Aufregung über die Nichtnominierung der Band Eskimo Callboy für die deutsche Vorentscheidung

Geschrieben von Sonntag, 13 Februar 2022 14:03

Nach der Pressekonferenz des NDR und der Bekanntgabe der sechs Kandidat*innen für die deutsche Vorentscheidung gab es massive Reaktionen im Netz, da eigentlich die Nominierung der Band Eskimo Callboy mit ihrem Titel "Pump It" im Vorfeld als sicher galt, seit die Band bekanntgegeben hatte, sich beworben zu haben. Angesichts der enormen Popularität und des internationalen Erfolges von Eskimo Callboy war die Aufregung in Fankreisen sowohl in Deutschland auch als international groß. Es wurde sogar eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel, dass die Band vom NDR eine Wildcard bekäme. 

 

 

 

  

Die Gründe des Protestes erläutert hier exemplarisch "Pliet Schnack" in einem "offenen Brief" online:

  

 

 

 

Deutlich entspannter war die Reaktion der Band selbst:

 

 

 

 

Nun hat der NDR reagiert und auf eurovision.de Stellung bezogen: Es wird keine Nachnominierung geben!


„Von den 944 Bewerbungen kamen 26 in die engere Wahl, die sich der deutschen ESC-Jury in Berlin live präsentiert haben, darunter auch die Band „Eskimo Callboy“. Nach langen Gesprächen und dem Abwägen von Für und Wider hat die Jury aus diesen 26 Bewerbungen sechs Künstlerinnen und Künstler für den ARD ESC-Tag nominiert. Es ist ein Wettbewerb mit einer Jury-Entscheidung, das war den Bewerberinnen und Bewerbern vorab bekannt. Gleichwohl nehmen wir die Kritik ernst. Die Initiatorinnen und Initiatoren der Petition, die sich für die Nominierung der Band „Eskimo Callboy“ einsetzen, möchte ich zu einem persönlichen Austausch einladen über den ESC-Auswahlprozess und Zukünftiges. Das Gleiche gilt für die in Clubs organisierten ESC-Fans – auch mit ihnen möchte ich ins Gespräch kommen. Und nun lasst uns die sechs Künstlerinnen und Künstler, die in den Wettbewerb um das ESC-Ticket gehen, mit aller Kraft unterstützen!“ (Andreas Gerling, Chef des ARD-Teams)

 

 


Die zehn Finalacts für Polen

Geschrieben von Sonntag, 13 Februar 2022 13:27

TVP hat die zehn Titel für das polnische Finale veröffentlicht.


Die zehn Finalacts für Rumänien

Geschrieben von Sonntag, 13 Februar 2022 12:31

In Rumänien hat die Jury die zehn Finalacts ausgewählt.


Die Entscheidungen in Estland, Lettland, Litauen und der Ukraine

Geschrieben von Samstag, 12 Februar 2022 22:57

In vier Ländern fielen heute die Finalentscheidungen:

Estland: STEFAN. mit "Hope"

Lettland: Citi Zēni mit "Eat Your Salad"

Litauen: Monika Liu mit "Sentimentai"

Ukraine: Alina Pash mit "Tini zabutykh predkiv"

 

Außerdem gab es Semifinalentscheidungen in Norwegen, Schweden und Slowenien.

 

 


DIe Semifinalacts für Rumänien

Geschrieben von Freitag, 11 Februar 2022 16:52

Die 20 Semifinalacts für Rumänien sind bekanntgegeben worden.


Seite 16 von 78