ESC 2024 - Informationen

ESC 2024 - Informationen (69)

Die Marcel Bezençon Awards 2024


Die jährlichen Marcel Bezençon Awards wurden am Finaltag des ESC von Christer Björkman, dem Wettbewerbsproduzenten des 68. Eurovision Song Contest, überreicht.

 

Der Pressepreis der akkreditierten Medien wurde an Baby Lasagna aus Kroatien verliehen.

 

Der Künstlerpreis, der von den Kommentator*innen en jedes teilnehmenden Senders für die beste künstlerische Leistung verliehen wird, ging an den Schweizer Nemo für "The Code"

 

"The Code" gewann auch den Composer Award, der an das Komponistenteam eines Beitrags verliehen wird und über den alle teilnehmenden Komponist*innen beim diesjährigen Wettbewerb abstimmten. In diesem Jahr wurde der Preis an Benjamin Alasu, Lasse Midtsian Nymann, Linda Dale und Nemo Mettler verliehen, die gemeinsam The Code" schrieben., 


Die deutsche Jury 2024


 jury516 v fullhdMona Meiller, Ireen Sheer, Florian Schrödter (oben, v.l.n.r.), Das Bo und Nicola Keute (unten, v.l.n.r.). © NDR Foto: Fotostudio Urbschat, Paul Snapswolf, André Kowalski, Timmo Schreiber, Jan-Philipp Behr (WDR)

  

 

Ireen Sheer startete 1970 ihre Karriere mit englischen Songs. Der Einfluss ihrer deutschen Mutter brachte sie später zu deutschsprachigen Titeln. Beim EESC trat sie 1074 für Luxemburg mit dem Titel "Bye Bye, I Love You" von Ralph Siegel an und erreichte den vierten Platz. 1978 wurde sie mit "Feuer" für Deutschland Sechste. 1985 war sie Teil des von Ralph Siegel für den ESC zusammengestel Sextetts und erreichte Platz 13 mit "Children, Kinder, Enfants". Während ihrer Laufbahn gewann Sheer unter anderem das "Goldene Mikrofon", die "Goldene Europa", den "Silbernen Otto" und zweimal die "Goldene Stimmgabel". Mittlerweile feiert sie 60-jähriges Bühnenjubiläum.

 

 

Das Bo hat über die Ausdrucksform des Rap innerhalb der Hip-Hop Kultur seinen Weg in die Kunst gefunden. Als Musiker war er Mitte der 90er mit seinem Duo Der Tobi & Das Bo ganz früh mit dabei, als Hip Hop sich international etablierte. Mit seiner Band "Fünf Sterne deluxe" hat er Ende der 90er Jahre geholfen, deutschsprachigen Hip Hop zu etablieren. Als Solointerpret hat er außerdem eine der Hip Hop Hymnen aus der Zeit geschrieben und performt: der Song "Türlich Türlich (Sicher, Digger)" ist ein Evergreen der deutschen Musikgeschichte und hat eine ganze Generation geprägt. Als Künstler und Songwriter arbeitete er unter anderem mit Bands wie Beginner, Deichkind und Fettes Brot zusammen. 

 

 

Nicola Keute ist Leiterin der Musikredaktion für WDR 2 und WDR 4. Das Bewerten von Songs gehört dabei fest zu ihrem beruflichen Alltag. Mit dem ESC ist Nicola Keute besonders verbunden.. Sie hat den Contest von Klein auf vor dem Fernseher verfolgt, und war 2011, 2012 und 2015 ein Teil der deutschen Delegation. Gekoppelt an ihre umfangreichen Erfahrungen in der Musikbranche, bringt sie als Jurymitglied eine hohe Expertise für den diesjährigen Contest in Malmö mit ein. 

 

 

Florian Schrödter ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Musikverlagsunternehmens "Schrödter, Wünsch & Kollegen". Er schloss sich mit Künstlern wie KAMRAD, Philipp Poisel und Eric Philippi zusammen. Zuvor war Schrödter lange Zeit als A&R für das Musikunternehmen BMG tätig. Während dieser Zeit arbeitete er unter anderem mit Alice Merton, Andreas Bourani, Johannes Oerding und Namika zusammen, sowie mit Songwritern wie Jens Schneider und Jules Kalmbacher.

 

 

Mona Meiller war Teil des Duos Galant, das Fünfter bei der Vorentscheidung 2024 wurde. Galant ist ein Elektro-Pop Duo aus Süddeutschland, Mit Mona am Gesang. Galants Perspektive auf unsere Zeit ist mit einem zwinkernden Auge zu verstehen. Gleichzeitig dringt man beim genaueren Hinhören in thematische Tiefen vor, die der lockere Sound erst nicht vermuten lässt. Mit deutschem Sprechgesang über repetitive Sounds bezeichnet das Duo seine Musik als retro-futuristischen Elektro-Pop.

 

So wertete die deutsche Jury:

 

12 Punkte: Schweden
10 Punkte: Frankreich
8 Punkte: Israel
7 Punkte: Armenien
6 Punkte: Kroatien
5 Punkte: Schweiz:
4 Punkte: Ukraine
3 Punkte: Luxemburg
2 Punkte: Italien
1 Punkt: Litauen+

 

So wertete das deutsche Publikum per Televoting:

 

12 Punkte: Israe
10 Punkte: Kroatien
8 Punkte: Ukraine
7 Punkte: Schweiz
6 Punkte: Frankreich
5 Punkte: Griechenland
4 Punkte: Armenien
3 Punkte: Italien
2 Punkte: Litauen
1 Punkt: Irland


Der ESC 2024


    

DIE SCHWEIZ GEWINNT DEN ESC 2024

NEMO

"THE CODE"

 

Sieger 2024© Corinne Cumming / EBU

 

 

 

 

Finale - 11. Mai 2024
Pl.  Land / Interpret*in / Titel Jury TV Ges.
1.
CH
Schweiz
Nemo
"The Code"  
365 226 591
2.

Kroatien
Baby Lasagna
"Rim Tim Tagi Dim" 
210 337 547
3.

Ukraine
alyona alyona & Jerry Heil 
"Teresa & Maria"
146 307 453
4.

Frankreich
Slimane
"Mon amour"
218 227 445
5.

Israel
Eden Golan
"Hurricane"
  
52 323 375
6.

Irland
Bambie Thug
"Doomsday Blue" 
142 136 278
7.

Italien
Angelina Mango
"La noia" 
164 104 268
8.

Armenien
LADANIVA
"Jako"  
101 82 183
9.

Schweden
Marcus & Martinus
"Unforgettable"
125 49 174
 10.

Portugal
iolanda
"Grito" 
139 13

152

11.

Griechenland
Marina Satti
"ZARI"  
41 85 126
12.

Deutschland
ISAAK
"Always on the Run" 
99 18 117
13.

Luxemburg
TALI
"Fighter"  
83 20 103
14.

Litauen
Silvester Belt
"Luktelk" 
32 58 90
15.

Zypern
Silia Kapsis
"Liar" 
34 44 78
16.

Lettland
Dons
"Hollow"  
36 28 64
17.

Serbien
TEYA DORA
"Ramonda" 
22 32 54
18.

Vereinigtes Königreich
Olly Alexander
"Dizzy" 
46 0 46
19.

Finnland
Windows95man
"No Rules!" 
7 31 38
20.

Estland
5MIINUST x Puuluup
"(nendest) narkootikumidest ei tea me (küll) midagi"  
4 33 37
21.

Georgien
Nutsa Buzaladze
"Firefighter"  
15 19 34
22.

Spanien
Nebulossa 
"ZORRA"
19 11 30
23.

Slowenien
Raiven
"Veronika" 
15 12 27
24.

Österreich
Kaleen
"We Will Rave" 
 
19 5 24
25.

Norwegen
Gåte 
"Ulveham" 
12 4 16

    


    

Semifinale 1 - 7. Mai 2024
Platz  Land  Televoting
1.
Kroatien 177
2.
Ukraine 173
3.
Irland 124
4.

Litauen 119
5.
Luxemburg 117
6.
SE
Zypern 67
7.
SE
Finnland 59
8.
SE
Portugal 58
9.
SE
Slowenien 51
10.
SE
Serbien 47
 11.
SE
Australien
Electric Fields

"One Milkali (One Blood)"

41

12.
SE
Polen
LUNA
"The Tower"
35
13.
SE
Moldau
Natalia Barbu
"In the Middle"
20
14.
SE
Aserbaidschan
FAHREE feat. Ilkin Dovlatov
"Özünlə Apar"
11
15.
MK
Island
Hera Björk
"Scared of Heights"
3
Semifinale 2 - 9. Mai 2024
1.
Israel 194
2.
SE
Niederlande
182 (disqu.)
3.
SE
Armenien 137
4.
SE
Schweiz 132
5.
SE
Griechenland 86
6.
SE
Estland 79
7.
SE
Lettland 72
8.
SE
Georgien 54
9.
SE
Österreich 46
10.
SE
Norwegen 43
 11.
SE
Tschechien
Aiko

"Pedestal

38

12.
SE
Dänemark
SABA

"SAND
36
13.
SE
Belgien
Mustii

"Before the Party's Over"
18
14.
SE
San Marino
MEGARA

"11:11
16
15.
SE
Albanien
BESA

"TITAN
14
16.
SE
Malta
Sarah Bonnici

"Loop
13

   


Opening-Act des ersten Semifinals


SVT hat bekanntgegeben, dass Elena Foureira, Chanel und Eric Saade gemeinsam mit 24 Tänzern das erste Semifinale mit ihren jeweiligen ESC-Hits eröffnen werden. 

 

Elena Foureira wurde 2018 mit "Fuego" für Zypern Zweite, Chanel belegte 2022 mit "SloMo" für Spanien Platz 3 und Eric Saade wurde 2011 mit "Popular" Dritter in Düsseldorf.

 

Edward af Sillén, Regisseur und Drehbuchautor des Eurovision Song Contest 2024, sagt über die Überlegungen hinter dem Eröffnungsakt des ersten Halbfinales:


„Wir wollen die diesjährige Ausgabe mit einer großen Pop-Nummer beginnen, die Schwedens große Liebe zu diesem Wettbewerb zeigt und zeigt, wie wir alle durch Musik vereint sind. Drei fantastische Live-Künstler*innen aus allen Ecken des Eurovision Song Contest, die vielleicht nicht Gold gewonnen haben, aber
 die Herzen des Publikums erobert haben. Das wird die Messlatte für die ganze Woche höher legen, und wir hoffen, dass das Publikum es lieben wird."


Die Ziehung der Startpositionen der BIG 5


Im Anschluss an die zweite Probe der BIG 5 wurde die jeweilige Startposition für das Finale ausgelost, wobei Schweden ja bereits vor Wochen die Startnummer 1 zugelost wurde. Neu ist in diesem Jahr die Kategorie „Producer’s Choice“. Diese bedeutet, dass die Acts, die diese Kategorie bei der Auslosung ziehen, von den Produzenten an eine beliebeige Stelle im Finale gesetzt werden können. Die Änderung bedeutet, dass es nun sechs Plätze zur Auswahl für die erste Hälfte und sechs für die zweite Hälfte gibt. 13 Plätze werden vom Produzenten ausgewählt werden.

 

 

VEREINIGTES KÖNIGREICH - FINALAUSLOSUNG

ERSTE FINALHÄLFTE

 

Draw UK© Corinne Cumming/EBU

 

 

DEUTSCHLAND - FINALAUSLOSUNG

ERSTE FINALHÄLFTE

 

Draw Ger© Corinne Cumming/EBU

 

 

FRANKREICH - FINALAUSLOSUNG

ZWEITE FINALHÄLFTE

 

Draw FRA© Corinne Cumming/EBU

 


SPANIEN - FINALAUSLOSUNG

ENTSCHEIDUNG DER PRODUKTION

 

Draw ESP© COrine Cumming/EBU

  


ITALIEN - FINALAUSLOSUNG

ENTSCHEIDUNG DER PRODUKTION 

 

DRAW ITA © Corinne Cumming/EBU 


Die Bühne des ESC 2024


Bewegliche LED-Würfel, LED-Böden, Licht-, Video- und Bühnentechnik sorgen zusammen für spektakuläre Variationen in der Arena, während die Bühne in Form eines Kreuzes genau in der Mitte des Publikums platziert ist und so ein einzigartiges 360-Grad-Erlebnis ermöglicht.

 

ESC Stage Photo Peppe Andersson SVT 7© Peppe Andersson/SVT

 

 


In der Malmö Arena befindet sich die Bühne inmitten von 2168 Beleuchtungskörpern, von denen jeder über eine LED- oder Laserquelle verfügt. Es waren vier Wochen Vorprogrammierung erforderlich, um die Lichtquellen in den endgültigen Zustand zu bringen, in dem sie sich heute befinden.

Im und über dem Set befinden sich rund 1000 Quadratmeter LED-Bildschirm. Allein der Bühnenboden-LED hat eine Größe von 186 Quadratmetern, während der LED-Hintergrundbildschirm 340 Quadratmeter misst. Von der Decke hängen die fünf LED-Würfel, die auf 460 Quadratmetern zu dem LED-Effekt beitragen.

Und mit diesen Würfeln werden 204 Tonnen technische Ausrüstung an der Decke der Malmö Arena aufgehängt, positioniert und über einen 196-Grad-Hebezeug mit variabler Geschwindigkeit bewegt.

 

ESC Stage Photo Peppe Andersson SVT 2© Peppe Andersson/SVT

 

 

Für die drei Live-Shows wird es in Malmö ein sechsköpfiges Bühnenmanagementteam geben. Zur Unterstützung steht ihnen ein zusätzliches Bühnenteam von 36 Personen zur Seite.

Sie haben nur 55 Sekunden Zeit, um die Bühne für jeden der 37 Songs in die perfekte Position zu bringen, indem sie die erforderlichen Requisiten auf die Bühne rollen und gleichzeitig die vorherigen Requisiten herunterrollen. Diese Aktionen wurden sorgfältig choreografiert und einstudiert.

 

Die kreativen Talente hinter dem Konzept sind Florian Wieder, Produktionsdesigner, und Fredrik Stormby, Licht- und Bildschirminhaltsdesigner.

 

Florian Wieder zeigte sich begeistert von der bevorstehenden Veranstaltung:

„Ich bin so glücklich, wieder Teil der Eurovision-Familie zu sein! Eine außergewöhnliche Show zusammenzustellen ist eine Teamleistung und ich bin stolz, Teil eines Traumteams von Profis zu sein – genau die richtige Konstellation von Menschen, um sich etwas Neues auszudenken. Wir haben alle die gleiche Vision davon, was diese Show sein sollte und wie wir Eurovision auf die nächste Stufe bringen können, und für mich ist Schweden immer ein Garant für gute Musik und Unterhaltung.“

 

Fredrik Stormby fügte hinzu:

„Wir glauben, dass wir gemeinsam ein unerwartetes und aktualisiertes Konzept für den Eurovision Song Contest 2024 geschaffen haben, und freuen uns darauf, es in der Realität vorzuführen! Wir haben gemeinsam ein starkes Konzept entwickelt, und ich freue mich wirklich darauf.“ 


Das Konzept der Postcards


Die "Postkarten", die das Publikum vor jedem Wettbewerbsbeitrag sieht, haben jetzt einen deutlich geringeren CO2-Fußabdruck und bieten den Zuschauern gleichzeitig eine viel persönlichere Begrüßung durch die Künstler*innen sowie einen Rückblick auf die Geschichte des jeweiligen Landes beim Eurovision Song Contest.

 

Per Blankens, TV-Produzent des 68. Eurovision Song Contest, skizziert das Konzept der diesjährigen Postkarten:

„Für die Postkarten haben wir uns dieses Jahr für eine lustige Herausforderung entschieden. Was wäre, wenn die Postkarten an uns geschickt werden, anstatt dass wir reisen, um die Umwelt zu schonen – und Geld. Schließlich nennt man sie Postkarten.“

 

Neben der Tatsache, dass die Postkarten jetzt umweltfreundlicher produziert werden, bedeutet dies auch, dass man ein besseres Gefühl dafür bekommt, woher die Teilnehmenden  kommen – da die Kamera jetzt in ihre eigenen Hände gelegt wird.

„Jeder Delegationsleiter bekam den Auftrag, dafür zu sorgen, dass jeder Teilnehmende im ‚Selfie-Modus‘ mit einem Smartphone gefilmt wurde."

Auf der Postkarte werden nicht nur die Künstler*innen vorgestellt, sondern auch die jeweiligen Länder. 


„Wir haben auch einige öffentliche Dienste hinzugefügt – eine grafische Karte, um zu sehen, wo sich alle Länder auf der Welt befinden. Und dann wollten wir die reiche und unglaubliche Geschichte des Eurovision Song Contest feiern, indem wir ein paar frühere großartige Beiträge vom Eurovision Song Contest aus dem Archiv jedes Landes hinzufügen.“ 

„Um das Ganze abzurunden, wollten wir die Sänger*innen  als Gegenpol zu den Selfies glamourös in Szene setzen. Deshalb beenden wir mit einem Glam-Shooting. Karte, Archiv, Selfies und Glam-Shot – in den diesjährigen Postkarten steckt viel drin.“ . 


Der Einzelprobenplan des ESC 2024


Samstag, 27. April 2024

Zypern
Serbien
Litauen
Irland
Ukraine
Polen
Kroatien

 

Sonntag, 28. April 2024

Island
Slowenien
Finnland
Moldau
Aserbaidschan
Australien
Portugal 
Luxemburg

 

Montag, 29. April 2024

Malta
Albanien
Griechenland
Schweiz
Tschechien
Österreich
Dänemark
Armenien

 

Dienstag, 30. April 2024

Lettland
San Marino
Georgien
Belgien
Estland
Israel
Norwegen
Niederlande

 

Mittwoch, 1. Mai 2024

Zypern
Serbien
Litauen
Irland
Ukraine
Polen
Kroatien
Island
Slowenien
Finnland
Moldau
Aserbaidschan
Australien
Portugal
Luxemburg

 

Donnerstag, 2. Mai 2024

Malta
Albanien
Griechenland
Schweiz
Tschechien
Österreich
Dänemark
Armenien
Lettland

Ver. Königreich
Deutschland
Schweden
Frankreich
Spanien
Italien

 

Freitag, 3. Mai 2024

San Marino
Georgien
Belgien
Estland
Israel
Norwegen
Niederlande

 

Samstag, 4. Mai 2024

Ver. Königreich
Deutschland
Schweden
Frankreich
Spanien
Italien

 

 

 

 

 


Platzierungen und Punkte ESC 2024


PLATZIERUNGEN UND PUNKTE

 

 

Finale - 11. Mai 2024
Pl.  Land / Interpret*in / Titel Jury TV Ges.
1.
CH
Schweiz
Nemo
"The Code"  
365 226 591
2.

Kroatien
Baby Lasagna
"Rim Tim Tagi Dim" 
210 337 547
3.

Ukraine
alyona alyona & Jerry Heil 
"Teresa & Maria"
146 307 453
4.

Frankreich
Slimane
"Mon amour"
218 227 445
5.

Israel
Eden Golan
"Hurricane"
  
52 323 375
6.

Irland
Bambie Thug
"Doomsday Blue" 
142 136 278
7.

Italien
Angelina Mango
"La noia" 
164 104 268
8.

Armenien
LADANIVA
"Jako"  
101 82 183
9.

Schweden
Marcus & Martinus
"Unforgettable"
125 49 174
 10.

Portugal
iolanda
"Grito" 
139 13

152

11.

Griechenland
Marina Satti
"ZARI"  
41 85 126
12.

Deutschland
ISAAK
"Always on the Run" 
99 18 117
13.

Luxemburg
TALI
"Fighter"  
83 20 103
14.

Litauen
Silvester Belt
"Luktelk" 
32 58 90
15.

Zypern
Silia Kapsis
"Liar" 
34 44 78
16.

Lettland
Dons
"Hollow"  
36 28 64
17.

Serbien
TEYA DORA
"Ramonda" 
22 32 54
18.

Vereinigtes Königreich
Olly Alexander
"Dizzy" 
46 0 46
19.

Finnland
Windows95man
"No Rules!" 
7 31 38
20.

Estland
5MIINUST x Puuluup
"(nendest) narkootikumidest ei tea me (küll) midagi"  
4 33 37
21.

Georgien
Nutsa Buzaladze
"Firefighter"  
15 19 34
22.

Spanien
Nebulossa 
"ZORRA"
19 11 30
23.

Slowenien
Raiven
"Veronika" 
15 12 27
24.

Österreich
Kaleen
"We Will Rave" 
 
19 5 24
25.

Norwegen
Gåte 
"Ulveham" 
12 4 16

    


    

Semifinale 1 - 7. Mai 2024
Platz  Land  Televoting
1.
Kroatien 177
2.
Ukraine 173
3.
Irland 124
4.

Litauen 119
5.
SE
Luxemburg 117
6.
SE
Zypern 67
7.
SE
Finnland 59
8.
SE
Portugal 58
9.
SE
Slowenien 51
10.
SE
Serbien 47
 11.
SE
Australien
Electric Fields

"One Milkali (One Blood)"

41

12.
SE
Polen
LUNA
"The Tower"
35
13.
SE
Moldau
Natalia Barbu
"In the Middle"
20
14.
SE
Aserbaidschan
FAHREE feat. Ilkin Dovlatov
"Özünlə Apar"
11
15.
MK
Island
Hera Björk
"Scared of Heights"
3
Semifinale 2 - 9. Mai 2024
1.
Israel 194
2.
SE
Niederlande
182 (disqu.)
3.
SE
Armenien 137
4.
SE
Schweiz 132
5.
SE
Griechenland 86
6.
SE
Estland 79
7.
SE
Lettland 72
8.
SE
Georgien 54
9.
SE
Österreich 46
10.
SE
Norwegen 43
 11.
SE
Tschechien
Aiko

"Pedestal

38

12.
SE
Dänemark
SABA

"SAND
36
13.
SE
Belgien
Mustii

"Before the Party's Over"
18
14.
SE
San Marino
MEGARA

"11:11
16
15.
SE
Albanien
BESA

"TITAN
14
16.
SE
Malta
Sarah Bonnici

"Loop
13

   


Seite 1 von 5