ESC 2022 - Informationen

ESC 2022 - Informationen (62)

ESC 2022: Irland


Nationale Vorentscheidung - "The Late Late Show"
Datum 4. Februar 2022
Ort
Dublin
Halle RTÉ TV-Studios
Moderation Ryan Tubridy
TV-Sender RTÉ

 

 

VERTRETERIN FÜR IRLAND

 BROOKE

"THAT'S RICH"

 

 

 
  IRL

 

 

 


Nach den Misserfolgen der vergangenen Jahre mit einem intern ausgewählten Act kehrte der irische TV-Sender RTÉ 2022 zu einer nationalen Vorentscheidung zurück. Es wurde nach 2015 erstmals wieder in der "Late Late Show" entschieden , wer Irland in vertritt. Die Bewerbungsfrist lief bis zum 22. Oktober 2021. 

Aus 320 Einsendungen wurden sechs Finalsongs ausgewählt, die  vom 17. bis 21. Januar 2022 im Morgenradio vorgestellt wurden. Mit dabei war Brendan Murray, der Irland beim ESC 2017 vertreten und das Finale nicht erreicht hat.

 

Der Head of Delegation Michael Kealy sagte dazu: "Ich freue mich sehr über die Rückkehr eines nationalen Eurovision-Finales in der "Late Late Show" und die Aussicht, der Öffentlichkeit mehr Mitsprache bei der Auswahl unseres Beitrags für Italien zu geben. Jedes Jahr wird die Eurovision größer und wettbewerbsfähiger denn je, und angesichts der enormen Aufmerksamkeit und der enormen finanziellen Belohnungen für den Gewinner hoffe ich, dass wir sehr hochkarätige Songwriter*innen und Interpret*innen anziehen werden. Die diesjährige Künstlerin Lesley Roy hat mit ihrem Engagement für den ESC und ihrer sehr starken Präsenz in den sozialen Medien Zehntausende von Fans in ganz Europa gewonnen. Derzeit befindet sie sich auf einer ausgedehnten Tournee durch Großbritannien und Irland.“ 

 

Das Finale fand am 4. Februar 2022 statt. Die Entscheidung fiel durch eine internationale Jury und Televoting. 

Siegerin wurde Brooke Scullion mit dem Titel "That's Rich". Brooke Scullion wurde erstmals als Finalistin der 2020er-Serie von "The Voice UK" bekannt. Der Derry-Liebling nennt Blondie und The Gossip als die Haupteinflüsse für "That’s Rich", nachdem sie es geschrieben hatte, während sie Debbie Harrys Autobiografie verschlang.

 

 

Finale - 4. Februar 2022
Startnr.Interpret*inTitelJuryint. JuryTelevotingPunktePlatz
1. Patrick O'Sullivan One Night, One Kiss, One Promise 6 10 6 22 4.
2. Janet Groogan Ashes Of Yesterday 12 8 4 24 3.
3. Brendan Murray Real Love 8 2 2 12 6.
4. Miles Graham   Yeah, We’re Gonna Get Out Of It  10 6 8 24 2.
5. Rachel Goode I’m Loving Me 2 4 10 16 5.
6. Brooke Scullion That's Rich 4 12 12 28 1.

 


ESC 2022: Griechenland


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 15. Dezember 2021
Songpräsentation 10. März 2022
TV-Sender ERT

 

 VERTRETERIN FÜR
GRIECHENLAND

 AMANDA GEORGIADI
TENFJORD

"DIE TOGETHER"

 

 
  BEL

 

 


ERT, der öffentlich-rechtliche Sender Griechenlands, hatte einen offenen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für den ESC 2022 gemacht. Die Bewerbungsfrist ging bis zum 10. Oktober. Jede Bewerbung sollte eine*n Interpret*in oder eine Gruppe mit maximal sechs Mitgliedern benennen und ein bis drei Lieder enthalten, die bisher weder in veröffentlicht noch präsentiert wurden. Es sollten auch Vorschläge zur Inszenierung und der Performance gemacht werden. 

Insgesamt haben 25 Künstler Songs bei ERT eingereicht. Eine Jury unter der Leitung von Dimitris Papadimitriou war für die Auswahl der letzten Songs verantwortlich.

 

Amanda Tenfjord (Amanda Georgiadi): Amanda lebt in Norwegen, ist griechischer Abstammung und teilte bereits im Oktober mit, dass sie daran interessiert sei, einen Song bei ERT einzureichen. Laut ihren sozialen Medien sei ihr Lied eine emotionale Ballade.
Elias Kozas: Elias war Teil von Koza Mostra, der Gruppe, die Griechenland 2013 mit „Alcohol Is Free“ vertrat.
Goob Job Nicky (Nikolas Varthakouris): Das Lied dieses griechischen Sängers soll „cinematic“ und „mid-tempo“ sein, geschrieben von Hermes Geragidis. 
Joanna Drigo: Obwohl noch nichts über ihre Art von Song bekannt ist, hat sich Joanna auf Pop-Rock-Musik spezialisiert. Sie wird vom Plattenlabel Cobal Eclectic vertreten. 
Lou Is (Louisa Sofianopoulou): Auch über ihren Song ist nicht viel bekannt. Die erfahrene Sängerin hat bereits mehrere Alben herausgebracht.

 

Laut ERT hat sich das Auswahlkomitee mit den Künstler*innen zusammengesetzt, um ihre Optionen und Visionen zu diskutieren, etwa ihre Ideen für das Staging. Am 15. Dezember wurde dann bekanntgegeben, dass die Wahl auf Amanda Tenfjord gefallen ist. Die 24-Jährige wurde in Griechenland geboren und zog später mit ihrer Familie nach Norwegen. Ihr erstes Album, "First Impression" erhielt ausgezeichnete Kritiken in der Musikpresse, und der Song "Then I Fell In Love" aus dem zweiten Album blieb über 20 Wochen in Norwegens offiziellen Top-10-Charts.

Im Jahr 2020 hat Netflix Amandas Song "Troubled Water" in die TV-Serie "Spinning Out" aufgenommen. Neben ihrem künstlerischen Werdegang studiert Amanda derzeit Medizin und absolviert ihr Praktikum in einem Krankenhaus für COVID-19-Patienten. Das. Lied für Turin wurde aus insgesamt 40 Liedern ausgewählt, es heißt "Die Together" und wurde am 10. März 2022 zunächst auf der Webseite von "ERTFLIX" eingestellt. Den Titel hat Amanda gemeinsam mit Bjørn Helge Gammelsæter geschrieben.

 


ESC 2022: Georgien


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 14. November 2021
Songpräsentation 9. März 2022
TV-Sender GBP

 

 

VERTRETER FÜR GEORGIEN 

CIRCUS MIRCUS

"LOCK ME IN"

 

 
  Albanien

 

 

 

 


Der georgische Act wurde wiederum intern ausgewählt. Am 14. November veröffentlichte die EBU folgende Information:

 

Liebe Erdlinge,

Dies ist eine Nachricht von Circus Mircus.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Georgien gemäß der Entscheidung des georgischen öffentlich-rechtlichen Senders beim internationalen Liederwettbewerb Eurovision vom Circus Mircus vertreten wird.

Sie fragen, was ist Circus Mircus?

Es ist eine Bewegung, die Dutzende von Fachleuten aus verschiedenen Bereichen zusammenbringt, um ein beispielloses audiovisuelles Erlebnis zu schaffen.

Der Grundstein ihrer Philosophie liegt in der völligen Vernachlässigung der musikalischen Rahmenbedingungen.

 

Quellen aus dem Umfeld des Circus Mircus teilten Eurovision.tv mit, dass der Act in Tiflis, Georgien, von drei Abbrechern lokaler Zirkusakademien gegründet wurde.

„Wir waren nicht gut genug, wahrscheinlich die schlechtesten in der Crew, deshalb sind wir Freunde geworden“, hörte man eines der Mitglieder sagen.

Diejenigen, die das Glück haben, eine Circus Mircus-Show gesehen zu haben, beschreiben ihren Sound als „klanglich einzigartig“.

 

Eigentlich sollte das Musikvideo am 10. März uraufgeführt werden, aber der Plan wurde aufgrund des anhaltenden Krieges in der Ukraine geändert. Laut Entscheidung der Bandmitglieder haben sie am 9. März ihren Eurovisionsbeitrag "Lock Me In" mit schwarzem Hintergrund auf dem YouTube-Kanal der Band veröffentlicht. 


ESC 2022: Frankreich


Nationale VE -  "Eurovision France - C’est Vous Qui Décidez"
Datum 5. März 2022
Ort La Pleine - St Denis 
Halle Studios de France
Moderation Stéphane Bern & Laurence Boccolini
TV-Sender FRANCE TELEVISIONS

 

 

VERTRETER FÜR FRANKREICH

 ALVAN & AHEZ

"FULENN"

 

 

 
  FRA© Cyril Moreau / BESTIMAGE

 

 

 


Nach dem großen Erfolg mit dem zweiten Platz von Barbara Pravi in Rotterdam gab es auch 2022 eine nationale Vorentscheidung. Bis zum 24 Oktober 2021 lief die Bewerbungsfrist. Die Bekanntgabe der Vorentscheidungsteilnehmer*innen und der Lieder erfolgte am 16. Februar 2022. Insgesamt 12 Acts standen zur Wahl. Fünf wuden durch Televoting in das Superfinale gewählt, ein sechster wurde durch die Jury bestimmt. Die endgültige Entscheidung fiel dann durch 50/50%-Mischvoting.

 

Die Jury bestand aus zehn Mitgliedern:  

  • Jenifer (Vorsitzende)
  • Gjon’s Tears (ESC 2020, 2021)
  • Nicoletta (Popsängerin)
  • Cyril Féraud (TV-Moderator)
  • Yseult (Singer/Songwriter und Model)
  • Agustin Galiana (Spanischer Schauspieler und Sänger)
  • Élodie Gossuin (Miss Europe 2001, Radio-und TV-Moderatorin, Moderatorin des JESC 2021)
  • André Manoukian (Komponist, Arrangeur, Jazzmusiker und Schauspieler)
  • Joyce Jonathan (Singer/Songwriter)
  • Sundy Jules (YouTuberin)

 

Die Gewinner Alvan (ein Multi-Instrumentalist, der sich auf Elektro spezialisiert hat) und Ahez (ein Trio, bestehend aus Marine, Sterenn D. und Sterenn L., drei bretonischen Sängerinnen) mischen zeitgenössische Geschichten mit Mythen ihrer Region. Das Lied "Fulenn" erzählt die bretonische Legende einer jungen Frau, die sich von gesellschaftlichen Normen emanzipiert, indem sie nachts im Licht eines Lagerfeuers tanzt.

 

 

Finale - 5. März 2022
Startnr.Interpret*inTitel1. WertungsrundeJuryTelevotingGesamtPlatz
1. SOA Seule X 60 80 140 3.
2. Joan Madame          
3. Saam Il est où?          
4. Elia Téléphone          
5. Marius Les chansons d'amour 80 40 120 4.
6. Hélène in Paris Paris mon amour          
7. Joanna Navigateure          
8. Fulenn X 102 120 222 1.
9. Julia Chut          
10. Cyprien Zeni Ma famille X (Jury) 74 20 94 5.
11. Pauline Chagne Nuit Pauline X 72 100 172 2.
12. Elliot La tempête X 32 60 92 6.

 


ESC 2022: Finnland


Nationale VE - "Uuden Musiikin Kilpailu 2022"
Datum 26. Februar 2022
Ort Turku
Halle Logomo
Moderation Vesala & Mmiisas
TV-Sender YLE

 

 

VERTRETER FÜR FINNLAND

 THE RASMUS

"JEZEBEL"

 

 

 
  BEL© Venla Shalin/Milla Määttä/Yle

 

 

 

 


Auch 2022 gab es wieder die traditionelle Vorentscheidung UMK. Es erging ein Aufruf, in der Zeit vom 1. bis zum 6. September 2021 Bewerbungen bzw. Titel einzureichen. Eine professionelle Jury hat die Final-Acts ausgewählt. Am bekanntesten dürfte die Band The Rasmus sein, die 2003 mit "In The Shadow" einen großen Hit hatten. Ab dem 13. Januar bis zum 21. Januar wurden die Titel täglich nacheinander  veröffentlicht.

 

Das Finale fand am 26. Februar 2022 statt mit einer Entscheidung durch Mischvoting aus 25% Jury- und 75% Televoting. In der internationalen Expertenjury saßen je vier Vertreter*innen aus Zypern (Eleni Tsagrinou), Serbien (Bojana Stamenov), Spanien (Rosa), Deutschland (Jendrik), Italien (Marta Cagnola), Norwegen (KEiiNO), Tschechische Republik (Albert Černý).  

 

Der Favorit The Rasmus gewann mit den Höchstwertungen von Jury und Televoting. 

 

Finale - 26. Februar 2022
Startnr.Interpret*inTitelJuryTelevotingGesamtPlatz
1. The Rasmus Jezebel 68 242 310 1.
2. Isaac Sene Kuuma jäbä  28 99 127 5.
3. Olivera Thank God I’m An Atheist 46 121 167 4.
4. BESS  Ram pam pam 56 148 204 3.
5. Younghearted Sun numero 40 51 91 6.
6. Cyan Kicks Hurricane 52 169 221 2.
7. Tommi Läntinen Elämä kantaa mua  4 52 56 7.

 


ESC 2022: Estland


Nationale VE  "Eesti Laul 2022"
Datum 12. Februar 2022
Ort Tallinn
Halle Saku Suurhall
Moderation Priit Loog & Maarja-Liis Ilus
TV-Sender EER

 

 

VERTRETER FÜR ESTLAND

 STEFAN

"HOPE"

 

 

 
  EST

 

 

 


Auch 2022 gab es die nationale Vorentscheidung "Eesti Laul". Sie wurde gegenüber 2021 deutlich erweitert. Es gab vier Viertelfinals und zwei Semfinals.  Insgesamt 40 Songs wurden durch eine Jury "blind" ausgewählt, dabei sollten estnisch- und englischsprachige Titel sich die Waage halten. In den Viertelfinals wurden die Songs als Musikvideos präsentiert. Von den zehn Viertelfinalisten wurden jeweils drei per Televoting und zwei durch Juryvoting in ein Semifinale gewählt.

Aus den Semifinals erreichten jeweils fünf Acts das Finale. In den Semifinals gab es zwei Abstimmungsrunden, in der ersten Runde entschieden Jury und Televoting, in der zweiten Runde nur das Televoting.

Im Finale kehrten die üblichen zwei Runden zurück. Die erste Runde bestimmte die Acts im „Superfinale“ und wurde durch 50% Jury-Voting  (u.a. mit Mr. Lordi und Natalie Horler von Cascada) und 50% Publikumsvoting bestimmt. Beim Superfinale wurde der estnische Act zu 100 % per Televoting gewählt.

 

Der Gewinner Stefan Airapetjan wurde in Viljandi als Sohn armenischer Eltern geboren und gewann 2020 die erste Staffel der estnischen Version von "The Masked Singer." 2021 veröffentlichte Stefan seinen ersten Song auf Estnisch, "Doomino", ein Duett mit Liis Lemsalu. Es wurde schließlich zum meistgespielten Song im estnischen Radio im Jahr 2021. Nach drei Versuchen bei "Eesti Laul" in den Jahren 2018, 2019 und 2020 gewann er jetzt mit dem TItel "Hope", den er gemeinsam mit Karl-Ander Reismann geschrieben hat.

 

 

 

Finale  - 12. Februar 2022
Startnr.Interpret*inTitelJuryTelevotingGesamtPlatz
1. Elina Nechayeva Remedy 1  4 5  8.
2. Andrei Zevakin feat. Grete Paia Mis nüüd saab 4  5 9  6.
3. Jaagup Tuisk Kui vaid 2  1 3  10.
4. Elysa Fire 7 10 17 SF
5. Ott Lepland Aovalguses 6  3 9  7.
6. Stig Rästa Interstellar 3  2 5  9.
7. Minimal Wind feat. Elisabeth Tiffany What To Make Of This 12 8 20 SF
8. Stefan Hope 10 12 22 SF
9. Anna Sahlene Champion 8 6 14 4. 
10. Black Velvet Sandra 5  7 12 5. 
Superfinale
1. Elysa Fire    3.929   3.
2. Minimal Wind feat. Elisabeth Tiffany What To Make Of This    17.862   2.
3. Stefan Hope   35.681   1.

 


 

Viertelfinale 1 - 20. November 2021
Startnr.Interpret*inTitelSemi-Finale?
1. Traffic Kaua veel  
2. Jaagup Tuisk Kui vaid SF (Jury)
3. Kéa Everytime  
4. Fiona and Me Feel Like This  
5. Peter Põder Koos lõpuni  
6. Stig Rästa  Interstellar SF (Televoting)
7. Maian Meeletu  SF (Jury)
8. Little Mess Hea päev  
9. Boamadu Mitte kauaks SF (Televoting)
10. Evelin Samuel  Waterfall SF (Televoting)

 

Viertelfinale 2 - 27. November 2021
Startnr.Interpret*inTitelSemi-Finale?
1. Wiraalt Kuradile  
2. Desiree Silani  
3. Silver Jusilo Elu rüpes  
4. Kaia-Liisa Kesler Vaikus SF (Jury)
5. Helen Vaata minu poole SF (Televoting)
6. Jyrise  Plaksuta SF (Jury) 
7. An-Marlen Lõpuks muutub  
8. Andrei Zevakin feat. Grete Paia  Mis nüüd saab SF (Televoting) 
9. Meisterjaan  Vahel lihtsalt  
10. Frants Tikerpuu & Triin Niitoja Laululind SF (Televoting) 

 

Viertelfinale 3 - 04. Dezember 2021
Startnr.Interpret*inTitelSemi-Finale?
1. Stefan Hope SF (Televoting) 
2. deLULU Music Saved My Soul  
3. Goodreason Three Days Ago  
4. Elina Nechayeva Remedy SF (Televoting) 
5. Lauri Pihlap Take Me Home  
6. Levvis Let’s Talk About  
7. Merilin Mälk Little Girl SF (Jury) 
8. Anna Sahlene Champion SF (Televoting)
9. Alabama Watchdog Move On SF (Jury)  
10. Shira Under Water  

 

Viertelfinale 4 - 11. Dezember 2021
Startnr.Interpret*inTitelSemi-Finale?
1. Púr Múdd, Shira  Golden Shores SF (Jury)  
2. ELYSA  Fire SF (Televoting) 
3. Minimal Wind ft. Elisabeth Tiffany  What To Make Of This SF (Jury)  
4. Dramanda  Tule minu sisse  
5. EMILI J.  Quicksilver  
6. Ott Lepland  Aovalguses SF (Televoting) 
7. Eleryn Tiit  Tunnete keel  
8. Jessica  My Mom  
9. Ariadne  Shouldn’t Be Friends  
10. Black Velvet  Sandra SF (Televoting) 

   

 

Semifinale 1 - 3. Februar 2022
Startnr.Interpret*inTitelFinale?
1. ELYSA* Fire 
2. Helen Vaata minu poole  
3. Andrei Zevakin feat. Grete Paia Mis nüüd saab
4. Alabama Watchdog Move On  
5. Merilin Mälk* Little Girl  
6. Stig Rästa Interstellar  F  
7. Frants Tikerpuu & Triin Niitoja Laululind  
8. Kaia-Liisa Kesler Vaikus   
9. Elina Nechayeva Remedy F (Televoting)
10. Ott Lepland Aovalguses

 * wurde positiv auf Covid getestet und darf nicht live performen, stattdessen wird das Musikvideo gezeigt.

 

 

Semifinale 2 - 5. Februar 2022
Startnr.Interpret*inTitelFinale?
1. Jyrise  Plaksuta  
2. Maian  Meeletu  
3. Boamadu  Mitte kauaks  
4. Evelin Samuel  Waterfall  
5. Black Velvet Sandra
6. Púr Múdd & Shira  Golden Shores  
7. Jaagup Tuisk Kui vaid
8. Minimal Wind feat. Elisabeth Tiffany What To Make Of This F (Televoting)
9. STEFAN  Hope
10. Anna Sahlene Champion

 

 


ESC 2022: Deutschland


Nationale VE - "Germany 12 Points -
der deutsche ESC-Vorentscheid"
Datum 4. März 2022
Ort Berlin
Halle Studio Adlershof
Moderation Barbara Schöneberger
TV-Sender NDR

 

 

VERTRETER FÜR DEUTSCHLAND

 MALIK HARRIS

"ROCKSTARS"

 

 

 
  BEL© Anna Maria Boshnakova

 

 

 


Germany 12 PointsDer NDR hatte am 4. November 2021 das neue Konzept für die Auswahl des deutschen ESC-Acts 2022 bekanntgegeben.  Alle Künstlerinnen und Künstler, die für Deutschland beim ESC 2022 auf der Bühne stehen wollten, konnten sich bis zum 30. November 2021 bewerben mit einem eigenen „Lied für Turin“. Daneben wurden auch direkt Künstlerinnen und Künstler angesprochen. 

Erstmals waren die neun Radio-Popwellen der ARD integraler Bestandteil des Auswahlverfahrens. Zu den Popwellen gehören Antenne Brandenburg, BAYERN 3, Bremen Vier, hr3, MDR Jump, NDR 2, SR 1, SWR3 und WDR 2.  Aus 944 Einsendungen suchte eine Fachjury die sechs Finalacts aus. In der Fachjury saßen: 

Alexandra Wolfslast (NDR), Gregor Friedel (SWR3), Holger Lachmann (Antenne Brandenburg), Andreas Löffler (WDR 2), Meike Nett (NDR 2), Alexander Schmitz (MDR Jump) und Edi van Beek (BAYERN 3).
 

 

Die sechs Kandidat*innen präsentierten sich mit ihren Songs ab Donnerstag, dem 10. Februar 2022, auf eurovision.de, und die  Abstimmung im Netz begann dann bereits am Montag, dem 28. Februar 2022. 

Das Erste stellte ab dem 21. Februar 2022 bis einschließlich dem 3. März 2022 jeweils in einer Sendung um 19.45 Uhr unter dem Titel "ESC vor Acht" die Teilnehmenden an der deutschen Vorentscheidung vor. 

  

Am ARD-ESC-Tag am 4. März spielten die Popwellen der ARD die Songs den Tag über und riefen ihre Hörerinnen und Hörer zur Abstimmung auf. Dieses Voting lief bis zum 4. März um 20.00 Uhr. 

Zunächst war geplant, dass  nur alle Dritten Programme der ARD und ONE um 20.15 Uhr die Sendung „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“ live aus Berlin übertragen sollten. Aufgrund des Ukraine-Krieges änderte die ARD allerdings das Programm und übertrug die Vorentscheidung ab 21.00 Uhr auch im Ersten nach einer Ukraine-Sondersendung.

Das Radiovoting und das Televoting  machten jeweils 50 Prozent aus. Das Endergebnis kam durch das Ergebnis des Radiovotings und des Televotings vom Abend zu jeweils 50 Prozent zustande. Dabei vergaben sowohl die Radiojurys als auch das Televoting jeweils insgesamt 432 Punkte (12-10-8-7-6-5).

 

Nach der Pressekonferenz des NDR und der Bekanntgabe der sechs Kandidat*innen für die deutsche Vorentscheidung gab es massive Reaktionen im Netz, da eigentlich die Nominierung der Band Eskimo Callboy mit ihrem Titel "Pump It" im Vorfeld als sicher galt, seit die Band bekanntgegeben hatte, sich beworben zu haben. Angesichts der enormen Popularität und des internationalen Erfolgers von Eskimo Callboy war die Aufregung in Fankreisen sowohl in Deutschland auch als international groß. Es wurde sogar eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel, dass die Band vom NDR eine Wildcard bekäme. der NDR hat allerdings eine Nachnominierung der Band abgelehnt.  

 

Am 23. Februar 2022 wurde die Startreihenfolge in der Sendung "Live nach Neun" ausgelost.

 

Die Gruppe Nico Suave & Team Liebe änderte angesichsts des Ukrainekrieges kurzfristig den Text des Liedes. 

 

In der Livesendung hatte als Pausenact die ukrainische SIegerin von 2016 Jamala mit ihrem Siegerlied "1944" einen umjubelten Auftritt. EInen weiteren Intervalact bestritten Jane Comerford (Texas Lightning - ESC 2006) und Conchita Wurst (ESC-Siegerin 2014) mit einem ESC-Medley.

 

Die Wertungen der Radiohörer*innen gaben Radiomoderator*innen der teilnehmenden ARD-Popwellen bekannt. Dabei stellte sich heraus, dass - bis auf drei kleine Abweichungen  bei Antenne Brandenburg,  MDR Jump und BAYERN  - die Wertungen identisch waren.

 

 

Finale - 4. März 2022
Startnr.Interpret*inTitelRadiojuryTelevotingGesamtPlatz
1. Malik Harris  Rockstars   90  118  208  1.
2. Maël & Jonas  I Swear To God   106  79  185  2.
 3. Eros Atomus alive   53  70  123  5.
 4. Emily Roberts  Soap   46  7  53  6.
 5. Felicia Lu  Anxiety   74  65  139  4.
 6. Nico Suave &
Team Liebe 
Hallo Welt   63  94  157  3.

  

Radiovoting
Nr.Interpret*inSWR 3Ant.Bbhr3NDR 2WDR 2SR 1Bremen 4MDR J.BAYERN 3Gesamt
1. Malik Harris  10 10 10 10 10 10 10 8 12 90
2. Maël & Jonas  12 12 12 12 12 12 12 12 10 106
 3. Eros Atomus 6 5 6 6 6 6 6 6 6 53
 4. Emily Roberts  5 6 5 5 5 5 5 5 5 46
 5. Felicia Lu  8 8 8 8 8 8 8 10 8 74
 6. Nico Suave &
Team Liebe 
7 7 7 7 7 7 7 7 7 63

 

 

Die Vorstellung der Künstler*innen und ihrer Songs erfolgte am 10. Februar im Rahmen einer Online-Pressekonferenz, die auf eurovision.de übertragen wurde.

 


Malik Harris: Rockstars
(Musik & Text: Malik Harris, Marianne Kobylka und Robin Karow) 
Makeda© Anna Maria Boshnakova

Malik Harris ist der Sohn von Ex-Talkshow-Moderator Ricky Harris und kommt aus der Nähe von Landsberg am Lech. Er stammt aus einer sehr musikalischen Familie. Mit 13 Jahren brachte er sich das Gitarre- und Keyboardspielen bei und begann, Coversongs zu spielen. Ed Sheeran, Macklemore und Eminem sind seine Idole. 2018 veröffentlichte er seine erste Single "Say The Name". Ein Jahr später nahm ihn Universal Music unter Vertrag, die Singles "Welcome To The Rumble" und "Home" sowie die EP "Like That Again" erschienen. Im Mai des Jahres startet Malik seine erste Solotour und ist Opening-Act unter anderem für James Blunt oder Tom Odell.

Im Oktober 2020 war Malik als erster deutscher Künstler anlässlich der Veröffentlichung seiner Single "When We’ve Arrived" eine Woche lang auf dem Times Square Billboard in New York City zu sehen. Es folgte seine Black-Lives-Matter-Hymne "Faith" und im August 2021 das Debütalbum "Anonymous Colonist". 

 

„Ich kann mich daran erinnern, dass wir uns das ein oder andere Mal vor dem Fernseher versammelt und den ESC geschaut haben. Ich habe den Eurovision Song Contest auch verfolgt, als Lena gewonnen hat, und den ESC danach etwas aus den Augen verloren. Umso mehr freue ich mich jetzt, eine Verbindung durch meinen Song ‚Rockstars‘ gefunden zu haben. Ich habe eine Message, die es Wert ist, gehört zu werden. Ich wäre so stolz, Deutschland mit meiner Musik auf einer internationalen Bühne vertreten zu dürfen. Mit ‚Rockstars‘ offenbare ich meine Gefühle, und ich kann es nicht erwarten, den Song live zu spielen und ihn mit vielen Menschen zu teilen. Mit einer Teilnahme möchte ich auch zeigen, dass ich dankbar bin, in Deutschland leben zu dürfen und hier meine Musik machen zu können. Ich möchte das Publikum so überzeugen, wie ich meine Musik von Anfang an am allerliebsten präsentiere: Allein mit meiner Loop Station und mehreren Instrumenten, vertieft in meine Emotionen, die die Musik in mir auslöst. Vor allem mit ‚Rockstars‘, einem Song, der mir persönlich unfassbar viel bedeutet und der gerade in dieser schwierigen Zeit einen Hoffnungsschimmer bieten und gleichzeitig zeigen soll, dass wir alle im selben Boot sitzen.“

 

Maël & Jonas:  "I Swear To God"
(Musik & Text: Jonas Brochhausen, Maël Brunner)

Linus© Privat

Maël & Jonas - 26 und 20 Jahre alt - stammen aus Koblenz und lernten sich vor über zehn Jahren im Gitarrenunterricht kennen. Seit drei Jahren schreiben und produzieren sie gemeinsam ihre Songs. Maël studiert Lehramt und verbringt gerne jede freie Minute mit seiner kleinen Tochter. Sich selbst bezeichnet der 26-Jährige als introvertiert und verweist auf Jonas als den eher verrückten Part ihres Duos, der immer recht aufgedreht ist. Jonas ist 20 Jahre alt und noch Schüler. Er bastelt gerne schon morgens früh im eigenen Tonstudio an Songs. Maël und Jonas nahmen 2020  bei "The Voice of Germany" teil. Sie erreichten als erstes Duo das Finale. Mit Nico Santos als Coach schaffte beide es auf den dritten Platz.  Auch ihr ESC-Song "I Swear To God" entstand in Teamarbeit. Sie schreiben gemeinsam die Texte und feilen an der Musik. Eine Strophe stammt aus Maëls Feder, die andere hat Jonas beigesteuert. Während der eine über Freundschaft schreibt, ist beim anderen die Liebe zentrales Thema.

 

„Wir sind von Kind an beide große Fans des Wettbewerbs und haben fast jede Show gesehen. Der ESC ist quasi eine kleine Tradition in unseren Familien. Wir möchten auf der ESC-Bühne stehen, weil es eine Ehre ist, das eigene Land zu vertreten. Auf den ersten Blick würde man uns vielleicht nicht unbedingt dem ESC zuordnen, aber gerade das macht es zu einer schönen Überraschung. Wir sind jung, frei und ehrlich und freuen uns darauf, unseren Song ‚I  Swear To God‘ zu performen. Wir stehen als langjährige Freunde und Wegbegleiter auf der Bühne und möchten zeigen, dass wir in schönen und in schwierigen Zeiten zueinander halten. Wir möchten den Leuten ein Stück unserer positiven Energie abgeben und ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.“

 

Eros Atomus: "alive"
(Musik & Text: Eros Atomus, Marcel Zürcher, Eike Freese)

Aly© Franz Schepers

Eros hatte seinen ersten großen öffentlichen Auftritt bei "The Voice Kids", wurde aber nicht ausgewählt. Er nahm dann Gesangunterricht, spielte Straßenmusik und gründete mit Freuden eine Band. 2018 bei "The Voice of Germany" wählten ihn Michi & Smudo von den Fantastischen Vier in ihr Team und er schaffte es ins Finale. Seitdem sind Songs wie "Lemonade" und "Guitarlove" sowie seine aktuelle Single "Colourblind" erschienen.   Eros ist mit elf Geschwistern aufgewachsen und lebte schon in den USA, in China und Italien, den Niederlanden und der Karibik. Er spricht sieben Sprachen. Seine Musik möchte Eros nicht in ein bestimmtes Genre packen: "Ich finde Musik wichtig und Genres sind mir einfach egal. Ob Klassik oder Rock, wenn jemand eine tolle Story zu erzählen hat, diese alle lieben, ist es egal, welche Musikrichtung man vertritt." Er selbst bezeichnet sich daher auch als Singer-Songwriter - inspiriert von Rock und Pop, Folk und Indie. Die Sammlung seiner ersten Platten reicht von den Beatles über Beethoven bis hin zu Presley und Pavarotti. Zu seinen jüngeren Idolen zählen Ben Howard, Ed Sheeran oder auch Eminem.

 

„Für mich steht der Eurovision Song Contest für Weltoffenheit und Gleichheit. Der ESC ist ein besonderes Event, um Nationen und Kulturen mit einer Sprache, die alle sprechen, zu vereinen: der Musik. Groß geworden überall auf der Welt, fühle ich mich in Deutschland am meisten Zuhause und würde mich freuen, meine Heimat vertreten zu können. Ich finde es wichtig, Deutschland mit einem frischen lebensfrohen Song widerzuspiegeln. Die letzten Jahre waren für alle schwierig. Ich möchte mit meinem Song ‚alive‘ die Augen öffnen und dem Publikum trotz Coronazeiten zeigen, wie großartig das Leben doch sein kann, mit all seinen Höhen und Tiefen. Jeder hat seine Probleme im Leben, aber eines haben wir alle gemeinsam und sollten wir nie vergessen. It‘s great to be alive!"  

 

 

Emily Roberts: "Soap"
(Musik & Text: Emily Roberts, Andreas Öhrn, Didrik Thott, Simon Wangemann)

Gregor© Delia Baum

Emily kommt aus Hamburg bezeichnet sich selbst gerne als "Half Brit, half Potato". Ihr Vater ist der britische Singer-Songwriter Guy Roberts, den sie schon als kleines Kind ins Tonstudio oder auf Konzerte begleitete. Mit den Songs der Beatles und Joni Mitchell wuchs sie auf. Heute sind etwa Alicia Keys, Amy Winehouse oder auch Janis Joplin ihre musikalischen Vorbilder. Mit 13 Jahren begann sie, Gitarre zu spielen. Zwei Jahre später schrieb Emily ihre ersten Songs - zunächst auf Deutsch, um ihren ersten Liebeskummer zu verarbeiten. Später waren es dann nur englische Texte. Musikalisch verortet sie sich im Pop, für sie ein Feld, auf dem man sich gut austoben kann. "Ich singe, weil ich es liebe, aber auch als Mittel zum Zweck. Ein Lied ist die schönste Art und Weise Gefühle in drei Minuten zu komprimieren. Ich schreibe immer sehr aus dem Herzen, und manchmal auch zu nah an der Wahrheit."

2015 erschien Emilys erste EP. 2019 nahm sie mit dem DJ-Duo Gamper & Dadoni eine Coverversion des Verve-Klassikers "Bitter Sweet Symphony" auf, die sich 13 Wochen in den deutschen und 21 Wochen in den österreichischen Airplay-Charts und wurde mit Gold ausgezeichnet. Ebenfalls 2019 veröffentlichte sie den Titel "In This Together", den sie gemeinsam mit Patrick Salmy, Ricard Munoz und Thomas Steengaard geschrieben und ihren Freunden aus der Musikbranche gewidmet hat. Treuen Zuschauern von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" dürfte er noch als Titelsong der 14. Staffel bekannt sein. Zuletzt auf Tour war Emily als Special Guest mit James Blunt in Deutschland unterwegs.


„Der ESC steht für mich ganz klar für Harmonie, Inklusion und die Zelebration von Vielfalt. Für einen Abend konzentrieren wir uns alle auf eine Sache, die wir alle lieben: Musik. Bei der größten europäischen Musikshow mitzumachen, klingt nach Spaß, Aufregung, viel Trouble und tollen Begegnungen. Alles daran fasziniert mich. Ich würde gerne zeigen, dass Deutschland guten, englischsprachigen Pop kann. Ich werde nicht auf die schrillste, wundersamste Performance setzten, sondern auf einen Song mit einer Geschichte, die jeder so schonmal erlebt hat. ‚Soap‘ beschreibt das Gefühl, ‚die eine Person‘ endlich aus dem Kopf kriegen zu wollen, und packt das Ganze musikalisch in Seifenblasen und verzerrte Gitarren. Wenn ich damit zum ESC fahren darf, dann hat sich jede Träne gelohnt."

 

 

Felicia Lu: "Anxiety"
(Musik & Text: Felicia Lu Kürbiß, Daniel Weisz)

BB© Felix Werinos

Felicia Lu wurde in Salzburg geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie besuchte ein Musik-Gymnasium und sang im Chor. 2015 veröffentlichte sie ihren ersten eigenen Song. 2017 nahm sie neben Axel Feige, Yosefin, Helene Nissen und Levina an der deutschen Vorentscheidung teil, konnte aber nicht gewinnen. Seitdem trieb sie ihre Karriere weiter voran. Seit 2021 ist sie hauptberuflich Musikerin. Ihre Songs sind angesiedelt im Bereich Elektro- und Dark-Pop gemischt mit Indie-Klängen, die teilweise an den düsteren Sound von Billie Eilish erinnern. Felicia Lu schreibt alle ihre Songs selbst und auch für andere Künstler*innen. Felicia Lu arbeitet zur Zeit an ihrem Debütalbum. Außerdem plant sie eine kleine Straßenmusik-Tour "The road to 12 points", mit der sie ihren ihren Song bekannt machen möchte und gleichzeitig Spenden sammeln für eine Mental Health Organisation.

   

„Der ESC hat mich, so wie viele andere, mein ganzes Leben begeistert. Ich hatte die Möglichkeit, bereits 2017 beim deutschen ESC-Vorentscheid dabei gewesen sein zu dürfen und habe die Erfahrung sehr genossen. Mich fasziniert dieses Riesen-Musikfestival und es muss unfassbar sein, als Künstler selbst auf dieser Bühne zu stehen. Mit meinem Song ‚Anxiety‘ möchte ich eine Richtung einschlagen, die man so noch nicht oft beim Eurovision Song Contest gehört hat und die dennoch sehr ‚radiotauglich‘ ist und ‚Ohrwurmpotenzial‘ mit sich bringt. Ich möchte auf der Bühne weitergeben, dass jeder so sein kann, wie er ist, dass man niemandem außer sich selbst etwas Recht machen muss und dass jeder das Potenzial hat, seine Träume zu erreichen. Ich möchte das Publikum mit meinem Song überzeugen. In ‚Anxiety‘ geht es um Angst, vor allem um Sorgen und Angststörungen. Ich denke, jeder kennt das Gefühl von Stress und Angst. Ich finde es sehr wichtig, offen darüber zu sprechen, weil jeder Mensch Ängste hat. Daher habe ich meine Gefühle in einen Song gepackt und hoffe, dass sich das Publikum ein bisschen mehr verstanden fühlt.“ 

   


Nico Suave & Team Liebe: "Hallo Welt" 

(Musik: Toni Mudrack, Nico Suave, Dominik Köhl & Joshua Stolten, Volker Neumüller / Text:  Toni Mudrack, Jan Dettwyler, Nico Suave, Buket Kocatas, Niklas Esterle, Volker Neumüller)

Lilly© Julian MathieuNico Suave aus Mende im Sauerland rappt seit er 16 Jahre alt ist auf Deutsch und schreibt seine eigenen Texte. Er arbeitete zunächst als Briefträger, gab aber den Job auf, um sich ganz der Musik zu widmen. Auf dem Album "Gefährliches Halbwissen" von Eins Zwo übernahm er 1998 einen Part in dem Titel "Sternzeichen Krebs". Zwei Jahre zog er nach Hamburg und arbeitete unter anderem mit Deichkind. 2001 erschien seine Debütsingle "Vergesslich". Bis 2015 veröffentlichte er insgesamt vier Alben. Seitdem hat er auch für andere Künstler Songs geschrieben, darunter Adel Tawil, Glasperlenspiel, Sasha und Seven. 2021 zeigte er mit "Gedankenmillionäre" an der Seite von Johannes Oerding, wie leicht ihm mittlerweile der Spagat zwischen Pop und Rap fällt. Anfang 2022 erschient dann mit "Gute Neuigkeiten" das aktuelle Album des 43-Jährigen.

Die neunzehnjährige EMY sang seit sie 13 Jahre alt ist in diversen Musicals. 2020 lernte sie Nico Suave über ihre Mutter kennen, die die Erzieherin seiner Kinder ist. Ein paar Monate später veröffentlichten die beiden den Titel "Camouflage". Es folgten Bühnenaufritte unter anderem auch mit NKSN, Buket, Teesy, Noah Levi oder Tom Beck.

Der Berliner NKSN hat seit Schulzeiten mit seinem Kumpel, dem Sänger und Rapper Teesy Musik gemacht. Später nahm Teesy ihn dann als Backgroundsänger mit auf Tour bis NKSN 2018 seinen ersten eigenen Plattenvertrag unterschrieb. Er arbeitet mit Künstlern wie Cool Savas und Kayef zusammen und bereitet sich derzeit auf seine Solotour vor. 

Buket wuchs als Deutschtürkin in Kiel auf, zog dann nach Hamburg und begann mit Songwriting-Sessions und Liveauftritten. Sie schrieb Titel für Vanessa Mai und Helene Fischer und singt im Background für Mark Forster, Lena und Sarah Connor.

 

„Wir beobachten die Show seit Jahren. Für uns steht der ESC für verschiedenste Themen, Gefühle und gesellschaftliche Situationen. Mit unserem Song ‚Hallo Welt‘ möchten wir ein wichtiges Thema aufgreifen und die Menschen auffordern, negativen Vibes weniger Raum zu geben. Hierfür ist der ESC unserer Meinung nach genau die richtige Veranstaltung. Der ESC war schon seit unserer Kindheit eines der wichtigsten Musik-Events des Jahres. Es war für uns jedes Jahr spannend zu sehen, welche Künstler*innen aus Europa die Pop-Kultur interpretieren und somit immer wieder neue kreative Impulse gesetzt haben. Dieses Jahr wollen wir selbst ein Teil dieser ESC Reise sein und sagen auch ‚Hallo Europa‘. Wir möchten das Publikum mit einer Mischung aus Rap, Soul und guten Energien überzeugen. Wir richten unsere Hymne an die Welt und fragen uns, warum es so schwer ist, das Glück zu finden und es festzuhalten. Mit unserem Song wollen wir Europa dazu bringen, mit uns zu ‚viben‘ und bei unserer spannenden musikalischen Reise Passagier zu sein.“

 


Malik Harris: Rockstars
(Musik & Text: Malik Harris, Marianne Kobylka und Robin Karow) 
Makeda© Anna Maria Boshnakova

Malik Harris ist der Sohn von Ex-Talkshow-Moderator Ricky Harris und kommt aus der Nähe von Landsberg am Lech. Er stammt aus einer sehr musikalischen Familie. Mit 13 Jahren brachte er sich das Gitarre- und Keyboardspielen bei und begann, Coversongs zu spielen. Ed Sheeran, Macklemore und Eminem sind seine Idole. 2018 veröffentlichte er seine erste Single "Say The Name". Ein Jahr später nahm ihn Universal Music unter Vertrag, die Singles "Welcome To The Rumble" und "Home" sowie die EP "Like That Again" erschienen. Im Mai des Jahres startet Malik seine erste Solotour und ist Opening-Act unter anderem für James Blunt oder Tom Odell.

Im Oktober 2020 war Malik als erster deutscher Künstler anlässlich der Veröffentlichung seiner Single "When We’ve Arrived" eine Woche lang auf dem Times Square Billboard in New York City zu sehen. Es folgte seine Black-Lives-Matter-Hymne "Faith" und im August 2021 das Debütalbum "Anonymous Colonist". 

 

„Ich kann mich daran erinnern, dass wir uns das ein oder andere Mal vor dem Fernseher versammelt und den ESC geschaut haben. Ich habe den Eurovision Song Contest auch verfolgt, als Lena gewonnen hat, und den ESC danach etwas aus den Augen verloren. Umso mehr freue ich mich jetzt, eine Verbindung durch meinen Song ‚Rockstars‘ gefunden zu haben. Ich habe eine Message, die es Wert ist, gehört zu werden. Ich wäre so stolz, Deutschland mit meiner Musik auf einer internationalen Bühne vertreten zu dürfen. Mit ‚Rockstars‘ offenbare ich meine Gefühle, und ich kann es nicht erwarten, den Song live zu spielen und ihn mit vielen Menschen zu teilen. Mit einer Teilnahme möchte ich auch zeigen, dass ich dankbar bin, in Deutschland leben zu dürfen und hier meine Musik machen zu können. Ich möchte das Publikum so überzeugen, wie ich meine Musik von Anfang an am allerliebsten präsentiere: Allein mit meiner Loop Station und mehreren Instrumenten, vertieft in meine Emotionen, die die Musik in mir auslöst. Vor allem mit ‚Rockstars‘, einem Song, der mir persönlich unfassbar viel bedeutet und der gerade in dieser schwierigen Zeit einen Hoffnungsschimmer bieten und gleichzeitig zeigen soll, dass wir alle im selben Boot sitzen.“

 

 

Frank Beckmann, ARD Unterhaltungskoordinator und NDR Programmdirektor Fernsehen: „Mit einem transparenten Verfahren und der gebündelten Kraft der ARD wollen wir in diesem Jahr beim ESC antreten. An einem deutschlandweiten ESC-Tag führen wir alles zusammen: die Musikkompetenz der Radios, die Dritten Fernsehprogramme und unsere Online-Aktivitäten. Ein crossmediales Ereignis, wie es in Deutschland nur die ARD auf die Beine stellen kann. Und am Ende entscheidet ganz Deutschland, wer unser Land in Turin 2022 vertritt.“

 

Valerie Weber, WDR Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur sowie Vorsitzende der Audio-Programm-Konferenz der ARD: „Der ESC ist im Unterhaltungsbereich ein großes europäisches Event! Ich freue mich, dass durch die Fach-Jury aus Musikexpertinnen und -experten und die Abstimmung der Hörerinnen und Hörer der ARD-Popwellen diesmal ganz Deutschland an der Auswahl des deutschen Beitrags beteiligt ist. Ich wünsche allen bei diesem neuen Auswahlverfahren viel Erfolg und dem Publikum auf allen Kanälen gute Unterhaltung. Der ESC wird einmal mehr zeigen, wie Musik Grenzen überwinden, Brücken bauen und Menschen und Nationen verbinden kann.“

 

Andreas Gerling, Chef des ARD Teams für den ESC beim NDR: „Unser Ziel ist, dass das Publikum mit dem Herzen dabei ist. Einen entscheidenden Beitrag dafür wird sicher unser bundesweiter ARD ESC-Tag sein, den wir erstmals veranstalten. Die Menschen in Deutschland können dann über alle Plattformen hinweg entscheiden, wer für ihr Land nach Turin fährt. Und ganz Deutschland drückt unserer Künstlerin oder unserem Künstler am 14. Mai dann hoffentlich beim ESC-Finale die Daumen.“

 

Am Wochenende 15./16. Januar 2022 gab es in Berlin Live-Auditions von 26 infrage kommenden Acts, aus denen die Jury dann die Finalacts ausgewählt hat.

 

 

 

Alexandra Wolfslast hat im ESC-Update im Gespräch mit Thomas Mohr und Marcel Stober einige Details zum Auswahlverfahren und den Kandidat'innen preisgegeben. Eine Zusammenfassung dieses Interviews gibt es hier

 

 


ESC 2022: Dänemark


Nationale VE - "Dansk Melodi Grand Prix 2022"
Datum 5. März 2022
Ort Jyske Bank Boxen
Halle Herning
Moderation Tina Müller & Martin Brygmann
TV-Sender DR

 

 

VERTRETERINNEN
FÜR DÄNEMARK

 REDDI

"THE SHOW"

 

 

 
  DEN© Agende Schlichtkrull

 

 

 


Auch 2022 gab es die dänische Vorentscheidung "Melodi Grand Prix". Es traten insgesamt acht Acts an. Die Bewerbungsfrist lief bis zum 29. Oktober 2021. Entweder ein Komponist*in, Texter*in oder darstellender Künstler*in mussten dänischer Staatsbürger*in sein oder eine enge Verbindung zu Dänemark haben, z. Wohnsitz in Dänemark oder verheiratet mit einem Dän*in. Teilnahmeberechtigt waren auch Personen, die auf den Färöer-Inseln und Grönland leben. Komponist*innen und Texter*innen konnten mehrere Beiträge einreichen. Alle Songs, die die Wettbewerbskriterien erfüllen, wurden von einer von DR eingesetzten Fachjury bewertet. Die endgültige Entscheidung der Jury konnte nicht angefochten werden.  Alle Vocals mussten während des Finales live gesungen werden.

 

In diesem Jahr bestand bis zum Vortag des Finales die Möglichkeit, die ganze Woche über für die Favoriten abzustimmen. Von Montag, 28. Februar, bis Freitag, 4. März, konnte über die Grand-Prix-App einmal täglich kostenlos abgestimmt werden. Die Entscheidung fiel über SMS- und App-Voting in zwei Wertungsrunden. Zunächst wurden die TOP 3 bestimmt. Dann wurden alle Votings auf Null gesetzt und erneut abgestimmt. 

 

Die Gewinner REDDI sind Ihan Haydar am Schlagzeug, Ida Bergkvist am Bass, Agnes Roslund an der Gitarre und Siggy Savery, die Gitarre spielt und singt, Die Band wurde von Schlagzeuger Ihan zusammen mit Chief1 (Lars Pedersen), einem der größten Namen der dänischen Musikindustrie im Pop der letzten Jahrzehnte, zusammengestellt.

 

   

Finale - 5. März 2022
Startnr.Interpret*inTitelTelevotingPlatz 
1. Patrick Dorgan Vinden suser ind    
2. CONF3SSIONS Hallelujah   SF
3. Der Var Engang En skønne dag    
4. Fuld Effekt Rave med de hårde drenge    
5. Josie Elinor & Jack Warren Let Me Go    SF
6. Morten Fillipsen Happy Go Lucky    
7. REDDI The Show    SF
8. Juncker Kommet for at blive    
Superfinale
1. CONF3SSIONS  Hallelujah  32% 2.
2. REDDI The Show 37% 1.
3. Josie Elinor & Jack Warren Let Me Go 31%  3.

 

 


ESC 2022: Bulgarien


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe 25. November 2021
Songpräsentation 5. Dezember 2021
TV-Sender BNT

 

 

VERTRETER FÜR BULGARIEN 

INTELLIGENT MUSIC PROJECT

"INTENTION"


 
 

BUL


Die Rockband Intelligent Music Project wird zusammen mit Ronnie Romero Bulgarien beim Eurovision Song Contest in Turin mit dem Song „Intention“ vertreten. Das teilten der CEO des verantwortlichen TV-Senders BNT und Dr. Milen Vrabevski, Schöpfer von Intelligent Music Project am 25. November 2021 im Rahmen einer Pressekonferenz mit. Der Titel wurde am 5. Dezember 2021 vorgestellt.

 

Ronnie Romero (Leadsänger des legendären Ritchie Blackmore's Rainbow) wird das Ensemble anführen, während die anderen Mitglieder des Ensembles der Gewinner von X-Factor Bulgaria, Slavin Slavchev sowie Bisser Ivanov, Ivo Stefanov, Dimiter Sirakov und Schlagzeuger Stoyan Yankoulov (bulgarischer Vertreter beim ESC 2007 und 2013) sein werden.

 

 

<

 

 


ESC 2022: Belgien


Kurzinfo
Auswahlart interne Auswahl
Bekanntgabe
15. September 2021
Songpräsentation 10. März 2022
TV-Sender RTBF

 

 VERTRETER FÜR BELGIEN

 JÉRÉMIE MAKIESE

"MISS YOU"

 

 
  BEL

 

 


Nach zwei aufeinanderfolgenden Jahren, in denen der flämische Sender VRT (aufgrund der Absage von 2020) für den belgischen ESC-Beitrag zuständig war, hat 2022 wieder der wallonische TV-Sender RTBF den belgischen Act intern ausgewählt. Der Sender gab  bereits am 15. September bekannt, dass Jérémie Makiese Belgien vertreten soll. Das Lied " Miss You" wurde am 10. März 2022 vorgestellt. Es wurde von Jérémie Makiese selbst geschrieben in Zusammenarbeit mit Silvio Lisbon und Manon Romiti.

 

Jérémie wurde als Sohn kongolesischer Eltern in Antwerpen, Belgien, geboren. Im Alter von sechs Jahren zog er mit seiner Familie (einschließlich seiner drei Geschwister) nach Berchem-Sainte-Agathe, einige Jahre später nach Dilbeek und ließ sich schließlich in Uccle nieder, einem zweisprachigen Stadtteil der Hauptstadt Brüssel. Jérémie lernte schon früh, sowohl Niederländisch als auch Französisch zu sprechen. Seine Mutter singt und spielt Tam-Tam (eine Art Gong) und sein Vater war Mitglied eines Chores. Als kleines Kind sang Jérémie in der Kirche, aber sein Interesse an Musik begann wirklich, als er an seiner örtlichen Schule Gesangsunterricht nahm.

Sein Vater erkannte schnell Jérémies Talent und meldete ihn für einen Gesangswettbewerb in der Schule an. Jérémie gewann den Wettbewerb und das inspirierte ihn, sich bei "The Voice Belgique" anzumelden.
Jérémie wählte für seine Blind Audition eine engelhafte Interpretation von "Jealous" von Labyrinth. Alle Jurymitglieder drehten ihre Stühle (einschließlich des ehemaligen belgischen Eurovisions-Teilnehmers Loïc Nottet). Jérémie gewann den Wettbewerb und wird weiterhin von seinem Freund und Trainer BJ Scott betreut.

Nachdem er die Show gewonnen hatte, beschloss Jérémie, sein Geologiestudium auf Eis zu legen und sich ausschließlich auf seine Leidenschaft für Musik und Fußball zu konzentrieren. Interessanterweise ist Jérémie auch ein fantastischer Torhüter und hat gerade einen Vertrag bei Excelsior Virton unterschrieben!


Seite 4 von 5