1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2022:

ESC 2022: Spanien


Nationale VE - "Festival de Benidorm"
Datum 29. Januar 2022
Ort Benidorm
Halle Palau Municipal d’Esports 
Moderation Máximo Huerta, Inés Hernand & Alaska
TV-Sender RTVE

 


Der verantwortliche spanische TV-Sender wird 2022 das "Festival de Benidorm" wiederbeleben und es als spanische Vorentscheidung nutzen.  Das Festival gab es von 1959 bis 2006. Es soll drei Shows ab  Januar 2022 geben (zwei Semifinals am 26. und 27. Januar geben und das Finale am 29. Januar). Die Shows werden ab 22.40 Uhr MEZ auf RTVE und RTVE Play übertragen. Die Semifinals sollen jeweils 70 Minuten dauern, das Finale 90 Minuten. 

Der Eröffnungsact des ersten Semifinals, Luna Ki, hat die Teilnahme zurückgezogen, da ihr nicht erlaubt wurde, Autotunen bei ihrem Musiktrack zu verwenden, da es beim ESC auch nicht erlaubt ist.

 

„Wir wollen die Eurovision gewinnen. Wir können den Sieg anstreben und wir kommen dazu. Wir wollen spanischen Künstlern die Möglichkeit geben, zu gewinnen und ihre Musik der Welt zu präsentieren. Wir kommen mit Begeisterung hierher, weil es entscheidend ist, die Melancholie aufzugeben und schlechte Ergebnisse aus den Vorjahren.  RTVE engagiert sich für die Transformation, indem es die Illusion von früher und heute, Nostalgie und Moderne verbindet und junge Menschen und die Welt der Musik und Kultur sichtbar macht", betonte Pérez Tornero, der Generaldirektor von RTVE.

 

Vom 1. Oktober 2021 bis zum 29. Oktober 2921 waren Bewerbungen möglich. Alle Bewerber*innen sollten spanische Staatsangehörige sein oder einen ständigen Wohnsitz in Spanien haben (im Falle einer Band sollten 50% der Mitglieder diese Bedingung erfüllen). 

Interpret*innen konntennur einen einzigen Beitrag einreichen, Komponist*innen konnten einen Song als Hauptautor*in und zwei weitere als Co-Autor*innen einreichen. Die Songs sollten Texte in Spanisch und/oder anderen offiziellen Sprachen Spaniens enthalten. Bei einem Lied in einer Fremdsprache sind maximal 35% des Liedtextes in dieser Fremdsprache erlaubt. Die Komponiste*innen konnten die Interpretierenden vorschlagen, die sie für ideal halten, um ihr Lied zu performen

 

Eine von RTVE zusammengestellte Jury aus Musikprofis bewertete die Vorschläge und wählte 14 Acts aus, die am Benidorm Festival teilnehmen werden, sowie sechs Backup-Acts. Mindestens zwei über die Website registrierte Einreichungen nehmen am Festival teil. RTVE lud auch selbst Komponist*innen und Sänger*innen ein,  Die Namen der ausgewählten Acts werden am 10. Dezember 2021 bekannt gegeben.

Ende Januar 2022 wird es dann zwei Halbfinals mit je sieben Acts und das Finale geben. Das Publikum ( 25% Televoting und 25% Demoskopie-Jury  mit 250 Mitgliedern) und eine Jury ( 60% national und 40% international ) wählen aus jedem Halbfinale drei Finalacts aus. (Näheres zum Wertungsmodus s. unten)

Insgesamt wurden 886 Songs eingereicht, 692 über das Web-Anmeldedokument und 194 auf Einladung des Senders.

Sie wurden mit Hilfe von drei Musikexperten ausgewählt: J Cruz, ein Trap-Künstler, der unter anderem mit Omar Montes und Ana Mena aufgetreten ist, Tony Sánchez-Ohlsson, der Co-Autor von Pastora Solers Hit "Quédate conmigo" aus dem Jahr 2012 und Edurnes "Amanecer" von 2015, und Zahara, eine Indie-Musikexpertin und Coach der spanischen Reality-TV-Show Operación Triunfo im Jahr 2020.

 

Die 14 Acts die für den Wettbewerb ausgewählt wurden, wurden am 20. Dezember auf der Homepage von RTVE vorgestellt. Mit dabei sind Azúcar Moreno. Sie belegten beim ESC 1990 in Zagreb mit "Bandido" den fünften Platz für Spanien.

 

 

Semifinale  1 - 26. Januar 2022
Startnr.Interpret*inTitel
1. Luna Ki  Voy a morir (zurückgezogen)
2. Varry Brava Raffaella 
3. Azúcar Moreno  Postureo
4. Blanca Paloma  Secreto de agua
5. Unique Mejores
6. Tanxugueiras  Terra
7. Chanel  Slo mo

 

Semifinale  2 - 27. Januar 2022
Startnr.Interpret*inTitel
1. Xeinn  Eco
2. Marta Sango  Sigues en mi mente
3. Javiera Mena Culpa
4. Gonzalo Hermida  Quién lo diría
5. Rigoberta Bandini Ay mamá
6. Rayden  Calle de la llorería
7. Sara Deop  Make You Say

 

So wird gewertet: 

 

 

BeFest Benidorm Fest 2022 Spanien Eurovision Abstimmung Voting© RTVE

 

Nationale Jury (30%)


Das Gremium besteht aus 5 Mitgliedern, 3 aus Spanien und 2 aus dem Ausland. Die 3 aus Spanien bilden die „nationale Jury“.
In jedem Semfinale vergibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5 und 4 Punkte für jeden der sieben Songs, basierend auf seiner Rangliste, was insgesamt 156 Punkte ergibt.
Im Finale vergibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4 und 2 Punkte für jeden der acht Songs, basierend auf seiner Rangliste, was insgesamt 162 Punkte ergibt.


Internationale Jury (20%)


Das Gremium besteht aus 5 Mitgliedern, 3 aus Spanien und 2 aus dem Ausland. Die 2 aus dem Ausland bilden die „internationale Jury“.
In jedem Semifinale vergibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5 und 4 Punkte für jeden der sieben Songs, basierend auf seiner Rangliste, was insgesamt 104 Punkte ergibt.
Im Finale vergibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4 und 2 Punkte für jeden der acht Songs, basierend auf seiner Rangliste, was insgesamt 108 Punkte ergibt.


Demoskopische Jury (25%)


Diese von Sanremo inspirierte Jury wird von einem unabhängigen Komitee bei RTVE ausgewählt und besteht aus 350 Mitgliedern, die angeblich die Demographie und Vielfalt Spaniens repräsentieren.
In jedem Semifinale vergibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5 und 4 Punkte für jeden der sieben Songs, basierend auf seiner Platzierung. Die Gesamtzahl der Punkte, die jeder Song erhält, wird in eine prozentuale Punktzahl umgewandelt, die den Anteil von 130 Punkten bestimmt, den jeder Song erhält.
Im Finale gibt jedes Mitglied 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4 und 2 Punkte für jeden der acht Songs basierend auf seiner Platzierung. Die Gesamtzahl der Punkte, die jeder Song erhält, wird in eine prozentuale Punktzahl umgewandelt, die den Anteil von 135 Punkten bestimmt, den jeder Song erhält.


Televoting (25%)


In jedem Semifinale gibt das Publikum jedem Act einen Anteil von 130 Punkten, aufgeschlüsselt nach dem Prozentsatz der Stimmen aus Anrufen und Textnachrichten.
Im Finale gibt das Publikum jedem Act einen Anteil von 135 Punkten, aufgeschlüsselt nach dem Prozentsatz der Stimmen aus Anrufen und Textnachrichten.
Die Gesamtzahl der verteilten Punkte in den beiden Halbfinals beträgt 520 (156+104+130+130), die des Finales 540 (162+108+135+135).

 

Die Top 4 aus jedem Halbfinale qualifizieren sich für das Finale am Samstag, wobei der Sieger das spanische Ticket nach Turin erhält.

Ein Stechen würde nur verwendet, um die Plätze 4 und 5 im Halbfinale als Grenze für die Qualifikation zum Finale und den 1. und 2. Platz im Finale zu bestimmen. In diesem Szenario würde der höhere Platz an den Act gehen, der von den 50 % der Stimmen, die von der demoskopischen Jury und der Televote abgegeben wurden, die meisten Punkte erzielt hat. Bleibt die Stimmengleichheit bestehen, entscheidet derjenige über das Ergebnis, der aus den 50 % der von der nationalen und internationalen Jury vergebenen Stimmen die meisten Punkte erzielt hat. Besteht weiterhin Gleichstand, wird der Gewinner durch Zählung der von der 350-köpfigen demoskopischen Jury vergebenen Anzahl von 12, 10, 8 usw. Punkten ermittelt.

 

RTVE kündigte außerdem an, dass im Falle eines technischen Fehlers entweder bei der Televote- oder der Demoskopie-Jury das Ergebnis ausschließlich von den nationalen und internationalen Jurys entschieden werde.