1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2023:

Mittwoch, 10 Mai 2023 12:30

Habemus zehn neue Finalisten


stephanZur Einstimmung auf das gestrige Semifinale war ich noch very British zum High Tea in einer der schönsten Locations, in der ich je war, dem Panoramic34. Für alle, die in Liverpool sind oder noch sein werden, ein Tipp. Das Restaurant befindet sich fußläufig zum Eurovillage im 34. Stock eines Büro- und Geschäftshauses und bietet neben dem High Tea, der in der Regel zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr eingenommen wird, auch ein Dinner an, allerdings muss man vorher reservieren. Aus diesen luftigen Höhen hat man einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Mersey bis zum Meer. Auch sieht man gut die Ausmaße des Eurovillage, dass sich schon Stunden vor Beginn der Show füllte.

 Aussicht© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Es ist schon unglaublich, wie sehr die Veranstaltung hier angenommen wird und man echte Freude bei den Einheimischen sieht. Wenn ich an die ersten Jahre zurückdenke, als die Semifinals eingeführt wurden und wie halbgefüllt die Hallen damals waren. Davon sind wir inzwischen weit entfernt, was man ja an dem Run auf die Tickets inzwischen sehen kann. Für die Veranstalter ein Zeichen, dass sie alles richtig gemacht haben, trotz der Kritik an den exorbitanten Preisen, die selbst für die Proben hier aufgerufen wurden. Eine Preisentwicklung, die leider nicht mehr aufzuhalten ist, und ja, in dem man diese Preise auch bezahlt, Teil dieser Entwicklung ist.

 

Wie dem auch sei, auf den Rängen war der Ton hervorragend und die Stimmung noch besser. Auch das Vorprogramm war ein Highlight, bei dem auch Bucks Fizz zu ihrem Song im Greenroom tanzten. Bei den zehn weitergekommenen Acts gab es wenige Überraschungen, fast jeder, den ich hier gesprochen habe, hatte allerdings je ein Land, welches er nicht auf der Rechnung hatte. Für mich war Serbien die Überraschung, welches ich offenbar unterschätzt hatte, dafür lag ich bei Malta daneben. Insgesamt konnten sich die Favoriten durch die Bank durchsetzen, sodass ein Favoritensterben in diesem Semifinale ausblieb.

 

Countdown© Stephan Mehner / ECG e. V.  BucksFizzBucks Fizz © Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Zur anschließenden Pressekonferenz mit den zehn Siegerländern muss man schon die Wanderschuhe anziehen. Nicht nur, dass man von der Halle bis ins Mediacenter schon einen langen Weg zurücklegen muss, auch der Weg von diesem zu dem Saal, in dem in diesem Jahr die Pressekonferenzen stattfinden, hat es in sich. Allein darf man hier nirgends hin, es werden immer Grüppchen zu irgendeinem Ziel eskortiert. Gestern Nacht folgten wir unserem Guide durch endlose Gänge, durch verwinkelte Treppenhäuser und Rolltreppen, um schließlich in einem Kinosaal zu landen. Erstmals wurde die Auslosung der Starthälften für das Finale nicht auf der Pressekonferenz vorgenommen, sondern, oh Wunder, nur bei TikTok. Das hatte zur Folge, dass man im vollen Saal der Pressekonferenz auf die leeren Plätze der zehn Sieger blickte und nebenbei auf das Handy, um mitzuverfolgen wie nebenan die Auslosung verlief. Absurd. Dadurch zog sich die ganze Geschichte sehr in die Länge, was man auch in den Gesichtern der Sängerinnen und Sänger ablesen konnte, die dann nochmal eine Stunde in der Pressekonferenz durchhalten mussten und gegen ein Gähnen ankämpften.

 

leereBühne© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Bei meinem Weg in die Halle eben kam ich wieder am Eurovision-Fan-Shop in der Stadt vorbei, vor dem sich bereits lange Schlangen gebildet haben. Auch gestern mussten Absperrgitter aufgebaut werden, um dem Ansturm Herr zu werden. Auch an den Merchandisingständen vor und in der Halle sieht es nicht anders aus. Wenn ich da noch an die neunziger Jahre denke… aber lassen wir das. In zwei Stunden startet die erste Generalprobe für das zweite Semifinale, welches deutlich schwerer zu prognostizieren ist als das erste. Es bleibt also sehr spannend.

 

Merchendschlange© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

 

   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« April 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Das Team

 
Michael n  
Benni Michael  Stephan
     
Maggie   Reddehase  
Maggie Rainer   
 

Ein Hinweis in eigener Sache:

In diesem Jahr gibt es leider erhebliche Einschränkungen, was das Anschauen der Proben betrifft. Einzelproben finden „im Geheimen“ statt und werden lediglich auf TikTok in kurzen Clips gezeigt. Individuelle Pressekonferenzen mit den einzelnen Künstler*innen wurden komplett gestrichen. Auch wir sind mit dieser Entwicklung verständlicherweise überhaupt nicht glücklich. Normalerweise würden wir an dieser Stelle jetzt von den Einzelproben berichten. Aber wir sehen keinen Sinn darin, anhand von kurzen TikTok-Schnipseln, die jeder sich selbst ansehen kann, eine fundierte Beschreibung der einzelnen Performances abzugeben. Für diejenigen, die nicht lange suchen möchten, werden wir aber Fotos der Einzelproben und die offiziellen TikTok-Videos an den einzelnen Probentagen hier posten, entweder immer mal zwischendurch oder aber am Ende des jeweiligen Probentages..