1. Wähle den ESC-Jahrgang:

2. Wähle eine Rubrik zu 2023:

Freitag, 12 Mai 2023 14:05

Erste Generalprobe für das Finale


michael_nn_copy_copy_copy_copy_copy_copy.jpg

Nachdem heute Nacht relativ früh schon die Startreihenfolge für das Finale veröffentlicht wurde, geht es jetzt mit der ersten Durchlaufprobe in dieser neuen Abfolge los. Deutschland hat einen sehr gut Startplatz 21 zugeteilt bekommen! Die Österreicherinnen müssen anfangen!

 

 

Halle© Stephan Mehner / ECG e. V.  Halle 2© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Halle 3© Stephan Mehner / ECG e. V.  Halle 4© Stephan Mehner / ECG e. V. 

 

Es gibt zunächst eine Videoeinspielung: Man sieht Kalush Orchestra in der Kiewer Metro, Sam Ryder in Liverpool und Andrew Lloyd Webber, der Klavier spielt. Es wird „Stefania“ gesungen. Es wird in die Halle umgeblendet, wo Trommler die Musik von „Stefania“ aufnehmen, und dann kommen auch Kalush Orchestra auf die Bühne und singen. Es ist ein Mix von „Stefania“ mit einem anderen ukrainischen Lied.

 

Intro© Stephan Mehner / ECG e. V.  Intro 2© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Die Flaggenparade läuft u.a. zur Musik von “Sweet Dreams Are Made of This“. Sie wird unterbrochen durch einen kurzen Auftritt von Go_A mit „Shum“, Jamala mit „1944“ und Tina Karol (vor Deutschland) mit „Show Me Your Love“. Die Parade wird beendet mit Verka Serduchka und „Lasha tumbai“. Beim ersten Mal war Jamala noch nicht dabei, es wird die Parade noch einmal geprobt, dieses Mal mit Jamala, dafür sind die anderen nicht mehr dabei, so dass man merkt, dass die ukrainischen Einlagen Playback sind.

 

Dann erfolgt die Begrüßung durch die Moderatorinnen, jetzt ist auch Graham Norton dabei. Es wird eine Tabelle mit den Ländern mit den meisten Siegen gezeigt. Dabei erfolgt dann die Ankündigung, dass Luxemburg 2024 wieder mit dabei sein wird. Es geht los mit den Acts. Die beschreibe ich jetzt nicht mehr in allen Einzelheiten. Nach Frankreich kommt eine Werbepause, es wird dann später an dieser Stelle ein Video gezeigt, u.a. mit dem Königspaar.

 Moder.jpg© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Blanka aus Polen scheint mir heute stimmlich nicht so sauber, und hat La Zarra nicht einen halben Ton neben der Spur gesungen??? Ich bin eigentlich sowieso ein wenig enttäuscht vom französischen Auftritt. Ich hatte den Song bei mir auf Platz 2, aber auf der Bühne gefällt mir das nicht. Der unterlegte Beat wird wird durch das steife Stehen auf dieser hohen Säule konterkariert. 

 

Nach Spanien schon wieder eine Werbepause mit einem Rückblick auf den Junior ESC in Armenien 2022. Vermutlich wird die gebraucht, um für Loreen alles aufzubauen. 


Marco Mengoni trägt heute wieder sein schwarzes Lederoberteil, aber wahrscheilich nur für diese Probe. Es ist wieder ganz toll...

Nach Gustaph aus Belgien kommt eine Pause. Alesha und Julia fragen sich, wo Graham Norton ist, er kommentiert ja gleichzeitig auch für die BBC. Es wird in die Kommentatorenkabine geschaltet und dann Werbung für die CD, DVD usw. gemacht. 

Hannah kündigt an, was noch kommt. Hinter ihr stampft eine Dame in einem Butterfass! Herrlich!

Lord of the Lost proben nicht in ihren rot-goldenen Outfits. Die Performance ist beeindruckend wie gewohnt. 

Mae Muller ist stimmlich immer ein bisschen wackelig. Ich fürchte, das wird schwieirg für das UK trotz der letzten Startnummer. 

Jetzt gibt es eine ungewollte Unterbrechung, in der die drei Moderatorinnen und Graham die Zeit totschlagen, indem sie Witze machen und Titel ansingen, Ukraine, UK und Israel.  

 

Erster Interval-Act ist Sam Ryder mit einem neuen Titel, wirkungsvoll in Szene gesetzt mit einigen Leuten mit Behinderungen. 


Sam Ryder© Stephan Mehner / ECG e. V.  Sam Ryder 2© Stephan Mehner / ECG e. V.


Dann ein Interview, das Graham Norton mit Jan Leeming führt, der Moderatorin von 1982. Es wird auch ein kurzer Clip gezeigt der Siegerehrung von Nicole, als Jan Leeming meint, Bernd Meinunger sei nicht da. 

Julia begrüßt ukrainische Gäste im Publikum. 


Timur macht einen Rückblick auf die Jurywertungen, mal spannend, mal lustig. U.a. werden die "Zero Points" für Jendrik gezeigt! 


Alesha besucht ihn und die australischen Kommentatoren in ihren Kabinen.   


Es folgt der zweite Schnelldurchlauf.

Dann kommt der zweite Interval-Act: "Das Liverpool Songbook"


MahmoodMahmood © Stephan Mehner / ECG e. V.Mahmood mit "Imagine"

Netta mit "You Spin Me Right Round" 

Dadi Freyr mit "Whole Again"

Cornelia Jacobs mit: "I Turn To You"

Dann wird die Wertung von 1993 eingepielt mit der Zweitplatzierten Sonia, die aus Liverpool stammt. Sie singt ihren Titel "Better The Devil You Know".  

Duncan Laurence schließlich singt "You'll Never Walk Alone"  und alle kommen dazu und stimmen mit ein. Ruslana wird dabei in Kiew gezeigt mit Ukrainierinnen, die die Flagge schwenken.  

Ein toller Pausen-Act!   NettaNetta © Stephan Mehner / ECG e. V.  Netta 2Netta © Stephan Mehner / ECG e. V.  Alle 1© Stephan Mehner / ECG e. V.

 

Dann kommt der Countdown zum Votingende mit allen Vieren.  Björn Ulvaeus von ABBA erzählt, dass der Sieg beim ESC der Start einer Weltkarriere sein kann, aber auch Rosa Linn und Sam Ryder werden als Beispiele genannt. Er wünscht allen viel Glück: "Wer weiß, wohin die Reise geht!?"

Dann geht es los mit der "Dummy"-Jurywertung und Hannah und Graham.

Zlata Ognevich beginnt mit der ukrainischen Wertung. Zwschendurch macht Julia Interviews im Greenroom. Die letzte Wertung ist die britische und wird von oben aus der Halle verlesen.   

Das war der erste Durchlauf, es gab zwar einige Verzögerungen, aber insgesamt hat alles ganz gut geklappt. Die Show ist wirklich gut und wird morgen Abend viel Spaß machen!  

 

   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« Februar 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29      

Das Team

 
Michael n  
Benni Michael  Stephan
     
Maggie   Reddehase  
Maggie Rainer   
 

Ein Hinweis in eigener Sache:

In diesem Jahr gibt es leider erhebliche Einschränkungen, was das Anschauen der Proben betrifft. Einzelproben finden „im Geheimen“ statt und werden lediglich auf TikTok in kurzen Clips gezeigt. Individuelle Pressekonferenzen mit den einzelnen Künstler*innen wurden komplett gestrichen. Auch wir sind mit dieser Entwicklung verständlicherweise überhaupt nicht glücklich. Normalerweise würden wir an dieser Stelle jetzt von den Einzelproben berichten. Aber wir sehen keinen Sinn darin, anhand von kurzen TikTok-Schnipseln, die jeder sich selbst ansehen kann, eine fundierte Beschreibung der einzelnen Performances abzugeben. Für diejenigen, die nicht lange suchen möchten, werden wir aber Fotos der Einzelproben und die offiziellen TikTok-Videos an den einzelnen Probentagen hier posten, entweder immer mal zwischendurch oder aber am Ende des jeweiligen Probentages..