Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2016 in Schweden

ESC 2016: Estland


 

Nationale VE  "Eesti laul 2016"
Datum 05.03.2016
Ort Tallinn
Halle Saku Suurhall
Moderation Ott Sepp & Märt Avandi
TV-Sender
ERR

In Estland lief die Bewerbungsfrist bis zum 2. November 2015. 238 Bewerbungen sind eingegangen, 19 mehr als 2015. Eine interne Jury aus 11 Profi-Musikern hat nun am 4. und 5. November 2015 die 20 Acts ausgewählt, die in den beiden Semifinalen am 13. und 20. Februar 2016 antraten. Sie wurden am 5. November um 18.00 Uhr während der TV-Show Ringvaade bekannt gegeben.  Aus jedem Semifinale erreichten 5 von 10 Acts das Finale am 5. März 2016. Es galt  hier zunächst 50/50-Mischvoting zur Bestimmung der TOP 3, im Superfinale entschied dann 100% Televoting. 

 

Sieger wurde Jüri Pootsmann mit dem Titel "Play".

 

Finale - 5. März 2016
StartInterpretTitelTelevoting
Platz
 1. Laura Supersonic    2.
2. Go Away Bird Sally    8.
 3. Mick Pedaja Seis    4.
4. Grete Paia Stories untold   7.
 5. Kéa Lonely boy    8.
6. Jüri Pootsmann Play    1.
 7. Kati Laev & Noorkuu Kaugel sinust   10.
 8. Cartoon & Kristel Aaslaid Immortality   3.
9. Meisterjaan Parmupillihullus    5.
10. I Wear*Experiment Patience    5.
Superfinale
 1. Jüri Pootsmann Play 44%
1.
2. Laura  Supersonic    2.
3. Cartoon & Kristel Aaslaid  Immortality    3.

 

 


 

Semifinale 1 - 13. Februar 2016
StartInterpretTitelPunkteFinale?
1. The Jingles Love a little bit    
 2. Würffel I'm facing north    
 3. Mick Pedaja Seis    F
 4. Indrek Ventmann Hispaania tüdruk    
 5. Cartoon & Kristel Aaslaid Immortality    F
 6. Kéa Lonely boy    F
 7. Kati Laev & Noorkuu Kaugel sinust    F
 8. Zebra Ilsand How many times    
 9. Laura Supersonic    F
 10. Windy Beach Salty wounds    

 

Semifinale 2 - 20. Februar 2016
StartInterpretTitelPunkteFinale?
1. Go Away Bird Sally    F
 2. Jüri Pootsmann Play    F
 3. Meisterjaan Parmupillihullus    F
4. I* Wear-Experiment Patience    F
 5. Púr Múdd Meet halfway    
 6. Grete Paia Stories untold    F
 7. Põhja-Tallinn & Jaagup Kreem Ei ole mul olla    
 8. Anett Kulbin Strong    
 9. Gertu Pabbo Miljon korda    
 10. La La Ladies Unikaalne    

 

 


VERTRETER FÜR ESTLAND

JÜRI POOTSMANN
"PLAY"

Terminkalender

... des ESC 2016

DatumLand Termin
25.12.2015 AL Albanien Semifinale 1
26.12.2015 AL Albanien Semifinale 2
27.12.2015 AL Albanien Finale
Jan. 2016     Semifinalauslosung
03.01.2016 BE Belgien Vorrunde 1
09.01.2016 LT Litauen Vorrunde 1
10.01.2016 BE Belgien Vorrunde 2
16.01.2016 LT Litauen Vorrunde 2
17.01.2016 BE Belgien Finale
22.01.2016 MT Malta Semifinale
  MT Belarus Finale
23.01.2016 MT Malta Finale
  LT Litauen Vorrunde 3
  MT Ungarn Vorrunde 1
30.01.2016 LT Litauen Vorrunde 4
  MT Ungarn Vorrunde 2
01.02.2016 ES Spanien Finale
06.02.2016 FI Finnland Semifinale 1
  IS Island Semifinale 1
  LT Litauen Vorrunde 5
  SE Schweden Semifinale 1
  UA Ukraine Semifinale 1
  MT Ungarn Vorrunde 3
07.02.2016 LV Lettland Vorrunde 1
09.02.2016 IT Italien Sanremo SF 1
10.02.2016 IT Italien Sanremo SF 2
11.02.2016 IT Italien Sanremo SF 3
12.02.2016 AT Österreich Finale
  IT Italien Sanremo SF 4
13.02.2016 DK Dänemark Finale
  IT Italien Sanremo Finale
  CH Schweiz Finale
  EE Estland Semifinale 1
  FI Finnland Semifinale 2
  IS Island Semifinale 2
  LT Litauen Vorrunde 6
  SE Schweden Semifinale 2
  UA Ukraine Semifinale 2
  MT Ungarn Semifinale 1
14.02.2016 LV Lettland Vorrunde 2
15.02.2016 GE Georgien Songpräsentation
19.02.2016 BA Bosnien & Herzegowina Songpäsentation
20.02.2016 IS Island Finale
  EE Estland Semifinale 2
  FI Finnland Semifinale 3
  LT Litauen Vorrunde 7
  SE Schweden Semifinale 3
  MT Ungarn Semifinale 2
21.02.2016 LV Lettland Semifinale
  UA Ukraine Finale
22.02.2016 CY Zypern Songpräsentation
23.02.2016 MD Moldau Semifinale 1
25.02.2016 DE Deutschland Finale
  MD Moldau Semifinale 2
26.02.2016 GB Ver.Königreich Finale
27.02.2016 FI Finnland Finale
  MD Moldau Finale
  NO Norwegen Finale
  MT Ungarn Finale
  SI Slowenien Finale
  SE Schweden Semifinale 4
  LT Litauen Vorrunde 8
28.02.2016 LV Lettland Finale
02.03.2016 AM Armenien Songpräsentation
03.03.2016 IL Israel Finale
04.03.2016 NL Niederlande Songpräsentation
  ME Montenegro Songpräsentation
  RO Rumänien Semifinale
05.03.2016 EE Estland Finale
  LT Litauen Semifinale
  RU Russland Songpräsentation
  PL Polen Finale
  SE Schweden Andra Chansen
06.03.2016 RO Rumänien Finale
07.03.2016 MK EJR Mazedonien Songpräsentation
09.03.2016 SM San Marino Songpräsentation
10.03.2016 GR Griechenland Songpräsentation
11.03.2016 AU Australien Songpräsentation
12.03.2016 SE Schweden Finale
  LT Litauen Finale
  RS Serbien Songpräsentation
14.03.2016 AZ Aserbaidschan Bekanntgabe
17.03.2016 MT Malta Songpräsentation
21.03.2016 BG Bulgarien Songpräsentation
10.05.2016     1. Halbfinale
12.05.2016     2. Halbfinale
14.05.2016     Finale

Nach dem Sieg von Måns Zelmerlöw in Wien richtet der schwedische TV-Sender SVT die 61. Ausgabe des ESC aus. Die vorläufigen Termine für die beiden Halbfinals sind der 10. und 12. Mai, das Finale findet vsl. am 14. Mai 2015 statt.