Eurovision Song Contest
TEL AVIV BLOG. Das ECG-Tagebuch.

Sonne oder Schatten, jeder wie er mag!

Dienstag, 07 Mai 2019 15:45

Zwischendurch ist es immer mal schön, nach draußen zu gehen und die Sonne zu genießen, noch ist ausreichend Platz auf der Liegewiese direkt vor dem Pressezentrum.

LiegestuhlMarkus und Benni relaxen...


1. Probe - Azerbaijan

Dienstag, 07 Mai 2019 15:23

Sehr gespannt war ich auf den Beitrag von Chingiz, da es ja bisher nur den Videoclip gab. Chingiz steht im Dunkeln und wird von 2 fahrbaren Laserpointern (sieht wie unsere fahrbaren Röntgengeräte aus) angestrahlt. Erst ein orange auf dem Kopf stehendes Dreieck, dass dann ein pochendes Herz darstellen soll. Im Hintergrund steht dann ebenfalls ein weiss erleuchtetes Dreieck über dem dann ein gelb-goldenes Herz explodiert. Im Hintergrund  erscheinen Personen und Chingiz wird mal wie Scotty bei Enterprise hoch gebeamt. Stimmige Inszenierung die es auf jeden Fall ins Finale schafft.

Horst 


Eine neues Herz?

Dienstag, 07 Mai 2019 15:22

Das muss man Aserbaidschan ja lassen, sie lassen sich meist etwas ganz Besonderes einfallen. Und jeder hat ja so seine besonderen Assoziationen bei einer Performance. Meine zu dem Staging ist folgende: Chingiz steht vor einem auf der Spitze stehenden beleuchteten Dreieck und 2 Roboterarme lasern die stilisierten Umrisse seines Herzen auf seine Brust. Im Hintergrund schlägt dieses Herz riesengroß in Goldgelb. Dann zerbricht dieses große Herz, das Laserherz verschwindet, und nach einiger Zeit, in der er nur singt, scheint er auf den Backdrops in den Himmel aufzufahren... nanu, Operation gelungen, Patient tot? Nein, denn er singt im Vordergrund weiter, immerhin, so kann man aus einem langweiligen Lied mit sich immer wiederholendem Refrain zumindest einen Hingucker machen.

Michael


Probe Nordmazedonien

Dienstag, 07 Mai 2019 15:09

Ooops. Russland again. Tamara in der Mitte der Bühne. Dahinter 5 LED-Screens, in denen sie sich spiegelt. Sie hat jetzt natürlich das Problem, dass sie nach Russland dran ist.

… obwohl, wenn es beide ins Finale schaffen, könnte es auch andersrum sein. Dann hat Russland ein Problem.

Bei ihr geht es gleich mit einem Close-Up los. Eine Wohltat nach der Niederlanden-Frustration.

Im Instrumental-Teil verschwinden die Spiegel-Tamaras und man sieht Bilder von Mädchen und Müttern.

Mir ist das immer noch zu gewollt „Song mit Aussage“. Aber als Power-Stimm-Ballade sehr stimmig inszeniert.

…und seit langem das erste Mal, dass Mazedonien das Staging nicht gegen die Wand fährt.

 

~ Bere ~


Probe Niederlande

Dienstag, 07 Mai 2019 14:59

Ein Piano wird aufgebaut. Ich bin wirklich gespannt, wie die Niederländer Duncans Auftritt inszenieren werden.

Duncan sitzt mittlerweile am Klavier, eine einzelne weiße Glühbirne hängt von der Decke, Duncan singt sich ein.

Die Lichter gehen aus, es geht los.

Am Anfang ist nur die Bühne blau beleuchtet und es wird langsam auf Duncan rangezoomt. Zu langsam. Es dauert viel zu lange bis man Duncan sieht, fast die ganze erste Strophe sieht man nichts von ihm.  

Die Schnitte sind seltsam. Man sieht entweder nur die Bühne in der totalen und es ist mir alles viel zu weit weg um Emotionen von Duncan zu empfangen. Und dann zoomen sie viel zu stark an ihn ran und es fühlt sich viel zu nah an.

Ich bin wirklich verwirrt. Das hat alle Elemente, mit denen man mich normalerweise einfängt. Gebt mir einen Musiker intim am Klavier und ich schmelze dahin. Mit dem Song habe ich nach den Pre-Events auch eine intensive emotionale Bindung aufgebaut. Ich müsste mich in den Auftritt verlieben. Und tu es nicht.

Im zweiten Durchlauf dauert es immer noch so lange, bis man sein Gesicht zieht. Die israelische Akkreditierte neben mir hat die Zeit gestoppt: 41 Sekunden.

Ganz zum Ende Laser. Warum? Wenn, dann sollte das vor dem letzten Refrain kommen um die Steigerung im Song zu unterstützen, nicht in dem Part, wo der Track „runter kommt“ und langsam ausklingt.

Die Grundidee – intimes Staging, Klavier, viele Close-Ups – ist vollkommen richtig. Es funktioniert nur in der Umsetzung nicht. Ich kann gar nicht genau den Finger darauflegen, warum. Ich glaube, es sind vor allem die Kameraeinstellungen.  

Dritter Durchlauf. Diesmal wird von der Seite rangezoomt und die Bühne ist fast gar nicht beleuchtet. Diesmal sieht man ihn eher, in Halbkörpergröße. Das ist besser, aber immer noch zu spät. Bis zum ersten Close-Up dauert es immer noch lange. Wie soll ich mit ihm koppeln wenn ich ihn nicht sehe?

Der Refrain startet – und ein Whiteshot der dunklen Bühne wird gezeigt? Hey, ich will Emotionen von Duncan sehen und empfangen!

Ich habe immer noch das Gefühl, dass da das Potential zu gewinnen drinsteckt. Aber dazu müssen sie die Kameraeinstellungen massiv ändern und in den Griff kriegen. Ich habe immer noch Hoffnung, dass sie die nächsten Tage richtig hart arbeiten. Es ist alles da, muss nur richtig zusammengesetzt werden. Dauer, Reihenfolge, Art der Kamerashots. Wenn sie ihre Hausaufgaben jetzt erledigen – wer weiß? Ich hoffe es wirklich…

 

~ Bere ~


Niederlande

Dienstag, 07 Mai 2019 14:57

 

Da sieht man mal wieder wozu Proben gut sind. Vom ersten Durchgang war ich sehr enttäuscht. Da passte noch nicht viel zusammen. Für den zweiten hatte man offenbar einiges optimiert. Die Kamerfahrten waren jetzt stimmig. Mehr Großaufnahmen von Duncan Laurence, der jetzt öfter den Blick in die Kamera fand. Das wirkte alles deutlich intimer. Und auch das schrabbelige Piano war jetzt nicht mehr so oft im Bild. Oder einfach nur weniger ausgeleuchtet. (Noch) nicht der ganz große Wurf, aber das könnte was werden.

 

Markus


Spiegelwiederverwertung

Dienstag, 07 Mai 2019 14:50

Tamara Todevska, diese großartige Sängerin, steht in einem türkisfarbenen Rock mit schwarz-durchsichtigem Oberteil vor 6 Spiegeln, die sie von hinten zeigen (glücklicherweise ist es Tamara und nicht Sarah McTernan ;-)) Ob es dem Russen recht ist, dass sie nun auch den Spiegeleffekt nutzt? Sie singt energisch, passend zum Text, es werden zeitweise s/w-Fotos von Frauen eingeblendet. Das gefällt mir sehr, nur etwas schade, dass sie nun direkt nach dem Niederländer kommt.

Michael


Kommt da noch ein Flügel?

Dienstag, 07 Mai 2019 14:45

Das ist die große Frage bei den Niederlanden, dieses Keyboard auf Stelzen sieht wirklich sehr billig aus, aber ich denke, das wird so bleiben, passt es doch zu der total minimalistischen Inszenierung. Nur Duncan vor blauem Hintergrund, er sitzt die ganze Zeit hinter diesem Gerät, beim "Ohohohoh" hebt er den linken Arm, das ist alles an Bewegung. Sicher, das wunderschöne Lied soll für sich wirken, aber ein wenig mehr "Glanz" hätte dem Ganzen sicher gut getan. Aber vielleicht bringt es gerade diese "Nicht-Inszenierung"?

Michael

 


1. Probe - Nordmazedonien

Dienstag, 07 Mai 2019 14:15

Tamara trägt ein cyan blaues Kleid. Auch sie arbeitet mit Spiegeln. War es bei Sergej noch 8 sind es bei Ihr nur noch 6. Unglückliche Startreihenfolge für Nord-Mazedonien nach den Niederländer. Spätestens jetzt nutzen die meisten Zuschauer die Gelegenheit für eine Pinkelpause. Schwermütige Kost gut vorgetragen. Hätte in Landessprache mehr Chancen gehabt  So dürfte für Tamara auch wieder am 17. Mai die Heimreise anstehen 

Horst 


1. Probe - Niederlande

Dienstag, 07 Mai 2019 14:03

Beim Auftritt von Duncan Laurence kommt so gar nichts bei mir rüber. Die Bühne ist wieder in blau gehalten. Duncan sitzt wie Hans an der Hammondorgel. Bis zum nächsten Mal sollte der dann noch gegen einen echten Flügel ausgetauscht werden. Von der Decke hängt eine Kugelleuchte, die dann zwischendurch ins Bild kommt. Wer auf reduziert und schlicht steht findet Gefallen, während andere es nur wieder langweilig finden.

Horst 


Seite 16 von 24

ESC Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013  

2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005

2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997  

1996   1995   1994   1993   1992   1991   1990   1989  

1988   1987   1986   1985   1984   1983   1982   1981  

1980   1979   1978   1977   1976   1975   1974   1973  

1972   1971   1970   1969   1968   1967   1966   1965

1964   1963   1962   1961   1960   1959   1958   1957

1956

 

   

 

 Folgt uns auch auf Facebook und Instagram!

Einträge nach Datum

« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Wir vor Ort

Hier berichtet das ECG-Team aus Tel Aviv von den Proben, Empfängen und anderen Ereignissen. Diese Berichte sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht in erster Linie eine detailgenaue Beschreibung der Proben liefern - diese kann man ja in verschiedenen Portalen teilweise sogar live verfolgen - sondern einen ganz persönlichen Eindruck unserer Erlebnisse und Erfahrungen live vor Ort darstellen. 

Habt ihr Fragen an uns vor Ort? Dann schickt uns eine Mail an
 
benni berenike horst
Benni Berenike Horst
     
justine markus michael
Justine Markus Michael