Eurovision Song Contest
Der größte Musikwettbewerb der Welt.

Geschrieben von

Am 2. März 2015 erschien das Buch THE VERY BEST OF SONG CONTEST!

songcontest u1 web6 Jahrzehnte ESC komprimiert für alle, die vom großen Wettsingen nie genug bekommen: die bemerkenswertesten Rekorde, peinlichsten Pannen, skurrilsten Auftritte, glanzvollsten Siege und bittersten Niederlagen. Die spektakulärste Musikveranstaltung der Welt im rasanten Schnelldurchlauf!

Ein kurzer Auszug aus diesem bunten Sammelsurium:

• Seit 1997 wird der "Barbara Dex Award" für das schlechteste Outfit des jeweiligen Song Contests verliehen. Zu den glücklichen Siegern des Awards darf sich unerklärlicherweise auch der Deutsche Guildo Horn zählen, der 1998 mit "Guildo hat euch lieb" den 7. Platz belegt hat.
• In dem Siegerlied der Spanierin Massiel aus dem Jahre 1968 kommt 138x die Silbe "La" vor. Der Titel des Songs ist wenig überraschend "La La La".
• Großbritannien nahm am ersten Song Contest 1956 in Lugano nicht teil, weil die Briten schlicht die Anmeldefrist verschlafen hatten. Dieses Schicksal teilten sie übrigens mit Dänemark und Österreich.
• Die Mitwirkung von Tieren ist bei den Auftritten untersagt und die Lieder dürfen keine politische Botschaft enthalten.
• Der ESC 1977 in London fand aufgrund eines Streiks der Kameramänner der BBC mit einer Verspätung von 5 Wochen statt.
• Israel musste 1979 wegen der Austragung des ESCs die Einführung des Farbfernsehens vorziehen.
• 1998 fand der letzte ESC statt, bei dem die Teilnehmer in ihrer offiziellen Landessprache singen mussten.

Als "Bonustrack" finden sich in dem Buch Interviews mit ehemaligen Teilnehmern und Zeitzeugen wie Conchita Wurst, den Olsen Brothers, Alf Poier und Hans Krankl.

 

Das Buch:
Werner Vogel, Bernhard Tscherne, Feri Janoska: The Very Best Of Song Contest
128 Seiten, Hardcover, EUR 14,95
ISBN 978-3-902980-18-2


Geschrieben von
CoverCover

Über Österreichs erste Song Contest Siegerin ist nun endlich die eine Biographie erschienen: Die oberösterreichische Edition Innsalz hat mit „Conchita Wurst – backstage“ ein Buch über eine starke Künstlerin herausgebracht, die alle Normen sprengt. Für ihre Hommage an die bärtige Diva haben die Song-Contest-Insider Mario R. Lackner und „Dr. Eurovision“ Irving Wolther mit zahlreichen WegbegleiterInnen gesprochen. Zum Beispiel mit dem Bad Mitterndorfer Pfarrer, der die vielfältigen Talente des jungen Tom Neuwirth schon früh erkannte, etwa als dieser als Sternsinger alle Kleider selbst schneiderte und beim Vorsingen von Tür zu Tür stets im Mittelpunkt stand: „Das war seine Bühne, da war er eine Koryphäe. So eine Rampensau!“, erinnert sich der Pfarrer lachend an Toms erste Schritte als Sänger vor Publikum. 

Komplette Pressemitteilung hier downloaden

„Conchita Wurst: Backstage“ Taschenbuch von Irving Wolther und Mario R. Lackner, 185 Seiten, EUR 19,80, ISBN 978-3902981257, Edition Innsalz www.edition-innsalz.at


Geschrieben von
CoverCover

Nach dem großen Erfolg der ersten Folge mit deutschen Coverversionen bekannter Grand-Prix-Titel (s.u.) folgt nun Volume 2 von "12 Points - Grand-Prix-Hits auf Deutsch".

Wieder wurde in den Archiven nach Schlagerperlen gesucht, die ihren Ursprung im Eurovision Song Contest (früher: Grand Prix Eurovision de la Chanson) hatten. Teilweise interpretiert von den Original-Künstlern selbst, wie z.B. Cliff Richard, Severine oder Nana Mouskouri, teilweise von bekannten Schlager-Interpreten wie z.B. Mary Roos, Maggie Mae oder Ost-Star Wolfgang Ziegler, die sich mit zum Teil eigenwilligen deutschen Übersetzungen an so manche Hits wagten. Als Bonustrack ist die Waterloo-Version von Max Greger und seinem Orchester enthalten. Dieser und viele andere Titel sind erstmals auf CD erhältlich.

Erscheint am 03.05.2013 über Koch Universal Music, UPC: 0 600753426661

Die Tracklist gibt es hier.


Geschrieben von

Eric Sommer hat mit dem "ESC-Almanach" eine

App für iPhone und Android-Smartphones

entwickelt, die die gesamte Historie des ESC

mit allen Beiträgen, Ergebnissen, Punkten

Vorentscheiden etc. "im Hosentaschenformat" abbildet.

 

Runterladen: App im PlayStore - App bei iTunes

Weitere Informationen dazu gibt es hier:

http://smappkit.de/escAlmanach/


Geschrieben von
CoverCover

Es ist wieder so weit, der Eurovision Song Contest startet am 26. Mai zum 57. Mal. Diesmal von Baku, Aserbaidschan aus.

Grund genug ein wenig zurückzublicken, als dieser Wettbewerb noch "Grand Prix Eurovision de la Chanson" hieß, und die daraus hervorgegangenen Hits in die deutsche Sprache übersetzt wurden, um sie für den hiesigen Markt attraktiver zu machen. Oft wurde dies von bekannten deutschen Schlager-Interpreten übernommen, häufiger allerdings von den Original-Interpreten selbst. Eine echte Herausforderung für Künstler und Textdichter.

Die Schweden ABBA nahmen ihren Siegertitel "Waterloo" schon vor dem Wettbewerb auf Deutsch auf. Diese sehr rare Version ist auf dieser Kopplung vertreten. Ebenso die deutsche Version von "What's Another Year" (Was ist schon ein Jahr), mit der Johnny Logan 1980 den Grand Prix für Irland gewann. Die Berlinerin Manuela nahm sich "All Kinds Of Everything", dem Siegertitel von 1970, vor und landete damit als erste Frau in der ZDF-Hitparade auf Platz 1.

Diese Kopplung beinhaltet 22 eingedeutschte Versionen internationaler Grand-Prix-Hits - darunter viele erstmals auf CD erhältlich!

In diesem Sinne: Germany 12 Points!

Die Tracklist gibt es hier.


Seite 5 von 6

Falls ihr ...

... selbst Tipps habt, die auf dieser Seite präsentiert werden sollten, schreibt uns gerne eine E-Mail an  .

Weiteres

  • Die ESC-Datenbank

    Sämtliche aktuelle und historische Zahlen zur Eurovision können hier mit Suchparametern sortiert und gefunden werden. mehr...
  • Kultur-Tipps

    Wir präsentieren euch Buch-, CD- und Veranstaltungs-Tipps rund um den Eurovision Song Contest. Falls ihr Vorschläge für diese Seite habt, mehr...
  • 1
  • 2