Ausscheidung vorgenommen. Paolo Meneguzzi (ESC 2008), Gabriel Broggini (ESC 2012 - Sinplus) und Simone Tomassini haben aus allen Bewerbungen die obigen 3 Acts ausgewählt.

Der Expertencheck suchte aus den übrig gebliebenen Bewerbern (siehe oben) die 6 für das Finale aus.  Stéphanie Palazzo wurde disqualifizert, weil ihr Lied bereits 2013 in französischer Sprache veröffentlicht wurde. Es rückte die Gruppe Kaceo mit dem Titel "Disque d'or" nach.


VERTRETERIN FÜR DIE SCHWEIZ

RYKKA
"THE LAST OF OUR KIND"

Terminkalender

... des ESC 2016

DatumLand Termin
25.12.2015 AL Albanien Semifinale 1
26.12.2015 AL Albanien Semifinale 2
27.12.2015 AL Albanien Finale
Jan. 2016     Semifinalauslosung
03.01.2016 BE Belgien Vorrunde 1
09.01.2016 LT Litauen Vorrunde 1
10.01.2016 BE Belgien Vorrunde 2
16.01.2016 LT Litauen Vorrunde 2
17.01.2016 BE Belgien Finale
22.01.2016 MT Malta Semifinale
  MT Belarus Finale
23.01.2016 MT Malta Finale
  LT Litauen Vorrunde 3
  MT Ungarn Vorrunde 1
30.01.2016 LT Litauen Vorrunde 4
  MT Ungarn Vorrunde 2
01.02.2016 ES Spanien Finale
06.02.2016 FI Finnland Semifinale 1
  IS Island Semifinale 1
  LT Litauen Vorrunde 5
  SE Schweden Semifinale 1
  UA Ukraine Semifinale 1
  MT Ungarn Vorrunde 3
07.02.2016 LV Lettland Vorrunde 1
09.02.2016 IT Italien Sanremo SF 1
10.02.2016 IT Italien Sanremo SF 2
11.02.2016 IT Italien Sanremo SF 3
12.02.2016 AT Österreich Finale
  IT Italien Sanremo SF 4
13.02.2016 DK Dänemark Finale
  IT Italien Sanremo Finale
  CH Schweiz Finale
  EE Estland Semifinale 1
  FI Finnland Semifinale 2
  IS Island Semifinale 2
  LT Litauen Vorrunde 6
  SE Schweden Semifinale 2
  UA Ukraine Semifinale 2
  MT Ungarn Semifinale 1
14.02.2016 LV Lettland Vorrunde 2
15.02.2016 GE Georgien Songpräsentation
19.02.2016 BA Bosnien & Herzegowina Songpäsentation
20.02.2016 IS Island Finale
  EE Estland Semifinale 2
  FI Finnland Semifinale 3
  LT Litauen Vorrunde 7
  SE Schweden Semifinale 3
  MT Ungarn Semifinale 2
21.02.2016 LV Lettland Semifinale
  UA Ukraine Finale
22.02.2016 CY Zypern Songpräsentation
23.02.2016 MD Moldau Semifinale 1
25.02.2016 DE Deutschland Finale
  MD Moldau Semifinale 2
26.02.2016 GB Ver.Königreich Finale
27.02.2016 FI Finnland Finale
  MD Moldau Finale
  NO Norwegen Finale
  MT Ungarn Finale
  SI Slowenien Finale
  SE Schweden Semifinale 4
  LT Litauen Vorrunde 8
28.02.2016 LV Lettland Finale
02.03.2016 AM Armenien Songpräsentation
03.03.2016 IL Israel Finale
04.03.2016 NL Niederlande Songpräsentation
  ME Montenegro Songpräsentation
  RO Rumänien Semifinale
05.03.2016 EE Estland Finale
  LT Litauen Semifinale
  RU Russland Songpräsentation
  PL Polen Finale
  SE Schweden Andra Chansen
06.03.2016 RO Rumänien Finale
07.03.2016 MK EJR Mazedonien Songpräsentation
09.03.2016 SM San Marino Songpräsentation
10.03.2016 GR Griechenland Songpräsentation
11.03.2016 AU Australien Songpräsentation
12.03.2016 SE Schweden Finale
  LT Litauen Finale
  RS Serbien Songpräsentation
14.03.2016 AZ Aserbaidschan Bekanntgabe
17.03.2016 MT Malta Songpräsentation
21.03.2016 BG Bulgarien Songpräsentation
10.05.2016     1. Halbfinale
12.05.2016     2. Halbfinale
14.05.2016     Finale

Nach dem Sieg von Måns Zelmerlöw in Wien richtet der schwedische TV-Sender SVT die 61. Ausgabe des ESC aus. Die vorläufigen Termine für die beiden Halbfinals sind der 10. und 12. Mai, das Finale findet vsl. am 14. Mai 2015 statt.