Die Vorentscheidungen
Ein Land. Ein Song.

ESC 2018: San Marino

Nationale VE - "Lisbon Calling Talent Show"
Datum 3. März 2018
Ort Bratislava
Halle JOJ TV-Studios
Moderation Nick Earles & Kristin Stein
TV-Sender SMRTV/1in360

In einer Pressekonferenz am 17.10.2017 gab SMRTV bekannt, man werde eine bisher nie dagewesene Art der Vorentscheidung zur Auswahl des sanmarinesischen Vertreters benutzen: In Kooperation mit der in London ansässigen Agentur 1 in 360 erging ein Aufruf weltweit, sich mit einem Originalsong oder einem Coversong zu bewerben, indem man ihn auf die Webseite von 1 in 360 hochlädt. Das war vom 21. Oktober bis zum 30. November 2017 möglich. Alternativ konnte man  pro Song €4,99 zahlen, um eine Garantie zu bekommen, dass das Lied von der Jury gehört wird. Auch durch Promotion in den sozialen Netzwerken erlangte man die Garantie, dass sein Lied bewertet wird, wenn man 100 "Likes"  nachweisen konnte. Die Jury ist besetzt mit Zoë Straub (österreichische Vertreterin 2016), Neon Hitch und Mike Bugg.

Es wird 2 Shows geben, die ab Januar voraufgezeichnet und dann ausgestrahlt werden bei San Marino RTV und per Satellit und auf dem Youtube-Kanal von 1 in 360. Für die erste Show suchte die Jury 8 Acts aus. Diese wurden im Dezember bekannt gegeben. Außerdem gab es 3 Wildcards, eine aus dem Fanclub-Voting, eine aus dem Online-Voting und eine vom Sender SMRTV. Das Finale soll am 3. März in der slowakischen Hauptstadt Bratislava (!) stattfinden. Der Sieger wird nicht nur der Vertreter San Marinos beim ESC 2018 sein, sondern er bekommt auch einen Plattenvertrag und die Gelegenheit, ein Album herauszubringen. Unter den 11 Finalisten sind zwei deutsche Interpreten, Jenifer Besky und Sebastian Schmidt (Basti).  

Die 11 Kandidaten werden in den ersten beiden Shows  am 9. und 16. Februar 2018 (20.00 Uhr) jeweils 2 Titel in einer akustischen Version vorstellen, die in einem Songwritercamp mit den Kandidaten erarbeitet wurden. An vielen der 22 Titel hat Zoë Straub mitgeschrieben. Insgesamt wurden über 250 Titel eingereicht. Am Ende der 2. Show suchte die Jury für jeden der Kandidaten einen der beiden Titel als Finalsong aus. Das Finale wird dann am 3. März 2018 ab 21.00 Uhr live ausgestrahlt.  Am 19. Februar 2018 sollen die Live-Auftritte der beiden ersten Shows als Album und zum digitalen Download veröffentlicht werden. Bis zum 23. Februar 2018 sollen dann auch die Finalsongs veröffentlicht werden. Ab dem 23. Februar läuft dann auch das Online-Voting.   

Im Finale zählen das Juryvotum und das Onlinevoting. Beide Resultate werden in Punkte nach dem ESC-Schema umgerechnet. Um zu verhindern, dass jemand online mehr als einmal wertet, ist das Voting nur über Paypal möglich zum Preis von 1 EUR. Sollten weniger als 50.000 Stimmen eingehen, zählt das Online-Voting nur zu 10%, von 40.000 -100.000 zu 20%, von 100.000 - 200.000 zu 30%, von 200.000 -250.000 zu 40 % und bei mehr als 250.000 Online-Votings zu 50%.

 

 

Finale - 3. März 2018
Startnr.InterpretTitel
1. Basti Stay
2. Camilla North  Yo no soy tu chika  
3. Emma Sandström  Diamonds 
4. Franklin Calleja  Stay
5. Giovanni Montalbano  Per quello che mi dai
6. Irol MC feat. Basti Sorry
7. Jenifer Brening Until the morning light
8. Jessika feat. Irol Who we are 
9. Judah Gavra  Stay
10. Sara de Blue  Out of the twilight
11. Tinashe Makura  Free yourself

  

 


 

 

Show 1 - 9. Februar 2018
Startnr.InterpretTitel
 1. Emma Sandström (Finnland)  Diamonds 
 2. Irol MC (San Marino) feat. Jessika Muscat Stuck without you 
 3. Giovanni Montalbano (Italien) Per quello che mi dai
4. Sebastian Schmidt (Deutschland) Moonlight
5. Judah Gavra (Israel) Stay
6. Tinashe Makura (Simbabwe) We are one
7. Jenifer Brening (Deutschland) Sorry 
8. Jessika Muscat (Malta) feat. Irol Who we are 
9. Sara de Blue (Österreich) Until the morning light
10. Franklin Calleja (Malta)  Best years of our lives 
 11. Camilla North (Norwegen)  Free yourself 

 

 

Show 2 - 16. Februar 2018
Startnr.InterpretTitel
1. Emma Sandström (Finnland)  Hold on
2. Irol MC (San Marino) feat. Sebastian Schmidt Sorry
3. Giovanni Montalbano (Italien)  Immenso blu
4. Sebastian Schmidt (Deutschland) Stay
 5. Judah Gavra (Israel) Moonlight
6. Tinashe Makura (Simbabwe) Free yourself
9. Jenifer Brening (Deutschland) Until the morning light
7. Jessika Muscat (Malta)  Out of the twilight
8. Sara de Blue (Österreich) Until the morning light
 10. Franklin Calleja (Malta)  Stay
11. Camilla North (Norwegen)  Yo no soy tu chika 

 

Eine Wildcard konnten die OGAE-Fanclubs vergeben. Hierzu erfolgte ein Online-Voting, an dem sich auch der ECG beteiligt hat. Gewonnen hat  die Wildcard Emma Sandström. Im vergangenen Jahr versuchte sie in der finnischen Vorentscheidung mit dem Lied "Circle of Light" ihr Glück und wurde dort Dritte. Zweiter wurde Franklin Calleja, der ebenfalls in diesem Jahr in einer Vorentscheidung zu sehen war. Sein Titel für Malta hieß "Follow me". Und wie könnte es anders sein: auch Platz 4 wollte 2017 zum ESC: für Dänemark startete Sada Vidoo in der VE mit "Northern Lights". 

 

Hier die TOP 10 des Fanclub-Votings:

1. Emma Sandström (47)
2. Franklin Calleja (46)
3. Judah Gavra (32)
4. Sada Vidoo (32)
5. Tiago Braga (31)
6. Yana Glushak (30)
7. Domenico Caringella (28)
8. Justinas Stanislovaitis (26)
9. Rick Jurthe (25)
10. Cole van Dais (24)

 
Inzwischen gab es massive Proteste und Betrugsvorwürfe aus den sozialen Netzwerken, da manche Kandidaten innerhalb kürzester Zeit eine enorme Menge an Online-Votings gesammelt hatten. Dies werde die Entscheidung für die 2. Wildcard, die aus dem Ergebnnis des Online-Votings abgeleitet wird, massiv beeinflussen. Inzwischen wurde von Seiten der Organisatoren eine Gebühr eingeführt bei der Stimmabgabe und man hat beschlossen, bei der Entscheidung nicht nur das Ergebnis des reinen Online-Votings zu berücksichtigen, sondern einen Mix aus verschiedenen Voting-Systemen, u.a. auch dem Fanclub -Voting. Und so hat man dann die "Internet-Wildcard" Giovanni Montalbano zuerkannt.
 
 
 

 

 

 

  

 

Mehr in dieser Kategorie: « ESC 2018: Russland ESC 2018: Serbien »

Terminkalender

... des ESC 2018

DatumLand Termin
21.12.2017 Albanien  Semifinale 1 
22.12.2017 Albanien  Semifinale 2 
23.12.2017 Albanien  Finale 
06.01.2018 Litauen Vorrunde 1
13.01.2018 Frankreich Semifinale 1
20.01.2018 Frankreich Semifinale 2
  CH Litauen Vorrunde 2
  CH Ungarn Vorrunde 1
21.01.2018 Rumänien Semifinale 1
27.01.2018 Frankreich Finale
  CH Litauen Vorrunde 3
  CH Ungarn Vorrunde 2
28.01.2018 Rumänien Semifinale 2
29.01.2018 rtp n Semifinalauslosung  
  Spanien Finale
  Tschechien Bekanntgabe
02.02.2018 Armenien Start der VE-Runden
03.02.2018 CH Malta Finale
  CH Schweden Semifinale 1
  Lettland Semifinale 1
  CH Litauen Vorrunde 4
  CH Ungarn Vorrunde 3
04.02.2018 CH Schweiz Finale
  Rumänien Semifinale 3
06.02.2018 CH Italien 1. Abend
07.02.2018 CH Ver. Königreich Finale
  CH Italien 2. Abend
08.02.2018 CH Italien 3. Abend
09.02.2018 CH Italien 4. Abend
  CH San Marino Show 1
10.02.2018 CH Italien Finale
  CH Dänemark Finale
  CH Estland Semifinale 1
  Island Semifinale 1
  Lettland Semifinale 2
  CH Litauen Vorrunde 5
  CH Ukraine  Semifinale 1
  CH Ungarn Semifinale 1
  CH Schweden Semifinale 2
11.02.2018 Rumänien Semifinale 4
16.02.2018 Belarus Finale
  CH San Marino Show 2
17.02.2018 CH Montenegro Finale
  CH Estland Semifinale 2
  Island Semifinale 2
  Lettland Semifinale 3
  CH Litauen Vorrunde 6
  CH Schweden Semifinale 3
  Slowenien Semifinale
  CH Ukraine Semifinale 2
  CH Ungarn Semifinale 2
18.02.2018 CH Portugal Semifinale 1
  Rumänien Semifinale 5
19.02.2018 Armenien Semifinale 1
20.02.2018 Serbien Finale
22.02.2018 Deutschland Finale
  Armenien Semifinale 2
24.02.2018 Lettland Finale
  Moldau Finale
  Slowenien Finale
  CH Ukraine Finale
 

CH

Ungarn Finale
  CH Litauen Vorrunde 7
  CH Schweden Semifinale 4
25.02.2018 Armenien Finale
  Rumänien Finale
  CH Portugal Semifinale 2
03.03.2018 CH Estland Finale
  CH Finnland Finale
  Island Finale
  Niederlande Songpräsentation
  Polen Finale
  CH San Marino  Finale
  CH Litauen Semifinale
  CH Schweden Andra chansen
04.03.2018 CH Portugal Finale
10.03.2018 CH Schweden Finale
  CH Norwegen Finale
11.03.2018 CH Litauen Finale
12.03.2018 CH Bulgarien Präsentation
29.04.2018 rtp n Probenbeginn  
04.05.2018 rtp n Eurovision Village  
06.05.2018 rtp n Blauer Teppich  
08.05.2018 rtp n ESC Semifinale 1
10.05.2018 rtp n ESC Semifinale 2
12.05.2018 rtp n ESC Finale