Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2016 in Schweden

ESC 2016: Lettland


latvia
Nationale VE  "Supernova 2016"
Datum 28. Februar 2016
Ort Riga
Halle LTV TV-Studios
Moderation Ketija Šenberga & Toms Grevinš
TV-Sender LTV

LTV wendete auch 2016 das Konzept der Talent-Show Supernova an, nachdem die Premiere 2015 so erfolgreich war (Platz 6 im Finale). Bis zum Ende der Bewerbungsfrist wurden 120 Titel eingereicht. 88 Interpreten (57 Solisten, 10 Duos, 17 Bands und 3 "andere") haben sich beworben. Die intern 20 ausgewählten Acts wurden Ende Januar bekannt gegeben.

Es gab 4 TV-Shows geben:

07.02.2016: Vorrunde 1 (10 Acts, 4 erreichten das Semifinale, je 2 durch Juryvotum und 2 durch Televoting)

14.02.2016: Vorrunde 2 (10 Acts, 4 erreichten das Semifinale, je 2 durch Juryvotum und 2 durch Televoting)

21.02.2016: Semifinale (8 Acts, 4 erreichten das Finale)

28.02.2016: Finale    

 

Sieger wurde Justs mit dem Titel "Heartbeat", geschrieben von der Vorjahresvertreterin Lettlands, Aminata. 

 

 

Finale - 28. Februar 2016
StartInterpretTitelTelevoting
Platz
 1. Catalepsia Damnation 18914 2.
 2. MyRadiantU We will be stars 6651  3.
 3. Justs Heartbeat 20725
1. 
 4. Marta Ritova Not from this world 5041 4.

 


 

Vorrunde 1 - 7. Februar 2016
StartInterpretTitelTelevoting
Jury
Platz
 1. Paula Dukure  Look in the mirror 164    10.
 2. ElectroFolk Miracle drum  779    6.
 3. Rūta Dūduma  Being a friend 309   8.
 4. Ivo Grīsniņš Grīslis
We are the light 1855
X
3.
 5. Sabīne Berezina My inspiration  296   9.
 6. Edvards Grieze New day 487    7.
 7. Marta Grigale
Choices 1480
X
4.
8. Catalepsia 
Damnation 2336    2.
9. Samanta Tīna We live for love 1446    5.
10. Justs Heartbeat 5180    1.

 

Vorrunde 2 - 14. Februar 2016
StartInterpretTitelTelevoting
Jury
Platz
1. Madara Grēgere  You and I 411    10.
 2. Crow Mother  Demons 604    8.
 3. Samanta Tīna  The love is forever 1600  X  3.
 4. Markus Riva I can 2276   1.
 5. MyRadiantU  We will be stars 1980   2.
 6. Mārtiņš Ruskis  Still holding stars 1021    6.
 7. DVINES Set it on fire 1394    5.
8. Marta Ritova Not from this world 1505  X  4.
9. Miks Dukurs Paradise 530    9.
10. Iluta Alsberga  On hold 955    7.

 

 

Semifinale - 21. Februar 2016
StartInterpretTitelTelevotingJury
Platz
Finale?
1. Justs Heartbeat 5400
  1.
F
 2. Markus Riva I can 2909   3.  
 3. Samanta Tīna The love is forever  - - - -
4. Catalepsia  Damnation 3385
  2.
F
 5. Marta Grigale Choices  861   7.
 6. Ivo Grīsniņš Grīslis We are the light  1229   6.  
 7. MyRadiantU We will be stars  2891 X
4.
 F 
8. Marta Ritova Not from this world  2482 X
5.
F

 Samanta Tina zog sich nach ihrem Auftritt aus dem Wettbewerb zurück.


VERTRETER FÜR LETTLAND

JUSTS
"HEARTBEAT"

VERTRETER FÜR LETTLAND

JUSTS
"HEARTBEAT"

Terminkalender

... des ESC 2016

DatumLand Termin
25.12.2015 AL Albanien Semifinale 1
26.12.2015 AL Albanien Semifinale 2
27.12.2015 AL Albanien Finale
Jan. 2016     Semifinalauslosung
03.01.2016 BE Belgien Vorrunde 1
09.01.2016 LT Litauen Vorrunde 1
10.01.2016 BE Belgien Vorrunde 2
16.01.2016 LT Litauen Vorrunde 2
17.01.2016 BE Belgien Finale
22.01.2016 MT Malta Semifinale
  MT Belarus Finale
23.01.2016 MT Malta Finale
  LT Litauen Vorrunde 3
  MT Ungarn Vorrunde 1
30.01.2016 LT Litauen Vorrunde 4
  MT Ungarn Vorrunde 2
01.02.2016 ES Spanien Finale
06.02.2016 FI Finnland Semifinale 1
  IS Island Semifinale 1
  LT Litauen Vorrunde 5
  SE Schweden Semifinale 1
  UA Ukraine Semifinale 1
  MT Ungarn Vorrunde 3
07.02.2016 LV Lettland Vorrunde 1
09.02.2016 IT Italien Sanremo SF 1
10.02.2016 IT Italien Sanremo SF 2
11.02.2016 IT Italien Sanremo SF 3
12.02.2016 AT Österreich Finale
  IT Italien Sanremo SF 4
13.02.2016 DK Dänemark Finale
  IT Italien Sanremo Finale
  CH Schweiz Finale
  EE Estland Semifinale 1
  FI Finnland Semifinale 2
  IS Island Semifinale 2
  LT Litauen Vorrunde 6
  SE Schweden Semifinale 2
  UA Ukraine Semifinale 2
  MT Ungarn Semifinale 1
14.02.2016 LV Lettland Vorrunde 2
15.02.2016 GE Georgien Songpräsentation
19.02.2016 BA Bosnien & Herzegowina Songpäsentation
20.02.2016 IS Island Finale
  EE Estland Semifinale 2
  FI Finnland Semifinale 3
  LT Litauen Vorrunde 7
  SE Schweden Semifinale 3
  MT Ungarn Semifinale 2
21.02.2016 LV Lettland Semifinale
  UA Ukraine Finale
22.02.2016 CY Zypern Songpräsentation
23.02.2016 MD Moldau Semifinale 1
25.02.2016 DE Deutschland Finale
  MD Moldau Semifinale 2
26.02.2016 GB Ver.Königreich Finale
27.02.2016 FI Finnland Finale
  MD Moldau Finale
  NO Norwegen Finale
  MT Ungarn Finale
  SI Slowenien Finale
  SE Schweden Semifinale 4
  LT Litauen Vorrunde 8
28.02.2016 LV Lettland Finale
02.03.2016 AM Armenien Songpräsentation
03.03.2016 IL Israel Finale
04.03.2016 NL Niederlande Songpräsentation
  ME Montenegro Songpräsentation
  RO Rumänien Semifinale
05.03.2016 EE Estland Finale
  LT Litauen Semifinale
  RU Russland Songpräsentation
  PL Polen Finale
  SE Schweden Andra Chansen
06.03.2016 RO Rumänien Finale
07.03.2016 MK EJR Mazedonien Songpräsentation
09.03.2016 SM San Marino Songpräsentation
10.03.2016 GR Griechenland Songpräsentation
11.03.2016 AU Australien Songpräsentation
12.03.2016 SE Schweden Finale
  LT Litauen Finale
  RS Serbien Songpräsentation
14.03.2016 AZ Aserbaidschan Bekanntgabe
17.03.2016 MT Malta Songpräsentation
21.03.2016 BG Bulgarien Songpräsentation
10.05.2016     1. Halbfinale
12.05.2016     2. Halbfinale
14.05.2016     Finale

Nach dem Sieg von Måns Zelmerlöw in Wien richtet der schwedische TV-Sender SVT die 61. Ausgabe des ESC aus. Die vorläufigen Termine für die beiden Halbfinals sind der 10. und 12. Mai, das Finale findet vsl. am 14. Mai 2015 statt.