1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2023:

Freitag, 05 Mai 2023 19:56

Zwischen Beatles und Krönung


stephanVor den dritten und letzten „Meet & Greets“ im Euroclub blieb noch ein wenig Zeit, um auf den Spuren der berühmtesten Söhne der Stadt zu wandeln, den Beatles. Eine kleine Pilgerstätte der Fans ist zweifellos die Penny Lane, der die Band ein Denkmal gesetzt hat. Würden nicht die großen Reisebusse durch die eher unauffällige Straße fahren, würde man kaum denken, dass sie so berühmt ist. Am Anfang der Lane hat die Stadt John Lennon ein Denkmal aus Bronze gegönnt, auch findet sich ein Shop mit allerlei Beatles-Devotionalien. Vor diesem Geschäft steht auch das aus dem Video berühmte „Yellow Submarine“. Zum Glück kam kurz vor einem Wolkenbruch ein Bus, der mich trockenen Fußes in den Euroclub brachte.

 

Lennon 0© Stephan Mehner / ECG e. V.   Park 0© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Heute nun am letzten Tag der Treffen zwischen den Delegationen und den Fans war der Ablauf etwas anders, denn die Sängerinnen und Sänger präsentierten sich einzeln dem Publikum und nicht mehr in Gruppen. Ausschließlich Länder, die bereits im Finale stehen, standen auf der Tagesordnung. Leider sagte Blanca Paloma aus Spanien kurzfristig ab, sodass nur La Zarra aus Frankreich, unsere Band Lord of the Lost und die beiden Ukrainer von TVORCHI sich die Ehre gaben.

 

La Zarra kam als echte Diva mit einem sehr kessen Kopfschmuck daher. Sie konnte von ihrer ersten Probe berichten, in der sie auf einem drei Meter hohen Podest zum Einsatz kommt. Vor dieser Höhe habe sie schon Respekt, aber sie vertraue auf die Sicherheitsleute vor Ort. Zu ihren Lieblingsacts beim ESC/Grand Prix zählen, wen wundert es, Lara Fabian, Céline Dion und Marie Myriam. Ihre Mutter hat ihr als Kind in Kanada immer „L'oiseau et l'enfant“ vorgesungen, da kannte sie noch gar nicht den Wettbewerb. Auf sie aufmerksam wurde die französische Head of Delegation vor zwei Jahren durch La Zarras Song "Tu t'en iras" und hatte schnell die Idee, die Sängerin zum ESC zu bringen. Momentan arbeitet La Zarra an einem Album für den englischsprachigen Markt. Ihr Lieblingsbeitrag des diesjährigen Jahrgangs ist der aus Litauen.

 

ZARRA 2 0© Stephan Mehner / ECG e. V.   Zarra 1 0© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Lord of the Lost folgten und lieferten eine sehr unterhaltsame Vorstellung. Nach dem Sieg bei der deutschen Vorentscheidung haben sie inzwischen über 500 Interviews gegeben, eine Tour durch Südamerika absolviert und natürlich an ihrem ESC-Auftritt gefeilt. Angereist ist man mit dem höchsten Aufbau, der in diesem Jahr auf der Bühne stehen wird, nämlich einem sieben Meter hohen Gerüst. Sie schaffen es ganz hervorragend zum einen äußerst schlagfertig und amüsant zu plaudern, aber auf der anderen Seite auch sehr ernsthafte Töne anzuschlagen. Am kommenden Dienstag werden sie am Vormittag ein kleines Akustik-Konzert im berühmten Cavern Club geben, das auch gleichzeitig so eine Art Empfang der deutschen Delegation sein wird.

 

LOTL N 0© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

 

 Unsere Freunde von OGAE UK haben dieses Video gemacht, LOTL beginnen bei 1:27:30.

 

 

 

TVORCHI aus der Ukraine kamen natürlich um das Thema Krieg in ihrem Land nicht herum. Sie berichteten eindrücklich von der Situation daheim und wie sie vor einem Jahr den Sieg von Kalush Orchestra erlebt haben. Sie engagieren sich in Hilfsorganisationen und sammeln spenden für ihr Land. Jeffery hat in der Ukraine seine zweite Heimat gefunden und ist nach Kriegsausbruch zu seinen Eltern nach Nigeria zurückgekehrt, da diese Angst um ihn hatten. Allerdings ist er recht schnell wieder in die Ukraine gegangen, da er dort seinen Lebensmittelpunkt hat.

 

Tvorchi 0© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Heute am Abend wird auch das Eurovillage eröffnet, in welchem jeden Tag zahlreiche Acts auf der Bühne stehen und selbstverständlich auch die Liveshows übertragen werden. Morgen begebe ich mich auf einen Kurztrip nach London, um mal etwas Krönungsluft zu schnuppern. Die Medien hier sind ziemlich aus dem Häuschen und berichten die abenteuerlichsten Nichtigkeiten der Royals. In den letzten zwei Tagen hat die Krönung den ESC deutlich überlagert, was sich in der kommenden Woche ändern dürfte.

Am Sonntag folgt dann mit dem Gang über den türkisenen Teppich die offizielle Eröffnung des ESC 2023.

 

   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« Juli 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Das Team

 
Michael n  
Benni Michael  Stephan
     
Maggie   Reddehase  
Maggie Rainer   
 

Ein Hinweis in eigener Sache:

In diesem Jahr gibt es leider erhebliche Einschränkungen, was das Anschauen der Proben betrifft. Einzelproben finden „im Geheimen“ statt und werden lediglich auf TikTok in kurzen Clips gezeigt. Individuelle Pressekonferenzen mit den einzelnen Künstler*innen wurden komplett gestrichen. Auch wir sind mit dieser Entwicklung verständlicherweise überhaupt nicht glücklich. Normalerweise würden wir an dieser Stelle jetzt von den Einzelproben berichten. Aber wir sehen keinen Sinn darin, anhand von kurzen TikTok-Schnipseln, die jeder sich selbst ansehen kann, eine fundierte Beschreibung der einzelnen Performances abzugeben. Für diejenigen, die nicht lange suchen möchten, werden wir aber Fotos der Einzelproben und die offiziellen TikTok-Videos an den einzelnen Probentagen hier posten, entweder immer mal zwischendurch oder aber am Ende des jeweiligen Probentages..